Diskussionsforum
  • 16.12.2012 18:46
    easybuster schreibt

    SCHon FaSCHing?

    "Selbst, wenn sich am Ende ein etwas höherer Aufpreis von 15 oder gar 20 Euro monatlich durchsetzt: All-Net-Flatrates sind eine sinnvolle Bereicherung für Festnetz- und DSL-Anschlüsse." - diesen Satz muss man verstehen...

    Alles Werbegeblubber, hier auf dieser Seite! Nichts wie weg!

    Und diesen Easybell-Tarif... im Allgemeinen... Da habe ich hier den besten Telefonica-DSLAM, gleich ein paar Meter weiter, doch dort sind angeblich alle Ports belegt, von wahrscheinlich besser zahlenden (End-)Kunden... Ich soll in die Vermittlungsstelle "umziehen" mit meiner TAL, nö hab ich gesagt. Zum Glück mir alles vorher durchgelesen und die (entscheidende) Bandbreitenzusicherung (als Durchfall-Kriterium, für das Produkt) geben lassen!
  • 17.12.2012 08:29
    telefonlaie antwortet auf easybuster
    Benutzer easybuster schrieb:
    >
    > Alles Werbegeblubber, hier auf dieser Seite! Nichts wie weg!

    Wenn man nur einen Satz aus dem ganzen Artikel rauspickt lässt sich das leicht behaupten, wer alles gelesen hat dürfte wahrgenommen haben, dass der Nutzerkreis für den sich ein solches Angebot rechnet eher klein ist und die Buchung eines solchen Tarifs durchdacht werden sollte.


    > ... Zum Glück mir alles vorher durchgelesen und die
    > (entscheidende) Bandbreitenzusicherung (als
    > Durchfall-Kriterium, für das Produkt) geben lassen!

    Na dann hast Du ja alles richtig gemacht;)
    Aber kennst Du einen anderen Anbieter der dir eine entsprechende Garantie gibt und diese dann auch einhält?

    gerade für Leute die keine Laufzeit wünschen ist der Anbieter eine gute Option.
    Meist erhält man sogar nicht nur die garantierte sondern sogar die prognostizierte Bandbreite.

    Aber natürlich ist auch easybell nicht frei von Fehlern und Problemchen wie jeder andere Anbieter auch.
  • 17.12.2012 11:43
    ronfein antwortet auf easybuster
    Benutzer easybuster schrieb:
    > Und diesen Easybell-Tarif... im Allgemeinen... Da habe ich hier
    > den besten Telefonica-DSLAM, gleich ein paar Meter weiter, doch
    > dort sind angeblich alle Ports belegt, ...
    >
    Wo ist Dein Problem? Bei easybell kann man sich vorher eine _zugesicherte_ Bandbreite nennen lassen, so dass man vor Vertragsabschluss darauf eine Entscheidung fällen kann. Hierbei wird verständlicherweise konservativ geschätzt (hier waren es ca. 8MBit zugesichert, wobei die heutige o2-Leitung ca. 12MBit hergibt...) Wenn o2 mir nicht (nach meiner Kündigung von o2-DSL) ein Angebot unterbreitet hätte, was man nicht ablehnen konnte, wäre ich zu easybell gewechselt. Bei easybell hat man nämlich das Gefühl, dass man Kunden nicht für dumm verkauft und macht auch faire Angebote...