Diskussionsforum
  • 05.02.2013 18:01
    Boarder111 schreibt

    Tablets

    Nokia beobachtet den Markt. Viel Spaß, denn der Markt ist ja schon gelaufen bevor Nokia das erste Tablet auf den Markt bringt. Tolle Sprüche. Auch gegen Blackberry. Er sollte mal erwähnen das Sie selbst ihren meisten Umsatz mit den Billigphones (Asha) machen und nicht mit den WP8 Geräten. Hat denn der auch was geraucht?????
  • 05.02.2013 18:17
    JanVoIP antwortet auf Boarder111
    Benutzer Boarder111 schrieb:
    > Nokia beobachtet den Markt. Viel Spaß, denn der Markt ist ja
    > schon gelaufen bevor Nokia das erste Tablet auf den Markt
    > bringt. Tolle Sprüche. Auch gegen Blackberry. Er sollte mal
    > erwähnen das Sie selbst ihren meisten Umsatz mit den
    > Billigphones (Asha) machen und nicht mit den WP8 Geräten. Hat
    > denn der auch was geraucht?????

    Wie war noch einmal schnell der Name dieses Mannes? Warum denke ich nur immer wieder Flop? - Elops Mission ist nach meiner Sicht, einen rießigen Flop aus Nokia zu machen.
  • 05.02.2013 19:12
    Wiewaldi antwortet auf JanVoIP

    > Wie war noch einmal schnell der Name dieses Mannes? Warum denke
    > ich nur immer wieder Flop? - Elops Mission ist nach meiner
    > Sicht, einen rießigen Flop aus Nokia zu machen.

    ..und die Vorbereitungen für eine kostengünstige Übernahme durch die Redmonder zu leisten.
  • 05.02.2013 20:34
    mirdochegal antwortet auf Wiewaldi
    Benutzer Wiewaldi schrieb:
    >
    > > Wie war noch einmal schnell der Name dieses Mannes? Warum denke
    > > ich nur immer wieder Flop? - Elops Mission ist nach meiner
    > > Sicht, einen rießigen Flop aus Nokia zu machen.
    >
    > ..und die Vorbereitungen für eine kostengünstige Übernahme
    > durch die Redmonder zu leisten.

    Was, um himmels Willen, sollte Microsoft mit Nokia anfangen wollen?
  • 05.02.2013 20:49
    mirdochegal antwortet auf spunk_
    Benutzer spunk_ schrieb:
    > Benutzer mirdochegal schrieb:
    >
    > > Was, um himmels Willen, sollte Microsoft mit Nokia anfangen
    > > wollen?
    >
    >
    > die Patente vermarkten.

    Achso. Nur, sollte Nokia wirklich irgendwann verkauft werden, würde MS genau so in der Schlange der Interessenten stehen, wie die anderen auch. Nur weil der Chef mal bei MS war, gibts noch keine Vorkaufrechte.
  • 05.02.2013 20:47
    mirdochegal antwortet auf Boarder111
    Benutzer Boarder111 schrieb:
    > Nokia beobachtet den Markt. Viel Spaß, denn der Markt ist ja
    > schon gelaufen bevor Nokia das erste Tablet auf den Markt
    > bringt.

    Etwas lustig ist es schon. Mittlerweile wurden Millionen von Tablets verkauft und jetzt kommt Nokia und überlegt erstmal, was für ein Tablet sie entwickeln könnten.

    Eine Firma die nichts probiert kann auch nichts gewinnen, klar. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich alle auf ein stinknormales Tablet von Nokia stürzen würden, das man auch schon von Acer, Apple, Asus, Toshiba, Samsung, Sony, RIM, Lenovo, usw. bekommen kann.
  • 05.02.2013 20:52
    spunk_ antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:

    > Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich alle
    > auf ein stinknormales Tablet von Nokia stürzen würden, das man

    vielleicht gibts nen Flachrechner mit freier Betriebssystemwahl - also veröffentlichten Treibern für die verwendeten Bauteile.

    das ist nämlich im Vergleich zum Tischrechner (oder meinetwegen auch den Klapprechnern) der grösste Unterschied bzw. Nachteil dieser neuen Produktgruppe.

