Diskussionsforum
  • 16.08.2006 10:11
    hrgajek schreibt
    Hallo,

    Fakt ist, daß viele Leute immer noch mit dem Handy am Ohr telefonieren.
    Fakt ist, daß viele Handys immer komplizierter zu bedienen sind (kleine Tasten, unmögliche Menüs, komplizierte Abläufe, langsame Reaktion des Handys)

    Es wird mobil telefoniert.

    Von daher ist eine Freisprecheinrichtung immer noch wesentlich sicherer, wenn sie auch sicher zu bedienen ist (und das ist nicht immer der Fall)

    Vielleicht sollte in den Fahrstunden auch das mobile Telefonieren mit Freisprecheinrichtung unterwegs geübt werden.

    Und vielleicht schafft es jemand, die "Schnittstellen" besser zu normen, damit man nicht beim Kauf der Marke X oder des Typs Y nur an Zubehör der Marke X gebunden ist (falls es das überhaupt (noch/schon) gibt)



  • 16.08.2006 11:00
    ALBERTROS antwortet auf hrgajek
    Benutzer hrgajek schrieb:
    > Hallo,
    >
    > Fakt ist, daß viele Leute immer noch mit dem Handy am Ohr
    > telefonieren.
    > Fakt ist, daß viele Handys immer komplizierter zu bedienen sind
    > (kleine Tasten, unmögliche Menüs, komplizierte Abläufe,
    > langsame Reaktion des Handys)
    >
    > Es wird mobil telefoniert.
    >
    > Von daher ist eine Freisprecheinrichtung immer noch wesentlich
    > sicherer, wenn sie auch sicher zu bedienen ist (und das ist
    > nicht immer der Fall)
    >
    > Vielleicht sollte in den Fahrstunden auch das mobile
    > Telefonieren mit Freisprecheinrichtung unterwegs geübt werden.
    >
    > Und vielleicht schafft es jemand, die "Schnittstellen" besser
    > zu normen, damit man nicht beim Kauf der Marke X oder des Typs
    > Y nur an Zubehör der Marke X gebunden ist (falls es das
    > überhaupt (noch/schon) gibt)
    >
    >
    >
    Da kann man üben und labern was man will. Ob mit oder ohne FSE. Wer glaubt mit FSE besser zu fahren, der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!
    Die zur Verfügung stehenden Gehirnzellen (falls vorhanden!) sind belegt, wenn man telefoniert.
    Ob man nun mit einer Hand am Lenkrad gegen den Baum fährt, oder mit zwei Händen am Lenkrad ist dann auch egal!
  • 16.08.2006 11:33
    Pepet antwortet auf ALBERTROS
    Benutzer ALBERTROS schrieb:
    > Benutzer hrgajek schrieb:
    > > Hallo,
    > >
    > > Fakt ist, daß viele Leute immer noch mit dem Handy am Ohr
    > > telefonieren.
    > > Fakt ist, daß viele Handys immer komplizierter zu bedienen
    > > sind
    > > (kleine Tasten, unmögliche Menüs, komplizierte Abläufe,
    > > langsame Reaktion des Handys)
    > >
    > > Es wird mobil telefoniert.
    > >
    > > Von daher ist eine Freisprecheinrichtung immer noch
    > > wesentlich
    > > sicherer, wenn sie auch sicher zu bedienen ist (und das ist
    > > nicht immer der Fall)
    > >
    > > Vielleicht sollte in den Fahrstunden auch das mobile
    > > Telefonieren mit Freisprecheinrichtung unterwegs geübt
    > > werden.
    > >
    > > Und vielleicht schafft es jemand, die "Schnittstellen"
    > > besser
    > > zu normen, damit man nicht beim Kauf der Marke X oder des
    > > Typs
    > > Y nur an Zubehör der Marke X gebunden ist (falls es das
    > > überhaupt (noch/schon) gibt)
    > >
    > >
    > >
    > Da kann man üben und labern was man will. Ob mit oder ohne FSE.
    > Wer glaubt mit FSE besser zu fahren, der glaubt auch noch an
    > den Weihnachtsmann!
    > Die zur Verfügung stehenden Gehirnzellen (falls vorhanden!)
    > sind belegt, wenn man telefoniert.
    > Ob man nun mit einer Hand am Lenkrad gegen den Baum fährt, oder
    > mit zwei Händen am Lenkrad ist dann auch egal!

    Immerhin darf man ja noch am Radio rumspielen, das Navi bedienen, an der Beifahrerin rumfummeln, dabei vielleicht noch was essen, was trinken, rauchen .... achso Außenspiegel einstellen ist auch wichtig und nicht zu vergessen, am Autobordcomputer rumspielen ist auch nicht verboten.
  • 16.08.2006 12:55
    PeterOZ antwortet auf hrgajek
    Vielleicht mal ein mobiles Telefon nutzen ;-)))
    Mein Alcatel ot easy hat ne eingebaute FSE. OK mein Enkel sagt dazu Funkmast!
    Oder ein schickes Siemens P1, Urgroßvater der mobilen Telefone, D-Netz; zwar ohne SMS aber FSE!!!
  • 16.08.2006 14:26
    tcsmoers antwortet auf PeterOZ
    Vorschlag
    Da heute wieder so ein Alleskönner vor mir hervor.

    Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro - nutzt der Staatskasse
    Fahrverbot von mind. 3 Monaten - nutzt dem öffentlichen Nahverkehr

    Einstellung von HIWIS zur Überwachung einfachster Tatbestände im fliessenden Verkehr (Sicherheitsgurt, Telefonieren am Steuer, und wie gestern gesehen - Fernsehgucken während der Fahrt mit einem Bildschirm an der Beifahrersonnenblende bei Dunkelheit und Regen) - nutzt der Arbeitslosenstatistik

    peso
  • 16.08.2006 20:31
    KnuddelTim antwortet auf tcsmoers
    RE: Vorschlag
    > Einstellung von HIWIS zur Überwachung einfachster Tatbestände
    > im fliessenden Verkehr (Sicherheitsgurt, Telefonieren am
    > Steuer, [...]

    Oh ja! Und ganz wichtig: Müll und noch viel schlimmer: Kippen! aus dem Fenster werfen. Statt Bußgeld und Fahrverbot dann aber orangefarbener Overall und mindestens 120 Stunden Müll sammeln.

    Und die notorischen Linksfahrer können die Hiwis gleich mit protokollieren, dann gibt's auch keine Drängler mehr.
  • 16.08.2006 21:05
    tcsmoers antwortet auf KnuddelTim
    RE: Vorschlag
    Benutzer KnuddelTim schrieb:
    > > Einstellung von HIWIS zur Überwachung einfachster
    > > Tatbestände
    > > im fliessenden Verkehr (Sicherheitsgurt, Telefonieren am
    > > Steuer, [...]
    >
    > Oh ja! Und ganz wichtig: Müll und noch viel schlimmer: Kippen!
    > aus dem Fenster werfen. Statt Bußgeld und Fahrverbot dann aber
    > orangefarbener Overall und mindestens 120 Stunden Müll sammeln.

    Das ist ja ein "einfacher" Tatbestand.
    >
    > Und die notorischen Linksfahrer können die Hiwis gleich mit
    > protokollieren, dann gibt's auch keine Drängler mehr.

    Hier wird es schon schwieriger.

    peso