Diskussionsforum
  • 01.03.2012 09:40
    2x geändert, zuletzt am 01.03.2012 09:49
    dereinehalt schreibt

    Nokias Strategie

    Nokia hat eigentlich nur noch eine Hoffnung:
    Das genug Leute Werbung schauen und einfach alles glauben, was dort gesagt wird oder dass es noch genug Leute gibt, die noch den guten Ruf von Nokia von damals in Erinnerung haben und von den neuen Querelen Nokias Nichts gehört haben.

    Denn Nokia und ihr jetziger Versuch ist einfach nur noch peinlich. In damaligen Zeiten hätten sie damit vielleicht Erfolg gehabt, aber heute?


    Während sich Huawei, LTE, HTC, LG, Samsung... nur so mit Spitzenmodellen überschlagen, dazu noch zu Günstist-China-Preisen, tritt Nokia voll auf die Bremse und stellt in aller Seelenruhe mal das nächste Lumia-Modell vor (in der Regel noch im Beta-Zustand mit Akkubug und ohne Tethering etc.)

    Dabei scheinen sie zu glauben, dass sie dafür auch noch Mondpreise verlangen können.

    Nokia/Microsoft, ihr solltet euch mal wieder in die Unis begeben und die BWLer-Vorlesungen belegen:

    - entweder ihr tretet unendlich auf's Gas und glänzt mit gewaltiger Innovation und Tempo, so dass Apple, Google & Co. alt aussehen und ihr etwas wirklich Geniales im Petto habt, dann könnt ihr auch die entsprechenden (Apple-)Preise verlangen oder
    - ihr werft weiter Lumias auf den Markt, aber dann bitte zu Kampfpreisen, weit unterhalb der Androiden...


    Da ihr aber nunmal in Finnland sitzt, das zu Europa zählt, werdet ihr wahrscheinlich mit China-Kampf-Preisen nicht konkurrieren können, also fällt Möglichkeit 2 schonmal weg.

    Also müsst ihr entweder >80 Stunden-Schichten einlegen und eure Behörde zu einem Höchstleistungsunternehmen machen oder ihr könnt gleich dicht machen. Es hilft auch nicht, immer zu Apple zu schielen und deren Verdienste zu betrachten. Natürlich haben die geniales Marketing gemacht, aber im Gegensatz zu euch haben sie auch etwas zu vermarkten. Wenn ich auch die Apple-Firmenpolitik ziemlich ablehne, so muss man der Firma und ihrem (leider verstorbenen) Ex-CEO doch zugestehen, dass er seine Produkte geliebt hat und sie ausgereift, bis zum Ende gedacht hat. Diese hatten ein Konzept und waren mit Liebe zum Detail gemacht.
    Hier wurde nicht schnell, schnell etwas zusammengeschustert, um die verpassten Marktanteile aufzuholen.
    Man merkt, dass ihr nur ans Geld denkt und nicht an die Kunden, sonst würdet ihr nicht sowas fabrizieren.


    .... Jetzt möchte ich noch erwähnen, dass mich das Nokia-Desaster trotz oben dargestellter Polemik nicht unbedingt freut, ist Nokia doch einer der letzten europäischen Hersteller. Besiegeln sie am Ende den Trend, dass Europa sich im Smartphone/Tablet/PC und sonstwas-Segment bald verabschieden kann, überholen die Chinesen uns zu dieser MWC bereits im 20. Gang.... Seufz, wenn das so weitergeht, dauert unser Absturz nicht mehr lange.