Diskussionsforum
  • 27.03.2013 07:45
    einmal geändert am 27.03.2013 07:46
    skycab schreibt
    Bedenklich finde ich hier vor allem, dass der Vodafone-Mitarbeiter , nenne wir ihn doch Kadir B., an die nötigen Informationen gelangen konnte, um das durchzuziehen und das Vodafone offensichtlich um keine wirksamen Mechanismen verfügt, die das verhindern konnten.
  • 27.03.2013 09:50
    yakashimoto antwortet auf skycab
    Benutzer skycab schrieb:
    > Bedenklich finde ich hier vor allem, dass der
    > Vodafone-Mitarbeiter , nenne wir ihn doch Kadir B., an die
    > nötigen Informationen gelangen konnte, um das durchzuziehen und
    > das Vodafone offensichtlich um keine wirksamen Mechanismen
    > verfügt, die das verhindern konnten.

    Die Daten sind bei Prepaidkarten meist nicht von nöten. Es reicht auf dem Übernahmeformular der Satz "Vorbesitzer nicht bekannt"
  • 27.03.2013 12:02
    garfield antwortet auf yakashimoto
    Benutzer yakashimoto schrieb:
    > Benutzer skycab schrieb:
    > > Bedenklich finde ich hier vor allem, dass der
    > > Vodafone-Mitarbeiter , nenne wir ihn doch Kadir B., an die
    > > nötigen Informationen gelangen konnte, um das durchzuziehen und
    > > das Vodafone offensichtlich um keine wirksamen Mechanismen
    > > verfügt, die das verhindern konnten.
    >
    > Die Daten sind bei Prepaidkarten meist nicht von nöten. Es
    > reicht auf dem Übernahmeformular der Satz "Vorbesitzer nicht
    > bekannt"

    Ja, schön wär's. So einfach geht das vermutlich nur, wenn wie hier geschildert, ein Mitarbeitern des Anbieters dies macht.

    Ich habe monatelang versucht, adminstrativ an meine eigene Nummer ranzukommen, die ich schon mehrere Jahre lang nutzte,
    bis es nach einem schon absurden Dokumenten- und Mailverkehr endlich gelang.

    Dies war nötig, da ich auf diese Bestandskarte die dauerhaft kostenlose Tchibofonflatrate aufbuchen lassen wollte. Dazu benötigte man aber das Kundenkennwort, dass ich nicht hatte, weil auch in diesem Fall die Karte samt Handy bei ebay gekauft wurde und der Vorbesitzer nicht mehr bekannt war.
    Vorher musste ich ja nicht in mein "Kundenkonto" rein, erstmalig für die gewünschte Aufbuchung.