Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Threadvorheriger Thread 133 34 3539 nächster Threadletzter Thread Thread-Index
  • 24.07.2011 12:58
    2x geändert, zuletzt am 24.07.2011 13:02
    frankrebenstock schreibt

    KDG u. AVM scheitern beim Austausch von Homebox 2

    Kabel Deutschland hat gerade massive Probleme mit der neuen Fritz!Box 6360 Cable bzw. HomeBox 2. Wer als Kunde mit diesem Gerät Schwierigkeiten hat, das belegen einige Beiträge im KDG-Forum, der landet schnell für Tage in der Servicewüste. Ohne Telefon und ggf. auch ohne Internet.

    Vorige Woche Donnerstag, einen Tag nach Schaltung des Anschlusses funktionierte der USB-Port an der Box nicht mehr. Anruf bei der Technikhotline. "Da müssen Sie sich an AVM wenden" sagt man mir. Ich protestiere, da ich die Box miete. Während des Gesprächs setzt sich die Box zurück, Telefonat unterbrochen. Neuer Anlauf, gleiche Auskunft. Anruf bei AVM, 11 Minuten für 1,54 Euro: Die Box hat wohl einben Defekt, aber zuständig ist KDG. Also doch. Dritter Anruf bei der Technik-Hotline. Man entschuldigt sich, die Info zur Homebox 2 sei wohl noch nicht bei allen angekommen und ja, Störungen an diesem Gerät werden von einer speziellen Taskforce bei KDG bearbeitet. Die würden mich dann zurückrufen.

    Die nächsten Tage warte ich und rufe immer wieder bei KDG an. Man entschuldigt, man "setzt Dringlichkeitsbuttons", man "stößt den Vorgang noch mal neu an", so die Floskeln der Hotliner. Doch nichts passiert. Erst am Donnerstag Nachmittag, eine Woche nach Störungsmeldung, werde ich zurückgerufen und ein Technikertermin bei mir zu Hause für Freitag Abend vereinbart.

    Freitag Abend, Auftritt des sichtlich unwilligen Technikers. "Das wird schwierig" und "das kann lange dauern", so werde ich denn auch gleich begrüßt. Internet geht an der neuen Hombox 2 mit zugesagter Geschwindigkeit 106 MB/6 MB. Nur eben Telefon geht nicht. Es werden keine Rufnummern registriert. Auch der Techniker, der von der Homebox 2 offenkundig kaum einen blassen Schimmer hat, bemüht nun diverse Hotlines. Am Ende geht er ohne dass das Problem behoben ist.

    Nun habe ich eine neue Auftragsnummer und das gleiche Spiel mit der Hotline geht wieder von vorne los. Die versprochenen Rückrufe bleiben aus, man vertröstet, leitet weiter, stößt neu an usw.

    Immerhin, ich komme noch ins Internet, bei anderen funktioniert nach dem Tausch der Box nicht einmal mehr das. Und ja, der USB-Port funktioniert wieder ;)

    Mag denn nicht die teltarif-Redaktion mal bei AVM nachfragen, warum es so große Schwierigkeiten mit der 6360 gibt? Und bei KDG vielleicht? Im KDG-Forum haben sich viele auf die neue Box gefreut sind jetztt frustriert was die Probleme angeht. Soll es wikrlich sein, dass KDG-Kunden für einen Aufpreis von 5 Euro monatlich für die Homebox 2 Betatester für die beteiligten Unternehmen spielen dürfen?
  • 24.07.2011 13:24
    myselfme antwortet auf frankrebenstock
    Das mE größte Problem ist das KD (und andere Anbieter wie Alice etc) keine vollständigen Zugangsdaten rausgeben möchte.
    Sonst könnte man nämlich fantastisch versuchen die Herausforderungen selbst zu lösen. Bzw. mit geschulter Fremdhilfe lösen zu lassen.
    So aber bleibt einem nichts weiter als ein plumper Neustart der Box und die Hoffnung das sie sich irgendwie berappelt.
    Notfallhilfe: Bei Sipgate (oder vergleichbarem Anbieter) reine VoIP-Nummer einrichten, Nummer von KD als Ausgangsnummer setzen und mit PC-Telefon erreichbar bleiben (dafür auf der Serviceseite von KD eine Ruf-Weietreleitung auf Sipgate-Nummer setzen.