Anbieterforum
Forum: callmobile
Thread:

Null Service bei Callmobile

Threads: erster Threadvorheriger Thread 1234 235 236275 nächster Threadletzter Thread Thread-Index
  • 13.09.2008 12:32
    Kundenfreundlich schreibt
    Offener Brief an Callmobileda anscheinend niemand bereit ist mit mir zu sprechen!!!


    Empfehlung von unten nach oben lesen....

    Sehr geehrter Herr ***Geschäftsführung***,
    sehr geehrter Herr ***Geschäftsführung***,,

    ich bin sehr von Ihrem Unternehmen enttäuscht. Vor 1 Monat habe ich bei
    Ihnen einen Mobiltelefonanschluß per Internet beantragt. Gleichzeitig habe
    ich um Rufnummern-Mitnahme gebeten. Hierzu habe ich ein Fax an die
    vorgegebene Faxnummer geschickt (Bestätigung kann gerne nachgereicht werden).
    Nachdem ich die gewünschten 14 Tage abgewartet habe wurde mir nach
    eigenständigen Nachfragen mitgeteilt das das Fax verloren gegangen ist. Nun sind nach
    Antragstellung mehr als 3 Wochen nutzlos ins Land gezogen. Nach einer
    Mitteilung Ihres Kundencenters und einem Telefonat mit der Telecom habe ich
    kurzerhand nachträglich eine Rufnummernmitnahme per Fax eingereicht. Heute
    wurde mir dann wiederum von der Telecom mitgeteilt das ich die Nummer nicht
    mehr mitnehmen kann da 31 Tage ins Land gezogen
    sind. In der Zwischenzeit wurde ich von Ihrer Mitarbeiterin in mehreren
    Emails immer wieder mit dem gleichen Anschreiben darauf hingewiesen, daß ich

    a) Gerne den Vertrag lösen kann (wollen Sie mich nicht als Kunde)
    b) Sie von der Telecom die Information haben das die Rufnummernmitnahme
    nicht möglich ist und ich mich mit dieser in Verbindung setzen soll...(habe
    ich bereits getan)
    c) Meine emails wurden nicht richtig gelesen oder verstanden, oder ich
    habe Ihre Mitteilung nicht verstanden, jedoch hat es niemand gewagt sich mit
    mir in Verbindung zu setzen.

    Nun erhalte ich von einem neuen Mitarbeiter abermals ein standartisiertes
    Schreiben ohne auf meine Wünsche einzugehen bzw. sich einmal richtig um
    die Angelegenheit zu kümmern und mit mir - wie von mir angeboten,
    Rücksprache zu halten.

    Meine Frage ist nun...wie qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter? Ist ein
    Ihnen ein persönliches Gespräch zu teuer oder fehlt es den Mitarbeitern an
    Know how, schließen Sie gleich mit der Telecom Ihre "Kundencenter" und gehen
    daher nicht auf Probleme ein oder nehmen Sie Ihre Kunden nicht ernst?

    Vertrauen in Callmobile wir regeln für Sie ... faxen Sie nur die
    Kündigungsbestätigung...- hätte Callmobile nicht mit dem Fax geschludert, wäre
    ich heute ein zufriedener Callmobile Kunde. So kann ich nur sagen traurig,
    traurig, traurig...

    Um Ihnen nun den neuen Umstand und der damit für mich verbundenen Kosten
    näher zu bringen:

    - Kosten der Mitteilung der neuen Telefonnummer an Geschäftspartner,
    Freunde, Bekannte, etc.
    - Änderung von Visitenkarten
    - Änderung bei Einträgen in div. Netzen
    - Verlust der seit 12 Jahren gewohnten Telefonnummer
    - Verlust der Prämie des Vertragswechsels mit Rufnummernübernahme durch
    Callmobile
    - Derzeitige mehrwöchentliche Unerreichbarkeit per Mobiltelefon

    Ich frage Sie: Wie wollen Sie den mir entstandenen Schaden in Ordnung
    bringen?

    Ich empfinde die Reaktion und den Kundensupport absolut unausreichend und die bisherigen
    Wiederholungsschreiben als eine Frechheit.

    So geht man nicht mit Kunden um!

    Hochachtungsvoll

    ***Ihr Kunde***



    Auf meine EMAIl wurde im Detail nicht eingegangen

    ------- Original-Nachricht --------
    Datum: Thu, 21 Aug 2008 12:09:02 +0200
    Von: support@callmobile.de
    An: ****email Adresse***
    Betreff: Re: callmobile support: MX0001040080 Portierung abgelehnt



    Sehr geehrter Herr Zacherl ,

    Bei der Anfrage der Rufnummernmitnahme an Ihren alten Anbieter erhielten
    wir
    als Rückmeldung, dass Ihr Kündigungstermin für Ihre Rufnummer mehr
    als 31 Tage in der Vergangenheit liegt, deshalb ist es nicht mehr
    möglich,
    die Rufnummer von Ihrem alten Anbieter zu uns mitzunehmen.

    Mitunter besteht die Möglichkeit, die Rufnummer bei Ihrem alten
    Anbieter
    zu reaktivieren. Erkundigen Sie sich bei Ihrem alten Anbieter, ob und zu
    welchen Konditionen es möglich ist.

