Diskussionsforum
  • 27.03.2013 14:18
    tele_snail schreibt

    Smart-Option zum regulären Preis unattraktiv!

    Die Smart-Option für 9.99€ ist preislich ok - auch wenn es bessere Angebote gibt für diesen Preis (z.B. Lidl). Zum regulären Preis von 14.99€ ist sie dagegen viel zu teuer. Hoffentlich reduziert EM den Preis dauerhaft auf 9.99€ nach Ende der Testphase.

    150 MB für 4.99€ sind auch ok - aber warum ist es keine Flatrate?? So zieht EM hier nur mit Fyve gleich - bei simyo und blau hingegen bekomme ich für das Geld eine zwar nur 100MB große aber dafür Flatrate!

    Viele Grüße,

    tele_snail
  • 27.03.2013 15:09
    jcp antwortet auf tele_snail
    Benutzer tele_snail schrieb:

    >
    > 150 MB für 4.99€ sind auch ok - aber warum ist es keine
    > Flatrate?? So zieht EM hier nur mit Fyve gleich - bei simyo und
    > blau hingegen bekomme ich für das Geld eine zwar nur 100MB
    > große aber dafür Flatrate!
    >
    Bei O-Kosten steht, dass nach Verbrauch der 150 MB bis zum Ende des Abrechnungszeitraumes auf GPRS-Niveau gedrosselt wird.
    Was stimmt denn nun?
  • 27.03.2013 15:41
    mattes007 antwortet auf tele_snail
    Benutzer tele_snail schrieb:
    > Die Smart-Option für 9.99€ ist preislich ok - auch wenn es
    > bessere Angebote gibt für diesen Preis (z.B. Lidl). Zum
    > regulären Preis von 14.99€ ist sie dagegen viel zu teuer.

    Hier wird mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen. T-Mobile/Vodafone spielen in einer anderen Liga als Lidl/E-Plus.
    Selbst die Differenz zu einer D-Netz All-Net rechtfertigt sich, denn bei einem Vergleich zur 1monatigen D-Netz All-Net inkl. SMS-Flat und Datenflat (z.B. congstar) wären 20Euro Aufpreis fällig...und nur als Postpaid.
    Somit dürfte der "reguläre" Edeka Tarif ein sehr guter Taschengeld-Tarif sein. Mal abwarten, ob congstar nachzieht.
  • 27.03.2013 16:58
    Karl_Heinz antwortet auf mattes007

    > Hier wird mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen.
    > T-Mobile/Vodafone spielen in einer anderen Liga als
    > Lidl/E-Plus.


    Muss bei solchen Kommentaren immer bissl schmunzeln... Klar, preislich spielt T-Mobile/Vodafone in einer andere Liga. Meiner Meinung nach überteuert... ;-). Zumal es hier einige Ecken gibt wo T-Mobile/Vodafone gar nicht funkt...dafür aber E-Plus.
  • 27.03.2013 17:45
    hans91 antwortet auf Karl_Heinz
    Benutzer Karl_Heinz schrieb:
    >
    > Muss bei solchen Kommentaren immer bissl schmunzeln... Klar,
    > preislich spielt T-Mobile/Vodafone in einer andere Liga. Meiner
    > Meinung nach überteuert... ;-). Zumal es hier einige Ecken gibt
    > wo T-Mobile/Vodafone gar nicht funkt...dafür aber E-Plus.

    Da gibt es nichts zu Schmunzeln, es gibt Netzkarten und Tests, und die sprechen alle eine eindeutige Sprache. Allein, dass die Telekom flächendeckend (schnelles!) EDGE hat, macht sie unschlagbar. Vom guten 3G, besten und besten 4-Ausbau und der mit Abstand besten Sprachqualität mal ganz abgesehen. Dass ein Anbieter an manchen Stellen kein Netz hat, und andere schon, wird immer so sein.
  • 27.03.2013 18:23
    Karl_Heinz antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:

    > Da gibt es nichts zu Schmunzeln, es gibt Netzkarten und Tests,
    > und die sprechen alle eine eindeutige Sprache. Allein, dass die
    > Telekom flächendeckend (schnelles!) EDGE hat, macht sie
    > unschlagbar. Vom guten 3G, besten und besten 4-Ausbau und der
    > mit Abstand besten Sprachqualität mal ganz abgesehen. Dass ein
    > Anbieter an manchen Stellen kein Netz hat, und andere schon,
    > wird immer so sein.


