Diskussionsforum
  • 27.10.2010 01:25
    Telejoerg schreibt

    Kostenpflicht umgehen!

    O2 kann also einfach bestimmen, welche Festnetzrufnummer ich gnädigerweise kostenfrei anrufen darf und welche nicht. Machen die vielleicht dann auch mal meine eigene Festnetzrufnummer kostenpflichtig, wenn ich dort zu oft angerufen habe? Antwort: Hoffentlich nicht - wäre ja auch noch schöner! Doch genau hier setzt der Trick an: Nehmen wir an die Rufnummer 030/123456789 wurde von O2 kostenpflichtig gemacht und ihr habt ISDN. Habt Ihr noch eine oder mehrere MSNs (Rufnummern) übrig? Ja? Das ist gut! Richtet bei dieser MSN eine sofortige Rufumleitung auf 030/123456789 ein. Wenn ihr dann auf dem O2-Handy diese eigene MSN wählt landet ihr auf der eigentlichen Wunschnummer und es wird nichts berechnet. Doch ACHTUNG: Einige ISDN-Anbieter berechnen trotz Flatrate Rufumleitungen. Bei den meisten, auch bei der Telekom (Call & Surf Comfort), kostet eine Rufumleitung auf eine Festnetznummer aber nichts.
  • 27.10.2010 08:26
    ronfein antwortet auf Telejoerg
    Benutzer Telejoerg schrieb:
    > O2 kann also einfach bestimmen, welche Festnetzrufnummer ich
    > gnädigerweise kostenfrei anrufen darf und welche nicht.
    >
    Na ja in den aktuellen O2-AGB steht mit Sicherheit etwas drin, worauf sich O2 berufen kann. z.B.
    "Der Kunde darf die Leistungen von O2 nicht missbräuchlich nutzen, insbesondere ... die SIM-Karte nicht für Anrufe zu öffentlichen oder kundeneigenen Vermittlungs-, Rufumleitungs- oder Zusammenschaltungssystemen benutzen ..."
  • 27.10.2010 08:56
    Magentaschrott antwortet auf ronfein
    Benutzer ronfein schrieb:
    > Benutzer Telejoerg schrieb:
    > > O2 kann also einfach bestimmen, welche Festnetzrufnummer ich
    > > gnädigerweise kostenfrei anrufen darf und welche nicht.
    > >
    > Na ja in den aktuellen O2-AGB steht mit Sicherheit etwas drin,
    > worauf sich O2 berufen kann. z.B.
    > "Der Kunde darf die Leistungen von O2 nicht missbräuchlich
    > nutzen, insbesondere ... die SIM-Karte nicht für Anrufe zu
    > öffentlichen oder kundeneigenen Vermittlungs-, Rufumleitungs-
    > oder Zusammenschaltungssystemen benutzen ..."

    Der Satz stand aber schon immer in den AGB (bzw mindestens seit 2003), mit dem Zusatz, das das nicht für Rufumleitungen gilt, die von Geräten hergestellt werden, die mit SIM-Karten von o2 betrieben werden.
    hmm, ob das jetzt auch für Rufumleitungen beim o2-DSL-Anschluss gilt, wenn man vom Handy mit Family-Flat anruft und sich selbst zur Zielrufnummer umleitet?
  • 27.10.2010 09:29
    handytim antwortet auf ronfein
    Benutzer ronfein schrieb:
    > Na ja in den aktuellen O2-AGB steht mit Sicherheit etwas drin,
    > worauf sich O2 berufen kann. z.B.
    > "Der Kunde darf die Leistungen von O2 nicht missbräuchlich
    > nutzen, insbesondere ... die SIM-Karte nicht für Anrufe zu
    > öffentlichen oder kundeneigenen Vermittlungs-, Rufumleitungs-
    > oder Zusammenschaltungssystemen benutzen ..."

    Zum einen ist mit diesem AGB-Punkt das beschriebene nicht umfasst.

    Zum anderen greift o2 mal wieder nachträglich ohne Information an die Kunden in bestehende Verträge ein. Wo steht denn in der Preisliste oder AGB, dass o2 bestimmte - nicht vorher veröffentlichte - Festnetznummern blockieren oder besonders abrechnen darf?
  • 27.10.2010 14:49
    Flo1987 antwortet auf handytim
    Benutzer handytim schrieb:

    > Zum einen ist mit diesem AGB-Punkt das beschriebene nicht
    > umfasst.
    >
    > Zum anderen greift o2 mal wieder nachträglich ohne Information
    > an die Kunden in bestehende Verträge ein. Wo steht denn in der
    > Preisliste oder AGB, dass o2 bestimmte - nicht vorher
    > veröffentlichte - Festnetznummern blockieren oder besonders
    > abrechnen darf?


    Ich glaube o2 darf alles. War ja mit den 01805er Nrn auch so.
  • 27.10.2010 15:03
    Hallenser antwortet auf Flo1987

    > Ich glaube o2 darf alles. War ja mit den 01805er Nrn auch so.

    Solange die Leute weiter wie die Lemminge dort Verträge abschliessen,wird sich da nichts ändern...
  • 27.10.2010 21:37
    Flo1987 antwortet auf Hallenser
    Benutzer Hallenser schrieb:
    >
    > > Ich glaube o2 darf alles. War ja mit den 01805er Nrn auch so.
    >
    > Solange die Leute weiter wie die Lemminge dort Verträge
    > abschliessen,wird sich da nichts ändern...


    Da haste Recht! Leider gehöre ich auch dazu, da es für mich da günstigste Angebot ist.

    Bin aber am überlegen, wieder zur Telekom oder zu Vodafone zu wechseln. Da hab ich wenigstens noch Service.
  • 27.10.2010 23:13
    myselfme antwortet auf Flo1987
    Prruuuuussssssstttt !!!
    Telekom - Vodafon - Service ?
    Klingt wie:
    Klug - Klüger - Westerwelle

    (Womit ich nicht sagen will, dass der Service derer schlechter ist als der von o2. Aber besser ? LACH)