Diskussionsforum
  • 08.09.2013 17:29
    skycab schreibt

    Gratis ist natürlich Unfug

    Ich gehe sicher davon aus, dass die Meldung falsch ist.

    Wenn ein Amazon-Smartphone gratis wäre, werden es sich viele schon 'aus Prinzip' bestellt, weil mans ja mitnehmen muss, dass es was gratis ist.

    Denkbar ist eher ein extrem niedriger Einstiegspreis von beispielsweise 49 Euro.
    Abhängig von der Qualität des Geräts könnte dass dann eine gute Alternative zu anderen Billig-Smartphones sein.
    Die Einschränkungen dürften denen von den Amazon-Tablets ähneln. Jeder muss wissen, ob er damit leben will.
  • 08.09.2013 23:19
    einmal geändert am 09.09.2013 12:56
    diddi88 antwortet auf skycab
    > Ich gehe sicher davon aus, dass die Meldung falsch ist.

    Bei http://www.forbes.com/sites/parmyolson/2013/09/06/a-free-amazon-smartphone-its-all-about-the-services/ ist es ein wenig seriöser geschrieben ;)

    Davon abgesehen ist es aktuell auch nur ein einfaches Gerücht.

    Aktualisierung: Wurde nun offiziell dementiert ;)

    http://www.golem.de/news/amazon-wir-planen-kein-kostenloses-smartphone-1309-101470.html
  • 09.09.2013 14:44
    krassDigger antwortet auf skycab
    Es gibt bereits Billig-Smartphones für 80 Euro regulärer Endkundenpreis (inkl. MWst). In sehr großer Stückzahl billigst in China produziert könnte man die Kosten im Einkauf wohl auf unter 30 Euro drücken. Klar das ist noch immer teuer für ein Massen-Werbegeschenk aber so unrealistisch nicht.
  • 09.09.2013 15:00
    wischmob antwortet auf krassDigger
    kein Werbegeschenk
    Benutzer krassDigger schrieb:
    > Es gibt bereits Billig-Smartphones für 80 Euro regulärer
    > Endkundenpreis (inkl. MWst). In sehr großer Stückzahl billigst
    > in China produziert könnte man die Kosten im Einkauf wohl auf
    > unter 30 Euro drücken. Klar das ist noch immer teuer für ein
    > Massen-Werbegeschenk aber so unrealistisch nicht.

    Und ich denke, dass es Amazon, sofern die Meldung denn wahr ist, es gerade nicht darum geht, ein Werbegeschenk zu machen.
    Dahinter ist knallhartes Kalkül und ein Business Case, der natürlich darauf angelegt ist, die Gerätekosten wieder herein zu holen. Wie bleibt zunächst ein Geheimnis aber möglich wäre ja:

    * App-Rabatt, jede App über das Telefon gekauft mit x% Abschlag
    * Bestellungen über das Telefon mit Versandrabatt, wohlwissend, dass das Telefon immer dabei ist und der PC nur abends zu Hause.
    * usw.