Diskussionsforum
Forum: SMS auf andere Handynummer umleiten: So geht's
Thread:

Im GSM-Standard NICHT vorgesehen!

Threads: 1 2nächster Threadletzter Thread
Thread-Index
  • 30.12.2012 12:12
    gichtl schreibt
    Der erste Satz ist falsch: Entgegen der weitläufigen Meinung ist die Weiterleitung der SMS im GSM-Standard offiziell NICHT vorgesehen, auch wenn das dennoch immer wieder behauptet wird.

    Und wenn es solch ein Feature gäbe hätten es sicherlich längst alle deutschen Netzprovider implementiert, denn eine kostenpflichtige SMS Umleitung würde sich mit Sicherheit kein Anbieter entgehen lassen.

    Martin.
  • 30.12.2012 12:45
    gichtl antwortet auf handytim
    Benutzer handytim schrieb:
    > SMS-Umleitungen sollten mit der Dienstekennung 16 theoretisch
    > möglich sein...

    Sind sie aber leider weder theoretisch noch praktisch nicht möglich, jedenfalls was den GSM-Standard betrifft.
  • 30.12.2012 13:42
    für_Dagegen antwortet auf gichtl
    Benutzer gichtl schrieb:
    > Benutzer handytim schrieb:
    > > SMS-Umleitungen sollten mit der Dienstekennung 16 theoretisch
    > > möglich sein...
    >
    > Sind sie aber leider weder theoretisch noch praktisch nicht
    > möglich, jedenfalls was den GSM-Standard betrifft.


    HÄ? bitte was ist _theoretisch nicht möglich? was für Müll! Wenn der GSM standart für SMS eine Dienstekennung hat ! und wenn die im die RUL-kommandos eingesetzt wird, wird SMS Umgeleitet, _vorausgesetzt_ dein Netzbetreiber unterstützt das! sonst könnt ja auch jeder Telekom prepaid-plattform-nutzer sagen rufumleitung (ausser mailbox) konferenz (<6 teilnehmer) gibs es net!!! (die sind da nämlich nicht freigeschaltet)


    http://www.telefon-treff.de/showthread/t-471089.html :


    Ist zwar uralt hier, aber ich habe gerade damit rumgespielt:

    Beim finnischen Elisa / Saunalahti funktioniert der Umleitungscode nach diesem Schema (mit +49 171 1234567 als Platzhalter):

    **21*+491711234567*16#

    Eingegeben bei dem Anschluss, der umgeleitet werden soll. Damit wird jede sms gleich umgeleitet, keine Kopie geht auf den eigentlichen Anschluss.

    Aufheben kann man die Umleitung mit #21**16#.
  • 30.12.2012 18:15
    peso antwortet auf für_Dagegen
    In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass bei den Mehrkartensystemen beim Grenzübertritt alle drei Karten eine Begrüßungs-SMS erhalten. Die "normalen" SMS kommen aber immer nur auf einer Karte an.

    Wie war das eigentlich früher bei der Telekom. Die hatten ja keine geklonte Zusatz-SIM. Wie war es da mit dem SMS-Empfang.

    peso
  • 30.12.2012 18:50
    für_Dagegen antwortet auf peso
    Benutzer peso schrieb:
    > In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass bei den
    > Mehrkartensystemen beim Grenzübertritt alle drei Karten eine
    > Begrüßungs-SMS erhalten. Die "normalen" SMS kommen aber immer
    > nur auf einer Karte an.

    > peso

    das die Normal SMS (Mobil orginated), nicht Provider kommen, liegt wohl an der Vorrang einstellung für SMS/MMS der MultiSIM-lsg Telekom *222# und Vodafone *133# und Eplus *130# stellen die Jeweilig SIM als SMS empfänger ein, bei O2 gibs für anrufe keine Parallel ruf, die SIM werden nach eingestellter Priorität anrufen, SMs/MMS kann fix oder dem Anrufeinstelleungen folgen,
    und die EU-Tarif-info-SMS werden halt net an die Rufnummer alles 2-5 SIMS geschickt sondern wohl an die jeweilig SIM direkt


    > Wie war das eigentlich früher bei der Telekom. Die hatten ja
    > keine geklonte Zusatz-SIM. Wie war es da mit dem SMS-Empfang.

    nix geklont! jeden SIM hat ihre eigene ID, nur ist im HLR für alle SIM eine Rufnummer hinterlegt

    früher ? meist wohl T-mobil Twincard ? das waren 2 SIM's mit 2 Rufnummer_ in einem Vertrag, die Systemseitig gegeneinandert rufumgeleit waren, d.h. wenn eine nicht erreicht werden kommt wrude auf die andere umgeleitet , abgehend wurden bei Ruf und SMS je unterscheidleiche Rufnummern angezeigt,
    die Alten Twin-/triCards von Vodafone waren geklont, da druft nur eine eingebucht sein!
  • 30.12.2012 18:32
    gichtl antwortet auf für_Dagegen
    Benutzer für_Dagegen schrieb:
    > http://www.telefon-treff.de/showthread/t-471089.html :
    >
    >
    > Ist zwar uralt hier, aber ich habe gerade damit rumgespielt:
    >
    > Beim finnischen Elisa / Saunalahti funktioniert der
    > Umleitungscode nach diesem Schema (mit +49 171 1234567 als
    > Platzhalter):
    >
    > **21*+491711234567*16#
    >
    > Eingegeben bei dem Anschluss, der umgeleitet werden soll. Damit
    > wird jede sms gleich umgeleitet, keine Kopie geht auf den
    > eigentlichen Anschluss.
    >
    > Aufheben kann man die Umleitung mit #21**16#.

