Diskussionsforum
  • 05.01.2013 14:18
    bholmer schreibt

    GPRS / EDGE bei Vodafone

    Eine Modernisierung der alten Datennetze hat Vodafone auch bitter nötig (was ja hier hinlänglich bekannt ist)
    Während bei Vodafone in UMTS-versorgten Gebieten nach meiner Erfahrung eine durchgängige Datenrate von zumindest 1000 bis 2000 BPS im Download zu erziehlen ist, wird es quälend langsam, wenn man aus den Highspeed Hotspots herausfährt oder das Handy innerhalb der versorgten Gebiete auf GPRS/EDGE umschaltet. Dann sinkt die Geschwindigkeit sofort auf 50 bis 120 kbit/s ab.

    Surfen im Hotelzimmer in der Großstadt kein Problem, aber wehe man muss mal irgendwo im Landhotel übernachten. Dann fehlt einem die übliche Kommunikationsinfrastruktur sofort.

    LTE-Geschwindigkeit braucht man noch nicht wirklich dringend mobil. Die meisten haben zu Hause eine geringere Geschwindigkeit.
    Da ist die Versorgung von weißen Flecken in der DSL-Landschaft wichtiger. In 5 Jahren wird diese Aussage wohl nicht mehr zutreffen...
  • 05.01.2013 23:26
    Kevin7289 antwortet auf bholmer
    Dass im Mobilfunknetz nur sehr niedrige DAtenraten zu erzielen sind, habe ich bei o2 auch und dass meist sogar unter 70 kbits durchschnitt 20 kbits über EDGE und trotzdem wird dort nichts gemacht, die haben auch noch sehr viele Orte bzw Städte über 20.000 Einwohner ohne UMTS versorgung
  • 06.01.2013 00:55
    CIA_MAN antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Tja da hilft nur eins...
    > Opera mini nokia asha 200...
    > In OM laufen auch FB/Twitter und in gprs dank
    > Datenkomprimierung alles schnell genug...

    Sorry das ist höchstens eine Notoption...
  • 06.01.2013 12:54
    CIA_MAN antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Warum ? Ich fahre ganz gut damit.
    > Immer n Netz.
    > Immer online.
    > Kann immer reagieren.
    > Whatsapp tut auch laufen...
    > Und den akku schone ich auch

    Ich sehe schon bald ist auf Vodafone-Handys der Opera mini vorinstalliert ^^ :)
  • 06.01.2013 14:06
    DenSch antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > Benutzer mersawi schrieb:

    > Ich sehe schon bald ist auf Vodafone-Handys der Opera mini
    > vorinstalliert ^^ :)


    War er sogar auf vielen....

  • 06.01.2013 14:38
    CIA_MAN antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > > Benutzer mersawi schrieb:
    >
    > > Ich sehe schon bald ist auf Vodafone-Handys der Opera mini
    > > vorinstalliert ^^ :)
    >
    >
    > War er sogar auf vielen....
    >

    Lol
  • 06.01.2013 14:05
    DenSch antwortet auf bholmer
    Benutzer bholmer schrieb:
    > Eine Modernisierung der alten Datennetze hat Vodafone auch
    > bitter nötig (was ja hier hinlänglich bekannt ist)
    > Während bei Vodafone in UMTS-versorgten Gebieten nach meiner
    > Erfahrung eine durchgängige Datenrate von zumindest 1000 bis
    > 2000 BPS im Download zu erziehlen ist, wird es quälend langsam,
    > wenn man aus den Highspeed Hotspots herausfährt oder das Handy
    > innerhalb der versorgten Gebiete auf GPRS/EDGE umschaltet. Dann
    > sinkt die Geschwindigkeit sofort auf 50 bis 120 kbit/s ab.
    >
    > Surfen im Hotelzimmer in der Großstadt kein Problem, aber wehe
    > man muss mal irgendwo im Landhotel übernachten. Dann fehlt
    > einem die übliche Kommunikationsinfrastruktur sofort.
    >
    > LTE-Geschwindigkeit braucht man noch nicht wirklich dringend
    > mobil. Die meisten haben zu Hause eine geringere
    > Geschwindigkeit.
    > Da ist die Versorgung von weißen Flecken in der DSL-Landschaft
    > wichtiger. In 5 Jahren wird diese Aussage wohl nicht mehr
    > zutreffen...


    Nun, LTE auf dem Handy hat nicht nur den Sinn, abnormale Downloaraten zu erziehel irgendwo im Bereich von 70000 oder mehr...
    LTE hat den Sinn, "Breitband" überall hin zu bringen.

