Diskussionsforum
  • 24.10.2011 20:57
    Kai Poehlmann antwortet auf stefanniehaus
    Moin!

    > Und dann gleich ganze Support-Abteilungen/Call Center
    > abschaffen, da diese dann nicht mehr finanziert werden können?

    Wieso? Die Wirtschaft hat seit Jahrhunderten ohne
    Abzock-Rufnummern und auch ganz ohne Telefonie funktioniert.

    Man bedenke, dass Sonderrufnummer-Anbieter und Beführworter
    ein Geschäftsmodell unterstützen. das höhere Margen als
    z.B. der Frauenhandel hat...

    Ein 90-Sekunden-Gespräch (01803,01805) kostet den Anrufer
    zwischen 18 und 24 Cent. Der Callcenterbetreiber bekommt
    einen "Werbekostenzuschuss" zwischen 2-9 Cent...

    Aus dem Mobilfunk wird es noch absurder.

    Kai Pöhlmann
  • 15.02.2012 20:32
    6x geändert, zuletzt am 15.02.2012 20:42
    Tom Paris TK antwortet auf stefanniehaus
    Benutzer stefanniehaus schrieb:
    > Und dann gleich ganze Support-Abteilungen/Call Center
    > abschaffen, da diese dann nicht mehr finanziert werden können?
    > Muss ja nun auch nicht sein...


    Da frag ich mich wie dann in den USA und Kanada bei so gut wie allen Unternehmen Support über kostenfreie 1-8xx Nummern möglich ist.

    An der der Höhe der Gehälter welche in deutschen Call Centern bezahlt werden kann es wohl kaum liegen, wenn dem so wäre gäbe es in dem Bereich nicht so viele Gehaltsaufstocker.

    Gut jetzt kannst du argumentieren Nordamerika ist weit weg und andere Baustelle, okay dann schauen wir mal in unsere Nachbarländer Österreich und Schweiz und fragen uns mal wie es möglich ist dort für die gleichen Produkte den Kundendienst oftmals über (0)0800 Nummern anzubieten während es bei uns 0180 Nummern sein müssen.

    Schau doch einfach mal auf ein paar Verpackungen welche Rufnummern dort oft untereinander angegeben sind. D 0180-x, AT und CH 0800 oder 00800, letztere wäre sogar ohne Probleme aus Deutschland erreichbar zu machen, gibt sogar Firmen welche eine 00800 Nummer als einzige länderübergreifend nutzen.