    Wir können Ihnen sofort eine neue Rufnummer von callmobile vergeben.
    Nennen Sie uns dazu bitte die ersten 3 Stellen Ihres Paßwortes, dieses
    haben Sie sich bei der Anmeldung selber ausgesucht, mindestens 8 Zeichen
    lang, frei wählbar ob Buchstaben, Zahlen oder Zeichen. Die neue
    Rufnummer
    von callmobile wird zufällig von unserem System vergeben und auf Ihre
    bisherige Anmeldung aufgesetzt, und Sie erhalten dann Ihre neue
    Sim-Karte
    in
    den nächsten Tagen.

    Möchten Sie unter diesen gesamten Voraussetzungen Ihren Auftrag
    stornieren
    und keine neue Rufnummer von callmobile nutzen, dann schicken Sie uns
    bitte
    eine E-Mail unter Angabe folgender Daten: Ihren Namen, die Rufnummer um
    die
    es sich handelt und die ersten 3 Zeichen Ihres Passwortes. Die
    Rücküberweisung des Betrages kann bei uns etwas Zeit in Anspruch
    nehmen,
    schneller haben Sie das Geld zurück, wenn Sie bei Ihrer Bank eine
    Rücklastschrift veranlassen.

    Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, antworten Sie bitte auf
    diese
    e-Mail ohne den Betreff zu ändern.

    Mit freundlichen Grüßen

    callmobile.de Kundenbetreuung
    I. D.

    www.callmobile.de

    callmobile GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg • AG Hamburg HRA 101365 •
    USt.-Id-Nr. DE 814515219 • Steuernummer 27/672/00202 • Persönlich
    haftende Gesellschafterin: callmobile Verwaltungs GmbH mit Sitz in
    Hamburg
    • AG Hamburg HRB 92913; Geschäftsführung: Joachim ***Geschäftsführung*** • Oliver
    Steil • ****Geschäftsführung***

    *********** REPLY PARTITION ***********
    From: "callmobile" <mnp@callmobile.de
    To: mnp@callmobile.de
    Date: Do, 21 Aug 2008 10:57:08 +0200
    Subject: callmobile support: MX0001040080 Portierung abgelehnt



    Portierung abgelehnt Rufnummer 01701885995 Fehler: 0800
  • 14.09.2008 09:00
    MorgensTTern antwortet auf Kundenfreundlich
    Benutzer Kundenfreundlich schrieb:
    > - Kosten der Mitteilung der neuen Telefonnummer an
    > Geschäftspartner,
    > ...
    > - Änderung von Visitenkarten
    > - Änderung bei Einträgen in div. Netzen
    > - Verlust der seit 12 Jahren gewohnten Telefonnummer
    > ...
    > - Derzeitige mehrwöchentliche Unerreichbarkeit per Mobiltelefon

    Ich verstehe immer nicht, wie man eine gewerblich genutzte Mobilfunknummer zu einem Prepaid-Discounter umziehen kann. Prepaid-Discounter sind m. E. für Privatpersonen gedacht, die bei minimalem Service maximal sparen wollen. Als Privatperson kann ich vielleicht noch Mängel im Service hinnehmen, als Gewerbetreibender kann ich mir das nicht leisten, da brauche ich 100% Service & Leistung, auch wenn das etwas teurer sein kann. Als Gewerbetreibender hat man ja auch mehr Möglichkeiten, die TK-Kosten steuerlich abzusetzen, warum also immer auf den letzten Cent sparen? Alle großen Provider haben attraktive Angebote mit Festnetznummer, Flatrate und allem Drum & Dran, die sogar für Privatpersonen attraktiv sind, die eben keine steuerliche Absetzmöglichkeiten haben. Immerhin hat CM hier ja mit einem Schreiben auf die Situation reagiert, also kann keine Rede von "Null Service bei Callmobile" sein.

    Wer sparen will, muss Einschränkungen hinnehmen. Mein Arbeitgeber hatte wegen ein paar Euro Ersparnis den TK-Anbieter gewechselt, war ein Geniestreich des Einkaufs. Nun haben wir seit einigen Tagen massive Störungen im Telefonnetz und das übliche Hin und Her der Zuständigkeiten beginnt: Die Telekom ist schuld, der TK-Anbieter ist schuld... Der Dumme ist mein Arbeitgeber, er kann seine Geschäfte nur eingeschränkt ausüben, und das kann mehr Geld kosten, als beim TK-Anbieter gespart worden ist.

    Ich liebe diese "Geiz ist geil" Mentalität, sie sollte eigentlich "Geiz ist dumm" heißen...
  • 15.09.2008 09:14
    carolaS antwortet auf MorgensTTern
    Benutzer MorgensTTern schrieb:
    > "Wer sparen will, muss Einschränkungen hinnehmen. Mein
    > Arbeitgeber hatte wegen ein paar Euro Ersparnis den TK-Anbieter
    > gewechselt, war ein Geniestreich des Einkaufs. Nun haben wir
    > seit einigen Tagen massive Störungen im Telefonnetz und das
    > übliche Hin und Her der Zuständigkeiten beginnt: Die Telekom
    > ist schuld, der TK-Anbieter ist schuld... Der Dumme ist mein
    > Arbeitgeber, er kann seine Geschäfte nur eingeschränkt ausüben,
    > und das kann mehr Geld kosten, als beim TK-Anbieter gespart
    > worden ist.
    >
    > Ich liebe diese "Geiz ist geil" Mentalität, sie
    > sollte eigentlich "Geiz ist dumm" heißen..."