  • 05.02.2013 21:15
    mirdochegal antwortet auf spunk_
    Benutzer spunk_ schrieb:
    > vielleicht gibts nen Flachrechner mit freier Betriebssystemwahl
    > - also veröffentlichten Treibern für die verwendeten Bauteile.
    >
    > das ist nämlich im Vergleich zum Tischrechner (oder meinetwegen
    > auch den Klapprechnern) der grösste Unterschied bzw. Nachteil
    > dieser neuen Produktgruppe.

    Das wäre hübsch. Aber sieh es mal so: Wird Nokia sich für ein Modell die 2- oder 3-fache Arbeit für die Softwareanpassung machen? Nöööö.
  • 05.02.2013 21:18
    spunk_ antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:

    > Das wäre hübsch. Aber sieh es mal so: Wird Nokia sich für ein
    > Modell die 2- oder 3-fache Arbeit für die Softwareanpassung
    > machen? Nöööö.

    hohoho - es sind nur die Treiber nötig für die Bauteile.
    ja okay: jedes mögliche System erwartet zwingend angepasste reiber dafür - also mehr Entwicklungsaufwand.

    bemerkenswert das dies im Bereich Tischrechner (oder auch Klapprechnern) bei den herstellern noch durchgeführt wird - es gibt Treiber für Windows (viele Versionen) für Linux (oft).
  • 06.02.2013 12:21
    mattes007 antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:
    > Etwas lustig ist es schon. Mittlerweile wurden Millionen von
    > Tablets verkauft und jetzt kommt Nokia und überlegt erstmal,
    > was für ein Tablet sie entwickeln könnten.

    Das stimmt zwar, aber sein wir mal ehrlich...wofür nutzt man den die heutigen Tablets? Surfen? Mailing? Terminverwaltung? Aufgaben? Notizen? Ein paar Games? Social Network? Messenger? Fotos anschauen? Musik hören? Damit hätte man schon 90% abgedeckt. Richtige Office Anwenungen bzw. Bearbeitung macht man meistens auf Grund fehlender Alternativen oder Rechenpower eher nicht.

    Nokia hätte mit Microsoft da den richtigen Software-Riesen im Background.

    >
    > Eine Firma die nichts probiert kann auch nichts gewinnen, klar.
    > Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich alle
    > auf ein stinknormales Tablet von Nokia stürzen würden, das man
    > auch schon von Acer, Apple, Asus, Toshiba, Samsung, Sony, RIM,
    > Lenovo, usw. bekommen kann.

    Nun ja, ich denke das der Markt für Win8 Tablets da wäre.
    Das Nokia Smartphones bauen können, bewies ja schon das Lumia920. Wenn sie jetzt eine Docking anbieten, eine Bluetooth Tastatur und entsprechende Office Anwendung samt Rechenpower, der sich mit dem HeimPC synchronisiert, wäre es etwas was noch keiner in der Art hat.
  • 06.02.2013 20:53
    mirdochegal antwortet auf mattes007
    Benutzer mattes007 schrieb:
    > den die heutigen Tablets? Surfen? Mailing? Terminverwaltung?
    > Aufgaben? Notizen? Ein paar Games? Social Network? Messenger?
    > Fotos anschauen? Musik hören? Damit hätte man schon 90%
    > abgedeckt. Richtige Office Anwenungen bzw. Bearbeitung macht
    > man meistens auf Grund fehlender Alternativen oder Rechenpower
    > eher nicht.
    >
    > Nokia hätte mit Microsoft da den richtigen Software-Riesen im
    > Background.

    Das wird auch Nokia jetzt nicht ändern. Die genannten Anwendungsbeschränkungen liegen nicht daran, dass kein Microsoft Office verfügbar wäre sondern an der geringen Bildschirmgröße und der Touchbedienung.