Diskussionsforum
  • 17.12.2011 18:57
    einmal geändert am 17.12.2011 19:00
    chickolino schreibt

    Windows7 und (H)ack-Intosh auf einem Netbook

    Ich habe mit in Thailand ein kleines Netbook (Aldi bzw. Medion 1212) umbauen lassen !

    Grössere 300 er Festplatte statt der alten 160er.

    Dann 3 Partitionen.

    Auf der ersten lauft Windows 7

    auf der zweiten werden Dateien wie Fernsehfilme; Videos; Music und Dateien abgelegt

    auf der dritten Partition läuft Hack-Intosh, das genau wie die Windos7 Partion auf die Datenpartition zugreifen kann.

    Das einzige was (ausser der Festplatte - die ich nur wegen der grösse ändern ließ) technisch geändert weerden musste, war das W-Lan-Modul, weil für das Original-W-Lan-modul von Medion keine Mac-Treiber zu bekommen waren.

    Beim Hochfahren kommt ein Zwischenmenue (soll Windows - als Standart - oder lieber Hack-Intosh hochgefahren werden - wenn nach 15 Sekunden keine Änderung erfolgt, fährt automatisch Windos7 hoch).

    SO wird ein Schuh daraus - ein billiger Windos PC oder gar ein Netbook der 250 Euro Klasse anstatt einem teuren Mac.

  • 17.12.2011 21:42
    dereinehalt antwortet auf chickolino
    ein paar mehr details bitte. der umbau in thailand ist also nur wegen der festplattengröße erfolgt?

    mir ist nicht bekannt, dass mac os x problemlos und komfortabel auf dem pc zum laufen zu bewegen wäre.
    bisherige tests und hacks waren nicht allzu erfolgreich. es fehlten gerätetreiber und die Performance ließ sehr zu wünschen übrig ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass dies auf einem netbook besser sein soll. der atom prozessor ist schließlich nun wirklich nicht der schnellste.

    ein etwas detaillierter erfahrungsbericht wäre daher schön.



    written with android voice recognition