Diskussionsforum
  • 21.02.2013 11:46
    regn schreibt

    Außen Hui - innen pfui - finger weg von GMX!

    von GMX muß man inzwischen definitiv abraten, es gibt ständig Probleme. Ich bin schon seit über 15 Jahren Kunde und habe 2003, noch bevor GMX irgendwelche SPAM-Filter hatte, einen Spamfilter bei expurgate eingerichtet. Dazu mußte eine Filterregel eingerichtet werden, die zunächst alle emails zu expurgate weiterleitet; wenn sie zurückkommen aber erkennt, daß sie da schon waren und nicht mehr dorthin leitet. Das ließ sich mit einer Filterregel auf den ganzen header-Bereich einrichten. Nach kurzer Zeit war es freemail-Kunden nicht mehr möglich - eine solche Regel einzurichten, aber bei denen, die diese Regel schon hatten, funktionierte sie weiter. Der Spamfilter, den GMX nun hat, ist deutlich schlechter als der bei expurgate.

    Seit dem 16.2.2013 wurde bei GMX ein Algorithmus geändert, der die Filterregel interpretiert. Die Folge war, daß jede eingehene Mail zu expurgate geschickt wurde, auch wenn sie von dort kam.
    Dadurch entstand eine sog. Mail-loop, und das System löscht die mail letztlich (über den hop-count). Da ich zunächst von einem Mail-Stau ausging - und diesen gab es tatsächlich, da ja nun die Systeme durch die im Kreis laufenden mails vieler tausender expurgate-Nutzer überlastet wurden, habe ich erstmal abgewartet. Bis klar war, worin das Problem besteht - Kooperation von GMX gleich null - gingen mir ca. 200 emails verloren.
  • 21.02.2013 12:27
    spunk_ antwortet auf regn
    Benutzer regn schrieb:

    > Seit dem 16.2.2013 wurde bei GMX ein Algorithmus geändert, der
    > die Filterregel interpretiert. Die Folge war, daß jede
    > eingehene Mail zu expurgate geschickt wurde, auch wenn sie von
    > dort kam.

    das war bei mir selber aschon Anfang Dezember 2012 der Fall.

    inzwischen steht bei spamfence auf der Startseite der lösungsvorschlag für GMX-Anwender.

    kurz: Filterregel auf die Betreffzeile die zuvor von spamfence geändert wurde.

    geht prima.

  • 21.02.2013 13:03
    regn antwortet auf spunk_
    > inzwischen steht bei spamfence auf der Startseite der
    > lösungsvorschlag für GMX-Anwender.
    >
    > kurz: Filterregel auf die Betreffzeile die zuvor von spamfence
    > geändert wurde.
    >
    > geht prima.
    >

    Das konnte man ja auch 2003 schon so machen, verhunzt aber das Subject gewaltig.

    Der Punkt ist aber, daß GMX durch eine unangekündigte Änderung des Filteralgorithmus eine Mail-Loop erzeugt hat und darauf etliche email weggeworfen hat - wahrscheinlich einige Millionen, wenn ich bedenke, wie populär spamfence ist
  • 21.02.2013 17:04
    spunk_ antwortet auf regn
    Benutzer regn schrieb:

    > Das konnte man ja auch 2003 schon so machen, verhunzt aber das
    > Subject gewaltig.

    das ist das Problem für das ich derzeit keine Lösung finde.... schade.