Diskussionsforum
  • 05.01.2013 17:13
    stinch schreibt

    Keine Information von Congstar erhalten

    Hallo,

    was bei congstar momentan los ist, ist unglaublich. Ich habe zufällig, da ich im congstar Forum gestöbert habe, erfahren, dass ich auch von den Problemen betroffen bin. Nachdem ich heute, 05.01. meine SIM-Karte erhalten habe, die ich Ende November bestellt hatte und meinen alten Vertrag zum 26.12. gekündigt hatte, stehe ich seitdem ohne Mobilfunkvertrag dar. Ende November hatte ich auch den sofortigen Portierungswunsch geäußert. Ein Portierungstermin wurde mir am 27.12. (einen Tag nach Ablauf meinen alten Vertrages) genannt: der 07.01.13. Heute habe ich dann im Forum erfahren, dass der Termin auf 14.01. verschoben ist.
    Congstar hat mich und scheinbar hunderte oder gar tausende Kunden nicht informiert, was aus diesem Thread (http://www.congstar-forum.de/mobilfunk/tarif-produktberatung-mobilfunk/30966-sammelthread-alt-störung-einige-portierungstermine-müssen-neu-verhandelt-werden/) im Congstar-Forum ganz klar hervorgeht. Der Chat ist praktisch auch nicht erreichbar.
    Kundensupport sieht anders aus....
  • 05.01.2013 20:28
    mersawi antwortet auf stinch
    ja da machste schon was mit...
    Ich habe ne Penny Karte (und ja , für die die mich kennen, ich muß echt alles ausprobieren).
    Karte gekauft (bei penny) online aktiviert,n zwanni aufgeladen und die smart option gebucht.
    Soweit so gut.
    Nach nem Tag war alles aktiv.
    Laut deren faq hätte man die Festnetzflat auch noch dazubuchen können was ich auch im online Bereich tat.
    Dann tat sich gar nix mehr.
    Die Festentz option wurde nie aktiviert,.wenn man da anruft nur hilfloses Gestammel.
    Ne Mail ham se mir ma geschrieben das beide Optionen zeitgleich nicht buchbar sind.
    AHA...
    Da hab ich doch echt keine Lust auf Congstar und Konsorten...
    Ach ja nach dem heute meine Portierung Yourfone zu xtra Telekom abgelehnt wurde ( Begründung online nicht möglich) habe ich selbige zu Bild mobil angestoßen...
    Da scheint online alles zu klappen
  • 07.01.2013 11:07
    niknuk antwortet auf stinch
    Benutzer stinch schrieb:

    > was bei congstar momentan los ist, ist unglaublich.

    Nicht nur momentan. EDV-Chaos hat bei Congstar Tradition. Vor einiger Zeit haben sie es eben wegen solcher Probleme in die Rubrik "Vorsicht Kunde" der Zeitschrift c't geschafft. Damals war Congstar über Monate hinweg nicht in der Lage, korrekte Rechnungen auszustellen. Diesmal kriegen sie Portierungen nicht auf die Reihe. Bin gespannt, was als nächstes kommt ;-)

    Gruß

    niknuk
  • 15.01.2013 14:25
    julian antwortet auf stinch
    Ich kann ein (trauriges) Lied davon singen....

    Ich hatte Ende November meine Prepaid SIM Karte bei Fonic gekündigt, um zu Congstar zu wechseln.

    Am 09. Dezember wurde meine Nummer bei Fonic erwartungsgemäß abgeschaltet.
    Am 10. Dezember wurde die Congstar SIM Karte mit meiner zu portierenden Nummer NICHT geschaltet.
    Natürlich meldet sich Congstar NICHT bei mir.
    Am 10. habe ich eine Email an den sog. Congstar Kundendienst geschrieben mit der Frage, was jetzt passiert bzw. warum die SIM Karte nicht aktiviert wurde.
    Nachdem ich die teure Hotline angerufen hatte, teilt man mir einen neuen Portierungstermin zum 14. Dezember mit.
    Am 14. Dezember wurde die Congstar SIM Karte mit meiner zu portierenden Nummer NICHT geschaltet.
    Natürlich meldet sich Congstar NICHT bei mir.
    Nach erneuten Hotline Anruf dritten Termin mitgeteilt: 20. Dezember.
    Am 16. Dezember erhalte ich eine Congstar Antwort auf meine Email vom 16. Dezember (6 Tage später !!!!) mit der falschen Behauptung, meine Nummer wurde bei Congstar aktiviert.
    Immer wieder schrieb ich Emails und rief ich die teuere Hotline an, um herauszufinden, was mit meiner portierten Nummer passiert ist. Ergebnis NULL.
    Am 20. Dezember wurde die Congstar SIM Karte mit meiner zu portierenden Nummer NICHT geschaltet.
    Natürlich meldet sich Congstar NICHT bei mir.
    3 Portierungstermine & drei mal Misserfolg.
    Nachdem ich 10 Tage lang nur 100% Unfähigkeit & 0% Kundendienst bei Congstar erlebt hattee, gab ich endlich auf und kündigte meine (nicht aktivierte) Nummer, und die Portierung mit sofortiger Wirkung. Ich erteilte eine Verzichtserklärung um die sofortige Wegportierung zu ermöglichen.
    Am 21. Dezember bekam ich von Congstar eine Email Bestätigung meiner Kündigung, und einen Termin zur Freigabe der Nummer: 27. Dezember.
    Seit dem 27. Dezember versucht der neue Mobilfunkanbieter (Fyve) mehrmals und vergeblich, die Nummer von Congstar zu portieren. Diese wird aber durch ein "Sperrvermerk" von Congstar verhindert.
    Erneut muss ich die teure Congstar Hotline mehrmals anrufen, um das "Sperrvermerk" zu löschen.
    Ich bekomme einen neuen Portierungstermin: 10. Januar mitgeteilt.
    Am 10. Januar erhielte ich von Congstar eine "Willkommens Email" mit der Information, das meine Nummer erfolgreich ZU Congstar !!! portiert wurde.
    Die Portierung zu Fyve wird dann von Congstar abgeleht weil "nicht genügend Guthaben vorhanden ist". Die Nummer wurde aber NIE bei Congstar aktiviert. Erst nachdem ich erneut mehrmals die Hotline angerufen hatte, wurde die Nummer wieder frei zur Portierung geschaltet.
    Ich bekam einen neuen Termin: 11. Januar.
    Am 11. Januar wird die Portierung wieder von Congstar behindert, und ich bekam einen neuen Termin mitgeteilt 16. Januar....

    5 Wochen lang völlige Unfähigkeit + Null Kundendienst bei Congstar

    Mal sehen, was morgen passiert.
  • 15.01.2013 14:28
    RobbieG antwortet auf stinch
    Hilfprogramm für Congstar...
    als "Hilfsprogramm für Congstar" könnte man das Unternehmen von vorhandenen Karten oder geplanten Kartenträumen entlasten, damit sie die verblieben Kunden besser betreuen können :-)