    Bestes Beispiel gestern auf der Fahrt nach Jena:
    BS-MD-L-J-EF-ESW-GÖ

    Vor zwei Jahren: Städte HSPA. Sonst gerade mal E oder nur G.
    Gestern: Städte HSPA, aufm Land LTE im Display. Ich hatte fast durchweg immer irgendwo eine "Breitband" Verbindung im Handy.
    Als Beifahrer mit S3LTE und Ipad mi SkyGo ist das ne feine sache ;)
  • 06.01.2013 14:23
    mersawi antwortet auf DenSch
    als Beifahrer ist breitband ja ganz nett (falls man en Rucksack akkus mit hat).
    Aber mal ganz ehrlich:
    Wichtig ist es zu kommunizieren (auch mir).
    Es reicht völlig per mail oder und fb...
    Mehr muß nicht.
    Auch per mail kann ich Bilder und Anhänge mit schicken...
  • 07.01.2013 10:38
    bholmer antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > > Nun, LTE auf dem Handy hat nicht nur den Sinn, abnormale
    > Downloaraten zu erziehel irgendwo im Bereich von 70000 oder
    > mehr...
    > LTE hat den Sinn, "Breitband" überall hin zu bringen.


    Wenn man die Vodafone Werbung im TV sieht, hat man allerdings einen anderen Eindruck.

    Mir geht es darum, dass über die bestehenden fast flächendeckend bestehenden GSM-Netze bei Vodafone die gleichen Downloadraten zu erzielen sind wie bei den Mitbewerbern.

    Der Geschwindigkeitsprung zwischen Stadt und Land ist mir zu hoch.
    Vielleicht hat in 5 Jahren jedes Handy LTE und LTE hat eine Highspeed-Abdeckung in der Fläche. Dann sieht es natürlich anders aus.


  • 07.01.2013 10:55
    DenSch antwortet auf bholmer
    Benutzer bholmer schrieb:

    > Mir geht es darum, dass über die bestehenden fast
    > flächendeckend bestehenden GSM-Netze bei Vodafone die gleichen
    > Downloadraten zu erzielen sind wie bei den Mitbewerbern.

    Du meinst mit EDGE? GPRS fluppt bei Vodafon eja sehr gut.
    Am EDGE Arbeiten die ja dieses Jahr, gab es irgendwo ne Meldung....

    >
    > Der Geschwindigkeitsprung zwischen Stadt und Land ist mir zu
    > hoch.

    IN welche Richtung? MIt LTE ist es aktuell ja genau andersrum wie früher bei UMTS und EDGE ...
    Ich fahr hier aus der Stadt raus und hab das zehnfache von dem in der Stadt ;)

  • 07.01.2013 11:11
    mersawi antwortet auf DenSch
    Flächendeckend ist hier das Zauberwort...
    Ich habe lieber zu ca 100 Prozent gprs (in verbindung mit opera durchaus akzeptabel) als Punktuell voll Power ansonsten gar nix...
  • 07.01.2013 11:16
    DenSch antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Flächendeckend ist hier das Zauberwort...
    > Ich habe lieber zu ca 100 Prozent gprs (in verbindung mit opera
    > durchaus akzeptabel) als Punktuell voll Power ansonsten gar
    > nix...

    Über GPRS geht ja alles problemlos. NUr wenn das gute "E" oben steht heißt es Eatsch...
  • 07.01.2013 11:53
    DenSch antwortet auf mersawi
    Benutzer mersawi schrieb:
    > Ja und deswegen lobe ich mir mein asha 200 (dualsim) mit ner
    > Netzclub karte und ner discotel (vodafone) bestückt...


    WEnn ich nicht gerade das iPhone oder S3LTE rumschleppe, hab ich auch "nur" ein x3-02 ... reicht aus und ist kompakt ;)
  • 07.01.2013 20:51
    Telly antwortet auf DenSch
    > Über GPRS geht ja alles problemlos. NUr wenn das gute "E" oben
    > steht heißt es Eatsch...

    Das höre ich so oft. Und ich kann das für EDGE auch bestätigen. GPRS-Standorte (ohne EDGE) kenne ich keine mehr bzw. bin dann eh im HSPA drin. Daher weiß ich nicht, ob GPRS tatsächlich funktioniert.

    Nur - warum ist VF-EDGE so katastrophal. Kennt dafür jemand einen Grund?

    Telly