Diskussionsforum
  • 31.12.2012 15:39
    fe rnwe h schreibt

    Ein gutes und effizientes nachaltiges System

    wo nicht für 1 Byte Information 50-200 kbyte Daten-Müll übertragen werden muss.
  • 31.12.2012 16:25
    paeffgen antwortet auf fe rnwe h
    Benutzer fe rnwe h schrieb:
    > wo nicht für 1 Byte Information 50-200 kbyte Daten-Müll
    > übertragen werden muss.

    Ich denke auch, daß über dieses Protokoll "mal eben schnell" Informationen transportiert werden können, die unterwegs wichtig sind. "wap.bahn.de" ist eins der Portale, die ich bei den 2-3x pro Jahr, in denen ich mobil (mit EDGE sogar relativ flott) ins Internet gehe, schon mal nutze. Und bei der Prepaid-Karte aus dem DuMont-Verlag (ExpressMobil) sind die WAP-Ausgaben (Subdomains "mobil.zeitungsname.de") kostenlos dabei. Na, ja, fr-online.de (die FR gehört seit einiger Zeit dem Verlag des Kölner Ehrenbürgers und Genossen Alfred Neven-DuMont bzw. seiner Familie) wird demnächst wohl nicht mehr dabei sein. Kennt einer eine Übersicht mit weiteren nützlichen WAP-Portalen?

    Woran ich mich aus der Steinzeit des mobilen Internets noch erinnere, ist ein HTML-Dialekt mit Namen cHTML. NTT DoCoMo hatte wohl die Rechte an "iMode", E-Plus war der einzige Netzbetreiber in Deutschland, der darauf gesetzt hatte, aber beim Vermarkten so ziemlich alles falsch machte: Unattraktive Tarife und Sagem-Handys dabei, die damals bei jedem Test katastrophale Bewertungen erhalten hatten. Vielleicht kommt bei den ganzen Rückblicken noch einer auf i-Mode?