    ;-) Flächendeckend EDGE..aber eben in den Funklöchern nicht ;-)

    Klar gibt es Netzkarten und Tests...aber auch die eigene Erfahrung. und da schneiden die E-Netze bei mir besser ab...
  • 27.03.2013 20:02
    Robert Redford antwortet auf hans91

    > Da gibt es nichts zu Schmunzeln, es gibt Netzkarten und Tests,
    > und die sprechen alle eine eindeutige Sprache.

    Stimmt. Die von *realen Nutzern* aufgezeichneten Netzkarten beweisen das die Versorgung eine große Katastrophe ist und es sich kaum was nimmt ob E-Plus, O2 bzw. Vodafone oder Telekom.

    Vor 10 Jahren hätte man mit "D-Netz = besseres Netz" argumentieren können. Heute spricht (leider) kaum noch was dafür.
  • 02.04.2013 09:40
    mattes007 antwortet auf hans91
    Benutzer hans91 schrieb:
    > Da gibt es nichts zu Schmunzeln, es gibt Netzkarten und Tests,
    > und die sprechen alle eine eindeutige Sprache. Allein, dass die
    > Telekom flächendeckend (schnelles!) EDGE hat, macht sie
    > unschlagbar. Vom guten 3G, besten und besten 4-Ausbau und der
    > mit Abstand besten Sprachqualität mal ganz abgesehen. Dass ein
    > Anbieter an manchen Stellen kein Netz hat, und andere schon,
    > wird immer so sein.

    Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe bis vor 3Jahren 9Jahre lang e-Plus intensiv genutzt (Großstadt). Draußen ging es, in Baumärkten und Indoor war es eine Katastrophe. Zuletzt war das E-Plus Netz nur noch überlastet (konnte meine Frau nicht mehr zuhause anrufen, obwohl 100% Netz). Ähnliches berichten Arbeitskollegen.
    Seit 3Jahren T-Mobile Kunde. Besseres Datennetz, keine Überlastung, sehr gute Sprachqualität, gute Indoorversorgung...und vor allem "keine Funklöcher" mehr. Stimmt nicht, eines im Sauerland, welches so klein war, dass ich es nicht bemerkt hätte, wenn ich nicht gerade drauf geschaut hätte.

    Die selben Erfahrungen machte meine Frau und Tochter. Letztere war im Urlaub an der Ostsee mit Freunden. Sie hat congstar befreundete Familie nur e-Plus. Unsere Tochter konnte überall telefonieren, die Familie nur an Ballungsräumen.
    Meine Frau macht Betriebsausflug (Sauerland). Sie konnte als einzige telefonieren, alle anderen nicht (E+ bzw. O2 Kunden).

    Die Netztests von Chip, Computerbild, Stiftung Warentest und Connect in den letzten 2Jahren belegen, dass die D-Netze meilenweit weg von den E-Netzen sind. Nur O2 kann in Ballungszentren bei der Telefonie teilweise mithalten (Connect-Test).
  • 27.03.2013 18:00
    Robophone antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:
    > Benutzer tele_snail schrieb:
    > > Die Smart-Option für 9.99€ ist preislich ok - auch wenn es
    > > bessere Angebote gibt für diesen Preis (z.B. Lidl). Zum
    > > regulären Preis von 14.99€ ist sie dagegen viel zu teuer.
    >
    > Hier wird mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen.
    > T-Mobile/Vodafone spielen in einer anderen Liga als
    > Lidl/E-Plus.

    Zum Teil hast du Recht. D1 konkurriert mit D2, O2mit E+. Allerdings kann eine Konkurrenz zwischen den indirekten Marken dann entstehen, wenn die Tarifstruktur eines günstigeren Anbieters wie Symyo teuerer als eines teuereren Anbieters wie Edeka sei.

    Und genau hier ist es der Fall. Simyo verlangt für 100 Minuten und SMS +Datenflat 200 MB pro Monat 9,90 Euro.

    Edeka verlangt ab April für 200 Minuten und 200 SMS +150 MB Datenflat 9,90 Euro.

    In diesem Fall sollte simyo unbedingt reagieren, da ein von Geburt an teueres Anbieter billiger geworden ist, als ein von Geburt an billiges Anbieter.

