Diskussionsforum
  • 22.02.2012 18:47
    niknuk schreibt

    Will man wirklich einen Regio-Anschluss?

    Ok, Vodafone erhebt keinen Regio-Zuschlag. Das ist schon mal fair. Aber trotzdem ist und bleibt ein Regio-Anschluss ein Vorleistungsprodukt, d. h. Vodafone macht sich von einem Vorleister abhängig. Alle Probleme, die sich daraus ergeben, muss der Kunde ausbaden. Und Probleme gibt es häufig. Kein Wunder, denn der DSL-Vorleister ist zum einen ein Konkurrent von Vodafone und zum zweiten verkauft er sein DSL nicht freiwillig an die Konkurrenz, sondern wurde durch die Regulierungsbehörde dazu gezwungen. Obendrein bekommt er auch noch die Preise diktiert, die er nehmen darf. Dass unter diesen Umständen keine sonderlich hohe Motivation entsteht, die Kunden des Resellers mehr als unbedingt nötig zufriedenzustellen, sollte einleuchten.

    Und zu allem Überfluss sind Regio-Anschlüsse auch noch grundsätzlich VoIP-basierte NGN-Anschlüsse, konventionelles Festnetz wird an solchen Anschlüssen nicht angeboten. Im Vodafone-Ausbaugebiet kann der Kunde dagegen wählen, ob er NGN oder echtes Festnetz (ISDN) haben will.

    Angesichts dessen fällt mir außer dem Preis kein einziges Argument ein, das für einen Vodafone Regio-Anschluss spricht. Und schon haben wir auch die Erklärung dafür, warum Vodafone keine Regio-Zuschläge erhebt: mit Zuschlag fiele der einzige Vorteil eines Vodafone Regio-Anschlusses weg. Die Anschlüsse wären dann fast genauso teuer wie das "Original" von der Telekom. Letzteres hätte aber die beschriebenen Nachteile nicht, weswegen vermutlich viele Kunden lieber zum Original greifen würden. Auch ich würde das tun, denn wozu soll ich DSL über einen Zwischenhändler und mit VoIP-Telefonie beziehen, wenn ich es zum gleichen Preis auch direkt vom Betreiber und mit konventionellem Festnetz haben kann?

    Gruß

    niknuk
  • 22.02.2012 19:34
    koelli antwortet auf niknuk
    Benutzer niknuk schrieb:
    > Ok, Vodafone erhebt keinen Regio-Zuschlag. Das ist schon mal
    > fair.

    Nicht ganz so fair ist aber, dass sie happige Aktivierungsgebühren verlangen! So muss man z.B. saftige 30 Euro zahlen, wenn man Vodafone-Tv bestellen will: 20 Euro Aktivierungsgebühr für Vodafone-TV plus 10 Euro für Vodafone-DSL. Und dass, obwohl Vodafone-TV ja schon den DSL-Anschluss enthält - trotzdem werden zwei Anschlussgebühren verlangt!
    Hinzu kommen dann nochmal 10 Euro Versandkosten fürs Modem.
    Wer seine alte Nummer zu Vodafone mitnehmen will, zahlt beim alten Anbieter bis zu 25 Euro.
    Somit währen also schon mal 65 Euro einmalige Gebühren fällig.
  • 22.02.2012 21:31
    koelli antwortet auf sipuma
    Benutzer sipuma schrieb:
    > Die Portierungsgebühr erhält ja der Altanbieter. Das kann man
    > Vodafone ja nun nicht ankreiden.

    Hab ja auch geschrieben, dass der alte Anbieter diese Gebühr bekommt.
    Es zählt aber, was der Kunde am Ende für den Wechsel zahlen muss (egal, an wen). Und das sind dann am Ende 65 Euro!

    An Vodafone darf man als Neukunde von Vodafone-TV inklusive Versandkosten happige 40 Euro zahlen.
    Kundenfreundlich ist das wirklich nicht. Vor allem, da andere Anbieter gar keine Anschlussgebühren verlangen.
  • 22.02.2012 21:50
    DenSch antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer sipuma schrieb:
    > > Die Portierungsgebühr erhält ja der Altanbieter. Das kann man
    > > Vodafone ja nun nicht ankreiden.
    >
    > Hab ja auch geschrieben, dass der alte Anbieter diese Gebühr
    > bekommt.
    > Es zählt aber, was der Kunde am Ende für den Wechsel zahlen
    > muss (egal, an wen). Und das sind dann am Ende 65 Euro!
    >
    > An Vodafone darf man als Neukunde von Vodafone-TV inklusive
    > Versandkosten happige 40 Euro zahlen.
    > Kundenfreundlich ist das wirklich nicht. Vor allem, da andere
    > Anbieter gar keine Anschlussgebühren verlangen.


