Diskussionsforum
  • 31.12.2012 13:21
    koelli schreibt
    "Sinnvoll ist Ener­gie­ein­sparung auch darum, weil fast alle Strom­anbieter die Erhöhung der EEG-Umlage für eine versteckte (zusätzliche) Strom­preis­er­höhung ab Januar 2013 nutzen."

    Übrigens kostet die Kilowattstunde Strom in Österreich gerade mal 8 (in Worten: ACHT) Cent!
    Und dieser besteht nahezu zu 100% aus Ökostrom, da es praktisch nur Wasserkraft dort gibt.
    Wieso kostet mein Strom aus Wasserkraft, den mein deutscher Anbieter aus Österreich importiert, dann 25 Cent?
  • 31.12.2012 13:25
    spunk_ antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:

    > Wieso kostet mein Strom aus Wasserkraft, den mein deutscher
    > Anbieter aus Österreich importiert, dann 25 Cent?

    höherer Gewinn für den Energiekonzern.

    es gibt nunmal keine4 echte Konkurrenz da es hierzulande leider nur 4 Energiekonzerne gibt.

  • 31.12.2012 14:09
    paeffgen antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > "Sinnvoll ist Ener­gie­ein­sparung auch darum, weil fast alle
    > Strom­anbieter die Erhöhung der EEG-Umlage für eine versteckte
    > (zusätzliche) Strom­preis­er­höhung ab Januar 2013 nutzen."
    >
    > Übrigens kostet die Kilowattstunde Strom in Österreich gerade
    > mal 8 (in Worten: ACHT) Cent!
    > Und dieser besteht nahezu zu 100% aus Ökostrom, da es praktisch
    > nur Wasserkraft dort gibt.
    > Wieso kostet mein Strom aus Wasserkraft, den mein deutscher
    > Anbieter aus Österreich importiert, dann 25 Cent?

    Mein Strom aus der Solarzelle, mit der sich vorzüglich Handys, Navis und DigiCams aufladen lassen, kostet mich 0 Cent. Das Gerät für ca. 20 Euro aus dem Supermarkt funktioniert einwandfrei, und jeder kann sich bei den o.g. Strompreisen den "Pay-Off" (also die Amortisationsrate) selber ausrechnen. Energiewende vollzogen! Jetzt muß ich nur noch die produzierte Energie irgendwie messen, und dann gibt es nach EEG sogar noch Geld vom Staat dabei! Die Solarzelle hat übrigens einen vierwöchigen Härtetest in Westafrika erfolgreich absolviert. Wenn DeserTec ein Renner wird, kaufen wir unseren Strom vielleicht demnächst da!
  • 01.01.2013 07:13
    Labout antwortet auf paeffgen
    >>Wenn DeserTec ein Renner wird, kaufen wir unseren Strom vielleicht demnächst da!<<

    Was dennoch dann auch nicht zu geringeren Stromkosten führt, da hier wiederum die ganz einfache Formel greift für die Konzerne - geringere Herstellungskosten mal gleichbleibende Preise ergibt eine vorzügliche Gewinnmaximierung. Begründung: Längere Durchleitungsstrecke ergeben (angeblich) höhere Transportkosten ergo könne der Verbraucher froh sein, dass die Preise nur geringfügig erhöht werden. Der Staat freut sich ebenfalls vorzüglich, da die Steuereinnahmen ebenfalls nicht ins bodenlose abfallen. Die Steuerausfälle durch die Nichtraucher und Benzinsparer sind eh schon schwer zu kompensieren, so dass händeringend nach alternativen Steuereinnahmen gefahndet wird.
    Man plant eine Luftsteuer für Jogger und Wanderer sowie eine Fett- und Techniksteuer für Mitmenschen, die dadurch in Übergewicht abgleiten, vom Zusatzbeitrag der Krankenkassen wollen wir erst gar nicht reden.

    Ach Gott glückliches Deutscheland :)
  • 02.01.2013 16:18
    skycab antwortet auf koelli

    > Wieso kostet mein Strom aus Wasserkraft, den mein deutscher
    > Anbieter aus Österreich importiert, dann 25 Cent?

    Unter anderem ja weil sinnlose Aufrüstung deutscher Privathaushalte mit Photovoltaikanlagen mitgezahlt wird.