    Reagiert simyo nicht, kann er sein Geschäft mit simyo -Prepaid abhacken.

    Rechnerisch 4,95 Cent/Minute bei Edeka Telefoniepreis vs. 9.9 Cent/minute simyo.

    Ich sehe da keine Logik. Der simyo ist seine Marke offensichtlich suspekt ,und, ich sehe da keine Logik bei der Preisgestaltung.

    Bei dem Billiganbieter würde man eher erwarten, dass er auf Preissentwicklung sensibel reagiert und Preise stärker reduziert, um die Kunden vor Konkurrenten anzuhalten und Umsatz zu erhöhen. Aber das, was Edeka, Fyve etc vormachen ist schon klug und vorbildlich. Eine bittere Lehere für andere Discounter, die derzeit in die Lethargie verfallen sind.

    > Selbst die Differenz zu einer D-Netz All-Net rechtfertigt sich,
    > denn bei einem Vergleich zur 1monatigen D-Netz All-Net inkl.
    > SMS-Flat und Datenflat (z.B. congstar) wären 20Euro Aufpreis
    > fällig...und nur als Postpaid.

    In der Tat ist Edeka damit attraktiver geworden,bietet aber kein Packet für 500 Minuten bzw. All-in-net 20 Euro an.

    > Somit dürfte der "reguläre" Edeka Tarif ein sehr guter
    > Taschengeld-Tarif sein. Mal abwarten, ob congstar nachzieht.

    Beim Congstar würde ich nicht erwarten, dass er mitzieht, da er immernoch im rotem Bereich nach 3 Jahren seit dem Markteintritt liegt und keine Besserung in Sicht ist.

    Was nützt ihm dann eine Preisreduktion, die zu keiner Entspannung der Gesamtlage führen wird. Eher unwahrscheinlich und wenn, dann sehr verzögert und einer der letzten auf dem Markt.

    Insgesamt ist Edeka besser als Congstar, da die Flats auch ohne Internet gebucht werden können und Auslandspreise deutlich günstiger als beim Congstar sind.

    Aber der entscheidende Nachteil ist schwierige Aufladung bei Edeka. Die Vodafone-Aufladekarten gehen nicht, was eine starke Einschränkung ist.
    Und dies ist auch der Grund, warum Edeka nie an Fonic und Lidl Anschluss finden wird und ein Nischenanbieter bleiben wird. Selber schuld.

    Man hat weder Lust die Edeka -Aufladekarten zu kaufen, für die es keine Ermässigung bei Onlinekäufen gibt und auch keine Lust auf Einzugsermächtigung wegen Verwässerung der Prepaidprinzips und Missbrauchsgefahr des Guthabens beim Anbieter, von der es häufig bei teltarif und anderswo zu hören ist.
  • 29.03.2013 09:01
    Tentakinuh antwortet auf Robophone
    Penny/Congstar (Telekom-Netz) / PENNY MOBIL Smart
    Penny/Congstar (Telekom-Netz) verlangt für seine "PENNY MOBIL Smart" Option
    14,99 Euro für 100 Minuten in alle Netze und 1000 SMS in alle Netze,
    sowie 200 MB Datenflat

    Ich denke (hoffe) dort wird bald nachgebessert.

    http://www.pennymobil.de/tarifuebersicht.html


    Penny/Congstar kann überall (Tankstellen, T-Punkt usw.) aufgeladen werden
  • 02.04.2013 10:07
    mattes007 antwortet auf Robophone
    Benutzer Robophone schrieb:
    > Allerdings kann eine Konkurrenz zwischen den indirekten Marken
    > dann entstehen, wenn die Tarifstruktur eines günstigeren
    > Anbieters wie Symyo teuerer als eines teuereren Anbieters wie
    > Edeka sei.
    >
    > Und genau hier ist es der Fall. Simyo verlangt für 100 Minuten
    > und SMS +Datenflat 200 MB pro Monat 9,90 Euro.
    >
    > Edeka verlangt ab April für 200 Minuten und 200 SMS +150 MB
    > Datenflat 9,90 Euro.

    Das stimmt zwar, aber Edeka bietet den Tarif nur in einem Aktionszeitraum an, danach kostet es 15Euro, was ja auch Grundlage der Diskussion war. Daher braucht Simyo auch nicht reagieren.

