Anbieterforum
Forum: Vodafone
Bundesweite Störungen im Vodafone-Netz behoben (Update)
Thread:

Vodafone Zuhause FestnetzFlat

Threads: erster Threadvorheriger Thread 1422 423 424661 nächster Threadletzter Thread Thread-Index
  • 23.06.2008 16:38
    polli7576 schreibt
    Hallo,
    wie sind die Erfahrungen?
    Meine Mom meint da könne sie gut von den 30 Ocken die sie jetzt im Monat beim rosa Riesen läßt runterkommen.
    Schätze ich das richtig ein, das der Tarif für Internet totalverweigerer und Faxgerät-Nicht-Besitzer durchaus interessant ist?

    Kann man erstmal testen, ob alles klappt, dann erst später seinen Festnetzanschluss plattmachen und die alte Nummer portieren?

    Mein Vater hat nämlich bei o2 eine riesige Homezone, kann aber trotzdem "zuhause" nicht vernünftig telefonieren. Wo das Netz dünn ist, ist es halt dünn, da helfen auch noch soviele Waben die zur Homezone geschaltet werden nicht weiter.
    In so einem Fall, kann man dann eigentlich außerordentlich kündigen?

    Olli
  • 05.07.2008 10:17
    Rocky307 antwortet auf polli7576
    Benutzer polli7576 schrieb:
    > Hallo,
    > wie sind die Erfahrungen?
    > Meine Mom meint da könne sie gut von den 30 Ocken die sie jetzt
    > im Monat beim rosa Riesen läßt runterkommen.
    > Schätze ich das richtig ein, das der Tarif für Internet
    > totalverweigerer und Faxgerät-Nicht-Besitzer durchaus
    > interessant ist?
    >
    ~~~~~~~MOIN, also, für Leute die kein Internet und Fax nutzen wollen bzw NUR telefonieren möchten ist es definitiv das beste Angebot auf dem Markt was derzeit zu haben ist.


    > Kann man erstmal testen, ob alles klappt, dann erst später
    > seinen Festnetzanschluss plattmachen und die alte Nummer
    > portieren?
    ~~~~~Da die Portierung bis zu 6 Wochen dauern kann und die Zuhause Flat bei Vodafone SOFORT (wenn im Shop abgeschlossen wird) geschaltet wird, hast du dein sogenannten Test.

    >
    > Mein Vater hat nämlich bei o2 eine riesige Homezone, kann aber
    > trotzdem "zuhause" nicht vernünftig telefonieren. Wo
    > das Netz dünn ist, ist es halt dünn, da helfen auch noch
    > soviele Waben die zur Homezone geschaltet werden nicht weiter.
    > In so einem Fall, kann man dann eigentlich außerordentlich
    > kündigen?

    ~~~~~~~Wenn was nicht funktionieren sollte, sprich kein Netz Zuhause vorhanden, dann macht Vodafone zu 99% aus Kulanz den Vertrag platt! Was man nicht nutzen kann, weil Vodafone es nicht zur Verfügung stellen kann, muss man auch nicht zahlen! Da ist Vodafone echt sehr Kulant!
    >
    > Olli

    ~~~~~~Hoffe konnte dir damit ein wenig helfen...

    Lieben Gruß
    Rocky
  • 07.07.2008 14:34
    durchwehnaer antwortet auf polli7576
    Hallo,
    möchte meine positiven Erfahrungen mit der Vodafone Zuhause Festnetz Flat schildern. Hatte mit O2 in der Wohnung auch starke Netzschwankungen und Versorgungsprobleme. Daraus habe ich gelernt die Klärung der ausreichenden Funknetzstabilität am konkreten Ort ist vor Vertragsabschluß das wichtigste. Deshalb habe ich erst mal für 5 Euro ein Handy mit CallYa Karte gekauft um die Vodafone Netzstabilität über einige Wochen testen zu können. Da dieses Netz bei mir wesentlich besser als O2 anliegt habe ich mich für den Vertragsabschluß entschieden. Habe die Variante mit der Box Sagem RL300 gewählt denn da kann das vorhandene Festnetztelefon weiter seinen gewohnten Dienst tun. Außerdem bekommt die Box ihren Standort an einer Stelle wo die beste Netzversorgung ist (per Handy ermittelt).
    Mit dem Vertrag habe ich die Vodafone Twin Card bestellt. Kostet einmalig 20,50 Euro. Das sind zwei identische Sim Karten. Eine ist in der Sagem Box. Die andere habe ich im ehemaligen CallYa Handy. Das geht da das Handy Netlock hat. Man kann natürlich immer nur ein Gerät aktiv haben. Aber so kann ich mit dem Handy auch im ganzen zuhause Bereich (ist bei mir der ganze Ort) telefonieren und muß dazu nicht jedes Mal die Sim Karte austauschen.
    Die Shops bieten ohne viel Verhandlung 40-80 Euro Barauszahlung als Zugabe zum Vertrag. Bei mir waren es 60.
    Die Telekomvertragskündigung hatte ich mit dem Vodafonabschluß mit beauftragt und die Rufnummernübernahme erfolgte etwa 14Tage nach Vertragsabschluß ohne Probleme.
    Telekom berechnet 6,92 Euro für Rufnummermitnahme.
    Eine spätere Rufnummernportierung ist laut Vodafone auch möglich wenn der Telekomanschluß noch aktiv bleiben soll. Telefonieren kann man sowieso sofort nach Vertragsbestätigung auch ohne Festnetznummer.
    Vodafone hat offenbar eine gute Geschäftslage. Ich erhielt innerhalb von 2 Wochen nach Vertragsabschluß nahezu täglich ein oder zwei Briefe (manches auch doppelt).
    So nutze ich nun seit Anfang April diese kostengünstige Lösung fürs Telefonieren und freue mich jeden Monat über mindestens 10 Euro weniger Ausgaben dafür. Für meinen Bedarf ist es eine prima Lösung.

    Auch die mir bekannten Nachteile gegenüber dem Telekom Anschluß möchte ich erwähnen.
    1. Kein Faxanschluß
    2. Kein call by call
    3. Höhere Minutenpreise bei allen Gesprächen die nicht durch die Flatrate abgedeckt sind. z.B. Sonderrufnummern (0180 + 0137) ca. 10 Cent/min zusätzlich zum Telekompreis.

    Das solls erst mal gewesen sein
    Günter