Anbieterforum
  • 08.12.2006 12:13
    dandy85 schreibt

    Web.de stellt FreePhone zum 22.12.06 ein

    Web.de stellt FreePhone zum 22.12.06 ein.
    Ich wurde gerade per Email darüber informiert.
  • 08.12.2006 15:03
    CHEFE antwortet auf dandy85
    Benutzer dandy85 schrieb:
    > Web.de stellt FreePhone zum 22.12.06 ein.
    > Ich wurde gerade per Email darüber informiert.

    Hab die Mail auch bekommen.
    Scheint wirklich so, als würde United Internet die Produktpalette straffen. Seit ein paar Tagen gibt es kein GMX DSL mehr, die scicken alle zu 1&1, web.de schickt seine Phone Nutzer jetzt zu GMX etc.
    Da scheint sich was zu tun...
  • 08.12.2006 15:45
    kamischke antwortet auf CHEFE
    VoIP: web.de FreePhone wird eingestellt

    Freitag, den 08.12.06 14:22

    Die United Internet AG räumt weiter ihre Marken auf: Nach der Mitteilung, dass Schlund + Partner bald vom Markt verschwindet, wird jetzt das nächste Angebot eingestellt. Kunden erhielten heute die Mitteilung, dass web.de FreePhone zum 22. Dezember endgültig eingestellt wird. Damit hält das Unternehmen die in den AGB selbst gesetzte Frist von zwei Wochen zwischen Informationsmail und Einstellung des Dienstes ein.

    Am 22.12. ist Schluss

    Bis zum 22. Dezember steht der VoIP-Service noch im vollen Umfang zur Verfügung. Bis dahin kann er zum Telefonieren genutzt werden und auch die FreePhone-Rufnummer bleibt bis zur Einstellung des Dienstes erreichbar. Das web.de-FreeMail-Konto sowie das Web.Cent-Konto sind von der Maßnahme nicht betroffen. Das verbleibende Guthaben kann weiterhin für die Bezahlung digitaler Dienste oder Angebote der Web.Cent-Partner genutzt werden. Als Alternative wird den betroffenen FreePhone-Kunden die GMX Phone-Flat ans Herz gelegt.

    Mehr als ein Ersatz

    Während bei web.de FreePhone aber weder Vertragsbindung, Grundgebühr, Mindestlaufzeit oder Mindestumsatz anfallen, sieht das beim GMX-Angebot etwas anders aus. Hier erhalten Nutzer für monatlich 9,99 Euro alle Telefonate ins deutsche Festnetz kostenlos, gehen aber auch einen Vertrag mit mindestens zwölf Monaten Laufzeit ein. Auch die 01212-Rufnummer von web.de bleibt nicht bestehen, denn bei GMX gibt es mit der Phone-Flat vier Ortsnetzrufnummern zusätzlich. Der aktuelle DSL-Anschluss kann aber weiter genutzt werden und die Kunden erhalten am Monatsende eine Rechnung mit Einzelverbindungsübersicht.

    Noch lieber würde es United Internet natürlich sehen, wenn sich die web.de FreePhone-Kunden komplett in ihre Hände begeben. Daher wirbt die Kundenmail direkt auch für das 3DSL-Angebot von 1&1, bei dem Internet, Telefonie und Filme in einem Paket erhältlich sind. Bei Fragen stehen den betroffenen Kunden die Hotlines zur Verfügung oder sie senden eine E-Mail an kundencenter@web.de.

    Aleksandra Leon

    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/23725/0/VoIP:_web.de_FreePhone_wird_eingestellt


    Gruß Kamischke