    > Ich sehe da keine Logik. Der simyo ist seine Marke
    > offensichtlich suspekt ,und, ich sehe da keine Logik bei der
    > Preisgestaltung.

    Ich kapiere Deine Logik auch nicht. Vielleicht solltest Du Dir den Artikel noch mal durchlesen.

    > Bei dem Billiganbieter würde man eher erwarten, dass er auf
    > Preissentwicklung sensibel reagiert und Preise stärker
    > reduziert, um die Kunden vor Konkurrenten anzuhalten und Umsatz
    > zu erhöhen. Aber das, was Edeka, Fyve etc vormachen ist schon
    > klug und vorbildlich. Eine bittere Lehere für andere
    > Discounter, die derzeit in die Lethargie verfallen sind.

    Wie gesagt...Edeka nur Aktion, Simyo forever. Was die Tarifstruktur angeht, ist simyo der absolute Spitzenreiter. Wenn das Netz nur besser wäre...

    > In der Tat ist Edeka damit attraktiver geworden,bietet aber
    > kein Packet für 500 Minuten bzw. All-in-net 20 Euro an.

    Welcher D-Anbieter bietet eine 20Euro All-in-net (inkl.Rufnummerportierung) an? Keiner!

    Edeka ist ein "echter" Prepaid Tarif, während Lidl ein Prepaid mit Lastschriftzwang ist, also weder für Schufa-Geschädigte noch für Kids geeignet ist.

    > Beim Congstar würde ich nicht erwarten, dass er mitzieht, da er
    > immernoch im rotem Bereich nach 3 Jahren seit dem Markteintritt
    > liegt und keine Besserung in Sicht ist.

    Was für ein Blödsinn! Congstar hat sich in den letzten 3Jahren unheimlich gemacht. Bietet inzwischen viele Tarife an und vor allem die All-Nets sind mehr als Konkurrenzfähig.

    > Was nützt ihm dann eine Preisreduktion, die zu keiner
    > Entspannung der Gesamtlage führen wird. Eher unwahrscheinlich
    > und wenn, dann sehr verzögert und einer der letzten auf dem
    > Markt.

    Du weißt, dass PennyMobil und JaMobil auch zu congstar gehören? Damit haben sie Tarife für 3Cent innerhalb der Community und dort gibt es eine Communityflat inkl.SMS für 3Euro. Meines Wissens ist der externe Preis mit 11Cent aber 60/1 Taktung mehr als konkurrenzfähig ist.

    > Insgesamt ist Edeka besser als Congstar, da die Flats auch ohne
    > Internet gebucht werden können und Auslandspreise deutlich
    > günstiger als beim Congstar sind.

    Auch hier solltest Du Dich mal richtig informieren.
    Du kannst sowohl mit Edeka als auch congstar nach Europa Festnetz für 9Cent telefonieren, von Edeka in europäische Handynetze für 29Cent (1,49Euro congstar). Dafür kostet es ins übrige Ausland bei congstar 1,49Euro, bei Edeka 1,99Euro und Roaming ist bei Edeka richtig teuer.
    Da ist es lediglich in Lichtenstein, Norwegen und Luxenburg bei Edeka günstiger, während es teilweise bis 5,63Euro pro Minute kostet...bei congstar lediglich 2,99Euro Höchstpreis.

    > Aber der entscheidende Nachteil ist schwierige Aufladung bei
    > Edeka. Die Vodafone-Aufladekarten gehen nicht, was eine starke
    > Einschränkung ist.
    > Und dies ist auch der Grund, warum Edeka nie an Fonic und Lidl
    > Anschluss finden wird und ein Nischenanbieter bleiben wird.
    > Selber schuld.

    Dafür geht doch die Automatische Aufladung!

    Congstar kriegst Du z.B. an jeder Ecke.

    > Man hat weder Lust die Edeka -Aufladekarten zu kaufen, für die
    > es keine Ermässigung bei Onlinekäufen gibt und auch keine Lust
    > auf Einzugsermächtigung wegen Verwässerung der Prepaidprinzips
    > und Missbrauchsgefahr des Guthabens beim Anbieter, von der es
    > häufig bei teltarif und anderswo zu hören ist.

    Bitte mal Quellen angeben. Habe ich noch nicht gelesen.