    Die Einschränkung lieferst du bereits im selben zitierten Thread:
    "Der Code funktioniert nur bei den beiden großen, die Twin- oder MultiCard Lösungen anbieten; und dann nur von einer der MultiSIMs zu einer anderen, oder zu einer Zielnummer des gleichen Anbieters."

    Damit wird also nur ausgewählt welche der Twin-Cards SMS und MMS empfangen soll, und keine echte SMS Umleitung.


    Martin
  • 30.12.2012 18:51
    für_Dagegen antwortet auf gichtl

    >
    > Die Einschränkung lieferst du bereits im selben zitierten
    > Thread:
    > "Der Code funktioniert nur bei den beiden großen, die Twin-
    > oder MultiCard Lösungen anbieten; und dann nur von einer der
    > MultiSIMs zu einer anderen, oder zu einer Zielnummer des
    > gleichen Anbieters."
    >
    > Damit wird also nur ausgewählt welche der Twin-Cards SMS und
    > MMS empfangen soll, und keine echte SMS Umleitung.
    >
    >
    > Martin

    ? bitte ? die MultiSIM-lsg haben USSD-codes fürs Einstellen der "SMS-SIM"
    Was das im dem UMleiten zutun hat erschleisst sich mir nicht weil UMleitem heisst ja das du auf ein _anderen_ Anschluss umleitest! Was die max 5 SIM's pro MultiSIM _nicht_ sind ! das ist ein Anschluss!
  • 30.12.2012 19:02
    gichtl antwortet auf für_Dagegen
    Benutzer für_Dagegen schrieb:
    > ? bitte ? die MultiSIM-lsg haben USSD-codes fürs Einstellen der
    > "SMS-SIM"
    > Was das im dem UMleiten zutun hat erschleisst sich mir nicht
    > weil UMleitem heisst ja das du auf ein _anderen_ Anschluss
    > umleitest! Was die max 5 SIM's pro MultiSIM _nicht_ sind ! das
    > ist ein Anschluss!

    HÄ? bitte was _erschleisst_ sich mir nicht aus max Anschluss ? oder warum max 5 SIM's zum UMleiten auf "SMS-SIM"!
  • 30.12.2012 19:12
    2x geändert, zuletzt am 30.12.2012 19:19
    für_Dagegen antwortet auf gichtl
    Benutzer gichtl schrieb:
    > Benutzer für_Dagegen schrieb:
    > > ? bitte ? die MultiSIM-lsg haben USSD-codes fürs Einstellen der
    > > "SMS-SIM"
    > > Was das im dem UMleiten zutun hat erschleisst sich mir nicht
    > > weil UMleitem heisst ja das du auf ein _anderen_ Anschluss
    > > umleitest! Was die max 5 SIM's pro MultiSIM _nicht_ sind ! das
    > > ist ein Anschluss!
    >
    > HÄ? bitte was _erschleisst_ sich mir nicht aus max Anschluss ?
    > oder warum max 5 SIM's zum UMleiten auf "SMS-SIM"!

    einfach: **21*.... ist ein offizeller "GSM-code", der vom Provider unterstützt wird oder nicht! und regelt die Umleitung bestimmter Dienste
    http://www.mobilemania.de/facts+infos/gsmcodes.php
    und als Ziel gibst du eine _Rufnumnmer_ an! die MultiSIMs haben alle die gleiche Rufnummer, also wie soll dann mit dem Code eine bestimmt SIM von den bis zu 5 SIM's (O2 MultiCard Business) als SMS/MMS- ziel festgelegt werden ? die SMS-SIM wird mit einem USSD-code festgelegt (TM *222#, VF *133# E+ *133# o2 *125#/MMS *126#)
  • 30.12.2012 18:26
    Cyborg antwortet auf gichtl
    Benutzer gichtl schrieb:
    > Der erste Satz ist falsch: Entgegen der weitläufigen Meinung
    > ist die Weiterleitung der SMS im GSM-Standard offiziell NICHT
    > vorgesehen, auch wenn das dennoch immer wieder behauptet wird.
    >
    > Und wenn es solch ein Feature gäbe hätten es sicherlich längst
    > alle deutschen Netzprovider implementiert, denn eine
    > kostenpflichtige SMS Umleitung würde sich mit Sicherheit kein
    > Anbieter entgehen lassen.
    >
    > Martin.

    Jein. In 2007 wurde SMS Home Routing von 3GPP akzeptiert. Damit ist SMS Forwarding möglich.

    http://en.wikipedia.org/wiki/SMS_home_routing

    "There, advanced services such as divert, copy, archiving and anti-spam can be applied before messages are delivered."
  • 30.12.2012 19:25
    gichtl antwortet auf Cyborg
    Benutzer Cyborg schrieb:
    > Jein. In 2007 wurde SMS Home Routing von 3GPP akzeptiert. Damit
    > ist SMS Forwarding möglich.
    >
    > http://en.wikipedia.org/wiki/SMS_home_routing
    >
    > "There, advanced services such as divert, copy, archiving and
    > anti-spam can be applied before messages are delivered."

    Damit ist es möglich, allerdings wird damit der bisherige Signalisierungsweg grundsätzlich geändert und die SMS nun nicht mehr direkt dem Endgerät sondern einem SMS Proxy (SMS Router) am HLR zugestellt, der seinerseits erst die SMS ausliefert.

    Das hat dann auch noch weitere Vorteile wie "enable 'lawful interception' of SMS sent to you when you are in another country"
    [http://events.ccc.de/congress/2008/Fahrplan/attachments/1262_25c3-locating-mobile-phones.pdf Seite 23]