Anbieterforum
  • 13.04.2008 20:15
    halethi schreibt

    Strato DSL 3 Komplett

    hallo, hat jemand bereits gute/schlechte erfahrung mit strato dsl 3 komplett (für 24,95 euro/monat) bezüglich bereitstellung des anschlusses, service, hotline? danke!
  • 14.04.2008 09:13
    karim antwortet auf halethi
    Benutzer halethi schrieb:
    > hallo, hat jemand bereits gute/schlechte erfahrung mit strato
    > dsl 3 komplett (für 24,95 euro/monat) bezüglich bereitstellung
    > des anschlusses, service, hotline? danke!

    Hallo,

    Die Anmeldung und Anfangsberatung läuft über Strato, deren Hotline sehr nett war. Danach kommen die Unterlagen alle von Freenet und alles läuft über Freenet ab, Strato ist eine Tochtergesellschaft von Freenet, die auch das ganze Angebot abwickelt, Strato taucht dann nicht mehr auf. Strato stellt halt nur ein eigenständiges Tarifpaket zusammen welches auf dem Produkt Freenet Komplett basiert.
    Leider hat dann bei Freenet das Chaos bei mir angefangen. Am besten mal hier etwas im Forum über Freenet nachlesen. Nachdem nach 11 Wochen Wartezeit Freenet nicht in der Lage war, den Portierungsantrag zur Telekom zu schicken und immer neue Gründe angeführt hat warum sich leider alles verzögert, habe ich den Auftrag storniert. Die Hotline von Freenet glänzte nur durch Inkompetenz.
    Ich habe dann bei o2 einen Anschluss gebucht, der innerhalb von 4 Wochen geschaltet war und seitdem seit Dezember problemlos läuft.

    CU Karim
  • 27.04.2009 19:21
    blue0711 antwortet auf halethi
    Benutzer halethi schrieb:
    > hallo, hat jemand bereits gute/schlechte erfahrung mit strato
    > dsl 3 komplett (für 24,95 euro/monat) bezüglich bereitstellung
    > des anschlusses, service, hotline? danke!

    Ich bin davon geheilt. Die Übergabe der Internetanschlüsse von Strato an Freenet war schonmal servicetechnisch ein Abstieg in die Kreisklasse.

    Bei meinem Anschluss gabs dazu von Anfang an (06/08) nur Probleme.
    Zunächst mal ging nach dem Technikerbesuch garnichts mehr, sogar der Nachbar war netterweise abgeklemmt. Gut, liegt nicht an Freenet, aber die Abschiebetaktik der erst nach stundenlangem Warteschleifen-Marathon erreichbaren Hotline war erste Sahne. Inhalt: Können wir nix dafür, heut ist Freitag, da kommt keiner mehr. Telekom, deren Mitarbeiter das Chaos ja verbockt hatte, erklärte sich völlig unzuständig.

    Als es dann endlich wieder lief, brach alle Nas lang die Verbindung ab, also wieder Kundenservice (Telefon hab ich aufgegeben, das klappt eh nicht)
    Danach 2-3 Wochen Ruhe und schon gings wieder los.
    So geht das bis heute und Freenet besteht auf den Vertrag (24 Monate).

    Werde da wohl mit der juristischen Schiene raus müssen :-[