Diskussionsforum
  • 05.07.2013 01:02
    noplease schreibt

    Dann wohl nicht nur Smartphones, oder?

    Auch wenn eine solche Lücke mit Sicherheit auf Smartphones das größte Schadpotential haben dürfte, sind der Schilderung nach doch wohl alle(!) Geräte mit Android ab 1.6 betroffen.
    Also ebenso Tablets, TVs, BD-/DVD-Player, Tastatur-All-in-Ones und die kleinen HDMI-Module auf Android-Basis selbst dann, wenn sie nicht über GSM/UMTS verfügen, sondern lediglich W-LAN oder LAN.
    Wer weiß, ob die 'guten bösen Buben' das nicht auch schon längst ausnutzen und Edward Snowdens frühere Arbeitgeber so einige Leute via TV-Chatkamera unbemerkt beobachten oder Konferenzen von Top-Managern per Tablet mithören.

    Ich habe nicht eine App in Verwendung, für die ich die Begrenzung auf den Play Store deaktivieren müsste. Das gab es bisher nur einmal und damals habe ich direkt ab Entwickler geladen, inzwischen gibt es diese App direkt im Play Store.

    Trotzdem gibt es keine endgültige Sicherheit, weder Google noch der versierteste Anbieter könnten das verlässlich zusichern. Der beste Weg ist also, schnellstens einen entsprechenden Fix auf den Weg zu bringen. Go Google go...

    np
  • 05.07.2013 08:45
    spunk_ antwortet auf noplease
    Benutzer noplease schrieb:

    > Ich habe nicht eine App in Verwendung, für die ich die
    > Begrenzung auf den Play Store deaktivieren müsste. Das gab es
    > bisher nur einmal und damals habe ich direkt ab Entwickler
    > geladen, inzwischen gibt es diese App direkt im Play Store.

    bei mir isses andersrum: das Programm gabs mal im Laden von ggogle und wurde von dort ausgeschlossen (weil gegen das Geschäftsprinzip)

    ist ein Werbeblocker.

    aber konkret habe ich da genug Vertrauen in die daten vom xda-Forum (zumindest gleich wie das vertrauen wie in den Laden von google).
  • 05.07.2013 16:09
    noplease antwortet auf spunk_
    Okay, dann ist es bei Dir genau umgekehrt.
    Wenigstens gehörst Du zu denen, die sich Gedanken darüber machen, was sie wo und von wem laden und sicher hinterfragst Du auch die beanspruchten Rechte der Apps, die sich da auf Deinem Gerät tummeln.
    Aber das macht noch lange nicht jede(r).

    Die meisten haben doch schon konsequent von "Mein Haus, mein Auto, mein Boot" umgestellt auf "Mein Handy, meine Cloud, meine Apps"... Kritikloses konsumieren von Apps mit Vollkaskomentalität und freudigem Durchwinken von Berechtigungen inklusive.
    Auf die eigene Sicherheit selbst zu achten, vor einigen Jahren noch selbstverständlicher Standard, ist als Aufgabe von der Mehrheit doch längst auf die Anbieter übertragen worden - wie man merkt, mit wechselndem Erfolg.
    So manche merken erst dann, wenn es zu spät ist, dass man trotz Multi-Touch noch lange nicht alles einfach wegwischen kann... ;)
  • 09.07.2013 16:20
    arndt1972 antwortet auf noplease
    Wisst Ihr wie egal es mir ist, ob jemand meine Telefonate mithört, meine Nachrichten mitliest etc.?!
    Wen es interessiert...
    Ehrliche Menschen haben in dieser Hinsicht nichts zu befürchten!
    Wichtig sind mir Daten wie Passwörter, PIN-Codes, etc. ...
  • 13.07.2013 14:39
    helmut-wk antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Wisst Ihr wie egal es mir ist, ob jemand meine Telefonate
    > mithört, meine Nachrichten mitliest etc.?!
    > Wen es interessiert...
    > Ehrliche Menschen haben in dieser Hinsicht nichts zu
    > befürchten!
    >
    Ich muss immer an "von 20 bis 20:15 fand GV statt" denken, was in der Stasi-Akte von Kathi Witt stand. War zwar laut Witt ne Falschinterpretation der abgehörten Geräusche, aber sicher gab es auch korrekt erkannten Geschlechtsverkehr in ihrer Akte.

    Mit der App wird es möglich sein, alles zu filmen, das dein Smartphone sehen kann, ohne dass du davon ahnst. Wenn die Bilder nicht aussagefähig sind, dann kann ja immerhin der Ton verwendet werden. Erzähl mir nicht, dass du kein Privatleben hast, dass du nicht öffentlich ins Netz stellen willst - und hast du immer daran gedacht, dein Smartphone komplett abzuschalten und am besten in einem anderen Zimmer zu deponieren?
  • 29.07.2013 13:48
    garfield antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Du redest von Verbrechern und Gaunern (die dann das Material
    > verbreiten etc.), ich habe das auf irgendwelche Behörden
    > bezogen...
    > Da ist es mir echt egal!

