Anbieterforum
Forum: Kabel Deutschland
Thread:

die wollen einfach nicht.

Threads: erster Threadvorheriger Thread28 29 30nächster Threadletzter Thread
Thread-Index
  • 03.02.2010 11:39
    einmal geändert am 03.02.2010 11:40
    Horstigel schreibt
    Ich wohne in einem ganz kleinen Ort in Oberfranken. Der ist so klein, dass er nicht mal Straßen hat. Unser Haus wurde 2003 erbaut. Bisher haben wir nur 462kbis - also bisschen mehr wie DSL light gehabt. Das Ganze wurde bisher über T-Com und 1&1 realisiert. Dann fuhr gegen Ende 2009 des Öfteren ein Kabel Deutschland Auto bei uns rum. Ich erfuhr, dass Kabel Deutschland bereits vor Jahren bei uns im ort Kabel verlegt hatte. Ich begeistert ohne Ende ... Ließ mich im Internet registrieren, sobald es verfügbar ist. Eines Samstages Anfang Dezember zog ich die Weihnachtswerbung bei uns aus dem Briefkasten. Der Nachbar war ein paar Tage schneller und hatte bereits eine Realisierung von Kabel Deutschland über 11000 - Wahnsinn dachte ich.

    Ich rief also an ... dann fand man uns nicht ... nur den Nachbarn. Aber man hatte uns doch angeschrieben. Nach zwanzig Anrufen, dem neuesten Katasterauszug und dem Kontakt der Planauskunft zu Kabel Deutschland stellte sich heraus, dass unser Haus als Einzigste vom ganzen Ort nicht angeschlossen sei. Weil die Kabelverlegung mvor 2003 war und unser Haus noch nicht stand. Vom Kabelpunkt des Nachbar bis zu uns sind es sag ich mal 15 Meter mehr nicht. Leitungen durch Telekom & Co sind vorhanden. Ich also einen Fragebogen ausgefüllt dann passierte Wochenlang nichts. Ich heuerte einen freien Vermittler an, der meinen Auftrag entgegennahm und etwas Schwung in die Sache bringen wollte.

    Irgendwann kam ein Schreiben, dass es Ihnen leid täte, unser Gründstück sei nicht am Kabelnetz angeschlossen und mittelfristig auch nicht geplant. Sie bedauern, dass Sie uns kein Angebot machen können.

    Na toll ich schrieb Briefe und Emails zurück, was ich denn tun müsse, dass man das realisieren könne - es sind ja schließlich nur 10-15 Meter. Nichts. Seitdem sitze ich hier und warte auf eine Reaktion. Kabel Deutschland will einfach nichts machen.

    Jetzt sind wir das Einzigste Haus im Ort, das das nicht realisieren kann. Nun versuchen wir beim Nachbarn Kabel zu installieren und uns dann mit einem Wlan-Verstärker einzuklinken. Mal schauen ob es klappt. So viel zu Kabel und der These, dass irgendwann einmal alle Haushalte highspeed DSL haben sollen.
  • 03.02.2010 11:46
    rotella antwortet auf Horstigel
    Benutzer Horstigel schrieb:

    > realisieren kann. Nun versuchen wir beim Nachbarn Kabel zu
    > installieren und uns dann mit einem Wlan-Verstärker
    > einzuklinken.

    Bei der kurzen Entfernung sollte es doch ein leichtes sein, direkt ein Netzwerkkabel zu seinem Router zu verlegen.
  • 03.02.2010 12:40
    Horstigel antwortet auf rotella
    für jemanden der Handwerklich untalentiert ist,
    sind einige Meter Kabel verlegen eine totale Herausforderung.
    Mein eigener Anschluss wäre mir dennoch lieber.
  • 08.02.2010 21:14
    telefreak antwortet auf lady-nazgul
    Da habe ich in unserem KDG Shop einen kleinen Trick gehört:

    Leerrohr bis zum KDG Übergabbepunkt des Nachbarn verlegen, neuestes Qualitätskabel im Leerrohr bis in das eigene Haus verlegen, KDG Anschluß unter Hausnummer des Nachbarn anmelden, am Installationstag die Hausnummer überdecken und dem Techniker alles "Mundfein" machen.

    Hinterher kannste ja die Hausnummer ändern lassen, der Anschluß läuft ja.

    Ob das legal ist, weiss ich allerdings nicht. Da es aber nicht darum geht jemanden zu schädigen, dürfte das meiner Einschätzung nach aber okay sein. In unserem KDG Shop werden definitiv solche Tricks verwendet. Ob die Anschlüsse tatsächlich geschaltet werden, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruß telefreak