Anbieterforum
  • 11.09.2012 13:26
    da.max schreibt

    inkompetente SIMYO Kundenbetreuung / weil einfach einfach ist

    Als mein Vertrag bei Base auslief und wechselte ich im Juni 2012 zu Simyo und portierte meine bisherige Mobilfunknummer.
    Soweit so gut!

    Nach der Portierung wollte ich den Tarif Paket 200 buchen, jedoch ließ sich dieser Tarif nicht Buchen und steht seit dem auf Voraktivierung. Merkwürdigerweise konnte ich den Tarif Paket 100 ohne weiteres buchen, den ich bisher nutze.

    Leider komme ich mit den 100 Minuten nicht weit und daher entstehen zusätzliche Kosten die mit dem Tarif Paket 200 abgedeckt gewesen wären.
    Na kann ja mal passieren!

    Übrigens am Guthaben liegt es nicht da ein LSV besteht.

    Seit drei Wochen möchte ich in die All-Net Flat wechseln und man sollte meinen Simyo wäre glücklich einen Kunden längerfristig an sich zu binden.
    Ist Simyo wirklich interessiert an Kunden die sich längerfristig binden möchten?
    Ich glaube kaum!

    Unzählige Anrufe der kostenpflichtige Hotline, als auch über den Kontaktformular brachten bisher keine Problemlösung jedoch Telefonkosten und Unverständnis wieso man diesen systembedingten Fehler nicht bereinigen kann. Hier werde ich telefonisch vertröstet mit dem Hinweis man hätte diesen Fall an die Technik weitergeleitet und als Rückmeldung auf meine Problemdarstellung über den Kontaktformular erhalte ich immer Textbausteine was meinerseits zu tun ist damit ein Wechsel in den All-Net Flat Tarif zu veranlassen ist.

    Spreche ich Chinesisch?

    Verkürzt gedacht, ein Tarifwechsel ist nicht möglich solange ein Tarif in der Voraktivierung steht.
    Und was mache ich nun?

    Ich möchte wechseln, dachte ich mir. Um endlich in einem Tarif wechseln zu können den ich auch möchte und mir nicht vorgeschrieben wird.

    Kurzerhand Verzichtserklärung an Simyo zwecks Rufnummer- Portierung. Gewartet bis die Bestätigung kam und ein Neuer Provider beauftrag meine Handynummer zu portieren.
    Und jetzt kommt der Hammer!

    Simyo lehnt kategorisch die Portierung ab weil im System noch ein aktiver Tarif vorgemerkt ist...

    So so, wechseln darf ich also nicht und ein Tarif der für mich als geeignet scheint kann nicht gebucht werden!?

    Danke SIMYO weil einfach, einfach ist die Kunden so zu behandeln

  • 11.09.2012 13:42
    Herr Doktor antwortet auf da.max
    Benutzer da.max schrieb:

    > Nach der Portierung wollte ich den Tarif Paket 200 buchen,
    > jedoch ließ sich dieser Tarif nicht Buchen und steht seit dem
    > auf Voraktivierung. Merkwürdigerweise konnte ich den Tarif
    > Paket 100 ohne weiteres buchen, den ich bisher nutze.

    Du kannst erst eine andere Option buchen, nachdem dein "Paket 100" von dir deaktiviert wurde.

    Das gleiche gilt für die ALL-NET-FLAT, erst "Paket 100" deaktivieren.

    > Leider komme ich mit den 100 Minuten nicht weit und daher
    > entstehen zusätzliche Kosten die mit dem Tarif Paket 200
    > abgedeckt gewesen wären.
    > Na kann ja mal passieren!

    > Danke SIMYO weil einfach, einfach ist die Kunden so zu
    > behandeln
    >
  • 11.09.2012 14:05
    da.max antwortet auf Herr Doktor
    Benutzer Herr Doktor schrieb:
    > Benutzer da.max schrieb:
    >
    > > Nach der Portierung wollte ich den Tarif Paket 200 buchen,
    > > jedoch ließ sich dieser Tarif nicht Buchen und steht seit dem
    > > auf Voraktivierung. Merkwürdigerweise konnte ich den Tarif
    > > Paket 100 ohne weiteres buchen, den ich bisher nutze.
    >
    > Du kannst erst eine andere Option buchen, nachdem dein "Paket
    > 100" von dir deaktiviert wurde.

    Das ist mir schon klar, meine erste Wahl war im Juni der Tarif Paket 200. Dieser ist aber niemals aktiviert worden. Einige Wochen später konnte ich jedoch den Tarif Paket 100 buchen, obwohl Paket 200 immer noch lt. System in der Voraktivierung stand und steht.
    >
    > Das gleiche gilt für die ALL-NET-FLAT, erst "Paket 100"
    > deaktivieren.

    Und die Hotline kann nicht weil es einfach, einfach ist ein Tarifwechsel vornehen?
    Ich kenne es anders, ich rufe die Hotline an sage welcher Tarif ich haben möchte. Entweder ist ein TW sofort möglich oder zum Rechnungstermin.
    Aber SIMYO hat ja selbst keine Ahnung wie es passieren konnte dass ich ein Tarif buchen konnte obwohl ein anderer in der Voraktivierung ist. Daher soll lt. Simyo dieser Fall an die Technik gegangen sein.
    Aber mir scheinen über 3 Wochen mehr als ausreichend hier der Fehler dingfest zu machen und zu bereinigen, oder?

    >
    > > Leider komme ich mit den 100 Minuten nicht weit und daher
    > > entstehen zusätzliche Kosten die mit dem Tarif Paket 200
    > > abgedeckt gewesen wären.
    > > Na kann ja mal passieren!
    >
    > > Danke SIMYO weil einfach, einfach ist die Kunden so zu
    > > behandeln
    > >
  • 21.09.2012 09:50
    Nobert T antwortet auf da.max
    sorry aber klassischer Benutzer / Userfehler.
    Als erstes bucht man eine Option, dann kündigt man eine Option wenn man SIe nicht mehr will oder wechslen möchte. Dieses kann man ganz einfach über dei 1155 oder die Website machen. Nach Bestätigung das die Option aufgehoben wird wartet man ab bis die Mitteilung per SMS und oder Mail kommt das die Option aufgehoben wurde. Danach buchst Du die neue oder andere Option.
    Das ist doch gar nicht so schwer.
    Alles in 2 Std . Überlappend ohne den vorgesehenenWeg einzuhalten klappt nicht .
    Sowohl mit Deiner Darstellung als auch der Einstellung es muss alles so klappen wie Du das willst wirst Du bei allen Providern/Anbietern auf Widerstand und Unverständnis treffen.
    Also ganz ruhig bleiben die Optionen erst kündigen, dann warten bis Bestätigung und Deaktivierung erfolgt und gut ist