    Alles ein Rechenexempel auf die vollen 24 Monate.
    Und da kommt, ins besondere beim TV Paket (was beim Regio aber definitiv nicht funktioniert) problemlos auf einige €uros die man preiswerter als Entertain ist.

    Bei klassischen anschluss ist man, kommuliert, sogar nur wenige Cent teurer als 1&1 ^^
  • 22.02.2012 22:06
    koelli antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Alles ein Rechenexempel auf die vollen 24 Monate.
    > Und da kommt, ins besondere beim TV Paket (was beim Regio aber
    > definitiv nicht funktioniert) problemlos auf einige €uros die
    > man preiswerter als Entertain ist.

    Das ist richtig.
    Hatte auch überlegt, mir Vodafone-TV zu holen. Aber auch, wenn es viel billiger ist als Entertain, sehe ich nicht ein, einmalige Kosten von 65 Euro "für nichts" zahlen zu müssen.
    Dann bleib ich lieber beim kostenlosen DVB-T mit 24 Sendern.
  • 22.02.2012 22:23
    DenSch antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:

    >
    > Das ist richtig.
    > Hatte auch überlegt, mir Vodafone-TV zu holen. Aber auch, wenn
    > es viel billiger ist als Entertain, sehe ich nicht ein,
    > einmalige Kosten von 65 Euro "für nichts" zahlen zu müssen.
    > Dann bleib ich lieber beim kostenlosen DVB-T mit 24 Sendern.


    65€ O.O ???

    ich komme auf 40,90€ (1€ Modem+TV, 19,90€ Tv AKT, 9,90€ DSL AKT)

    zzgl. 6,92€ an die Telekom für die Freigabe der Telefonnummer. Die geb ich dir auch in Bar wenns sein muss dann ;)
  • 23.02.2012 21:47
    koelli antwortet auf DenSch
    Benutzer DenSch schrieb:
    > Benutzer koelli schrieb:
    >
    > >
    > > Das ist richtig.
    > > Hatte auch überlegt, mir Vodafone-TV zu holen. Aber auch, wenn
    > > es viel billiger ist als Entertain, sehe ich nicht ein,
    > > einmalige Kosten von 65 Euro "für nichts" zahlen zu müssen.
    > > Dann bleib ich lieber beim kostenlosen DVB-T mit 24 Sendern.
    >
    >
    > 65€ O.O ???
    >
    > ich komme auf 40,90€ (1€ Modem+TV, 19,90€ Tv AKT, 9,90€ DSL
    > AKT)
    >
    > zzgl. 6,92€ an die Telekom für die Freigabe der Telefonnummer.

    Bei 1&1 müsste ich aber 25 Euro zahlen, um die Rufnummer an Vodafone mitnehmen zu können! Daher komme ich auf 65 Euro einmalige Kosten.
  • 24.02.2012 15:17
    plcler antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer niknuk schrieb:
    > > Ok, Vodafone erhebt keinen Regio-Zuschlag. Das ist schon mal
    > > fair.
    >
    > Nicht ganz so fair ist aber, dass sie happige
    > Aktivierungsgebühren verlangen! So muss man z.B. saftige 30
    > Euro zahlen, wenn man Vodafone-Tv bestellen will: 20 Euro
    > Aktivierungsgebühr für Vodafone-TV plus 10 Euro für
    > Vodafone-DSL. Und dass, obwohl Vodafone-TV ja schon den
    > DSL-Anschluss enthält - trotzdem werden zwei Anschlussgebühren
    > verlangt!
    > Hinzu kommen dann nochmal 10 Euro Versandkosten fürs Modem.
    > Wer seine alte Nummer zu Vodafone mitnehmen will, zahlt beim
    > alten Anbieter bis zu 25 Euro.
    > Somit währen also schon mal 65 Euro einmalige Gebühren fällig.

    Aber rechne doch mal durch. Bei 1&1 bekommst du (nach Rabatten in den ersten Monaten) keinen DSL-Anschluss unter 30 Euro im Monat. Plus Regio-Aufschlag macht 35 Euro.

    Bei Vodafone zahlst du dauerhaft 25 Euro, also 10 Euro weniger.

    Das TV-Paket kostet 35 Euro, kostet dann so viel wie 1&1, bietet aber mehr Leistung (HDTV via Sat, Online-Videothek, etc). Das wäre ein Vergleich Äpfel mit Birnen.

    Also ohne TV sähe die Rechung wie folgt aus:
    10 Euro Anschlussgebühr
    10 Euro Versandkosten
    25 Euro an 1&1 für eine Hergabe deiner Rufnummern
    45 Euro Summe Kosten, dafür jeden Monat 10 Euro gespart.

    Der Vergleich lohnt, gerade im Regiobereich gibt es nichts besseres in Preis und Leistung als Vodafone DSL.