    Apropos: Ich bin jetzt echt baff über Dein Staatsvertrauen. War der Staat nicht immer der Böse? Der, der den "Leistungsträgern" alles wegnimmt und es den "Schamrotzern" gibt? Na ja, so lange 'ne schwarz-gelbe Fahne wedelt...
  • 29.07.2013 15:55
    arndt1972 antwortet auf garfield
    > Apropos: Ich bin jetzt echt baff über Dein Staatsvertrauen. War
    > der Staat nicht immer der Böse? Der, der den "Leistungsträgern"
    > alles wegnimmt und es den "Schamrotzern" gibt? Na ja, so lange
    > 'ne schwarz-gelbe Fahne wedelt...

    1. sehe ich da jetzt keinen Zusammenhang...
    2. habe ich das so nicht gesagt, wenn war meine aussage, daß ich mir manchmal weniger Eingriffe vom Staat wünsche, bzw. ansonsten auch Konsequenzen erwarte. War aber ein völlig anderer Zusammenhang...
  • 29.07.2013 16:08
    garfield antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > > Apropos: Ich bin jetzt echt baff über Dein Staatsvertrauen. War
    > > der Staat nicht immer der Böse? Der, der den "Leistungsträgern"
    > > alles wegnimmt und es den "Schamrotzern" gibt? Na ja, so lange
    > > 'ne schwarz-gelbe Fahne wedelt...
    >
    > 1. sehe ich da jetzt keinen Zusammenhang...

    Na ja, einmal traust Du dem Staat nicht übern Weg, aber gerade DA, wo er sich in Sphären einmischt, die wirkliche Gefahr bedeuten, zuckst Du die Schultern.

    > 2. habe ich das so nicht gesagt, wenn war meine aussage, daß
    > ich mir manchmal weniger Eingriffe vom Staat wünsche, bzw.
    > ansonsten auch Konsequenzen erwarte. War aber ein völlig
    > anderer Zusammenhang...

    Sicher sind es verschiedene Zusammenhänge, aber beiden betreffen das Vertrauen in den Staat.
  • 29.07.2013 16:09
    arndt1972 antwortet auf garfield
    > Na ja, einmal traust Du dem Staat nicht übern Weg, aber gerade
    > DA, wo er sich in Sphären einmischt, die wirkliche Gefahr
    > bedeuten, zuckst Du die Schultern.
    >
    Wo traue ich dem Staat nicht übern Weg?!
  • 29.07.2013 16:26
    garfield antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > > Na ja, einmal traust Du dem Staat nicht übern Weg, aber gerade
    > > DA, wo er sich in Sphären einmischt, die wirkliche Gefahr
    > > bedeuten, zuckst Du die Schultern.
    > >
    > Wo traue ich dem Staat nicht übern Weg?!

    Hatte ich doch im ersten Beitrag angedeutet: wenn's ums Verteilen geht.
    Aber Du hast ja recht. ICH bin es eher, der sich diesbezüglich beklagen müsste (nicht aus persönlicher, sondern generell aus Einstellungssicht) und nicht Du. Also stimmt's wieder.
    ;-)
  • 30.07.2013 08:52
    helmut-wk antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Du redest von Verbrechern und Gaunern (die dann das Material
    > verbreiten etc.), ich habe das auf irgendwelche Behörden
    > bezogen...
    >
    Die Stasi-Unterlagenverwaltung (die das Material "verbreitet", also Witt zur Verfügung gestellt hat) war keine Verbrecherbande!

    Außerdem hab ich von einem Geheimdienst (also einer "Behörde") gesprochen. Und willst du mir erzählen, dass die NSA bewusst nicht hinschaut, wenn in dem Material, dass sie durchsucht, was Intimes vorkommt?

    Mir gings darum, dass *jeder* Mensch Dinge hat, die er privat halten möchte, in die kein Außenstehender reinschauen darf.
  • 29.07.2013 13:43
    garfield antwortet auf arndt1972
    Benutzer arndt1972 schrieb:
    > Wisst Ihr wie egal es mir ist, ob jemand meine Telefonate
    > mithört, meine Nachrichten mitliest etc.?!
    > Wen es interessiert...
    > Ehrliche Menschen haben in dieser Hinsicht nichts zu
    > befürchten!

    Ha, da is' wieder so einer vom Typus "Ich habe nichts zu verbergen". Wenig überraschend.

    > Wichtig sind mir Daten wie Passwörter, PIN-Codes, etc. ...

    Und Du glaubst allen Ernstes, die Stasi 2.0 (oder sind wir schon bei 3.0?) würde Deine Telefonate mithören, aber vor Deinen Passwörtern und PIN-Codes Halt machen? Wow!
    Na hoffentlich hast Du drangeschrieben, dass das jetzt ein Passwort ist - aber bloß nicht, dass es "BOMBENsicher" ist. Das wäre gar nicht gut.