    Und genau das ist falsch, weil es sonst keine freie Marktvielfalt gäbe, die es ja nun mal de facto gibt - und das ist auch gut so!
    Allerdings müssen alle Anbieter die Mindestvoraussetzungen einer Kundenfreundlichkeit und technischer Potenz und geistiger Marktreife besitzen, wenn sie sich mehr oder minder frech auf einem breitgefächerten Markt präsentieren!
    Genau das erfüllen diese "callmobile" in allen Punkten nicht!
    Hinter dieser Aussage stehen unzählige geprellter und veralberter und abgezogener Kunden, die das allerdings erst durch allzu bittere Erfahrungen mit diesem "Unternehmen" machen mußten!

    In dem Zusammenhang Kunden noch wegen "allzugroßer Preis-Leistungserwartung a la Werbeversprechen" zu beleidigen, grenzt an fatale Unkenntnis oder Böswilligkeit! Verarschte Kunden brauchen keinen Spott!
  • 15.09.2008 09:38
    Jochen_O2 antwortet auf carolaS
    > > Ich liebe diese "Geiz ist geil" Mentalität, sie
    > > sollte eigentlich "Geiz ist dumm" heißen..."

    Geiz ist weder geil noch dumm.
    Man sollte mit gesundem Menschenverstand davon ausgehen, dass ich nirgends die exakt gleiche Leistung für weniger Geld erhalte.
    Ist doch logisch, dass ein billiges Produkt irgendwo spart, und deswegen das teure Produkt eben in einigen Dingen besser ist.
    Das gilt ganz allgemein.

    Dass man für 15.000 Euro keinen neuen Mercedes Benz bekommt, ist jedem klar. Wenn man aber jetzt 9 ct pro Minute zahlt statt 45, kann man eben nicht erwarten, dass ich mich im T-Punkt bei jemandem beschweren kann oder ne monatliche Papierrechnung gratis ist.
    Man sollt halt immer einschätzen können, was man für sein Geld erwarten kann/darf.

    Was man sich jetzt im Einzelfall leisten will oder kann, steht natürlich auf einem anderen Blatt.


    > Allerdings müssen alle Anbieter die Mindestvoraussetzungen
    > einer Kundenfreundlichkeit und technischer Potenz und geistiger
    > Marktreife besitzen, wenn sie sich mehr oder minder frech auf
    > einem breitgefächerten Markt präsentieren!
    > Genau das erfüllen diese "callmobile" in allen
    > Punkten nicht!

    Was meinst Du damit?

    > Hinter dieser Aussage stehen unzählige geprellter und
    > veralberter und abgezogener Kunden, die das allerdings erst
    > durch allzu bittere Erfahrungen mit diesem
    > "Unternehmen" machen mußten!

    Bitte um Erklärung!

    Ich hoffe nicht, dass es hierbei wieder um die 1-Euro-Gebühr geht... Gähn.
  • 15.09.2008 08:46
    Kundenfreundlich antwortet auf Kundenfreundlich
    GM,

    ich habe gerade die Antwort auf meinen Beitrag gelesen. Nun mag es jeder halten wie er mag, jedoch habe ich es vorgezogen mir privat ebenfalls Visitenkarten (nicht nur wegen meiner äußerst unlesbaren Schrift, meinem maroden Zahlengedächtnis, sondern auch wegen der Masse an im Laufe der Jahre bekannten Menschen) zuzulegen, aber auch einige geschäftliche Partner haben meine Pirviate Telefonnummer. Insofern halte ich die Antwort für ein wenig überzogen. Überzogen im Falle der Nichtkenntnis sich ein Urteil über Geiz ist geil Mentalität zu erlauben. Ich denke es ist unser gutes Recht auf günstigere Provider umzusteigen, nicht um sonst laufen der Telecom Tag für Tag die Kunden weg. Nur weil ich den Provider wechsle finde ich nicht das mein Geld weniger wert sein soll und ich mit Einschränkungen zu rechnen habe...so etwas nennt man Marktwirtschaft der sich jedes am Markt arbeitende Unternehmen zu unterwerfen hat - um nicht in unseren Kapitalmarkt unterzugehen...

    Ich denke die Einstellung - weniger Bezahlen also auch schlechtere Leistung oder wie im Fall Callmobile gar keinen Service oder bezw. keinerlei Antwort oder ähnliches zu erhalten ist schon ein wenig schauderhaft...?
    Ganz überspitzt würde das ja bedeuten das wenn ich mir ein Fahrzeug kaufe und es wäre kein Premiumfahrzeug so habe ich damit zu rechnen das er mir morgen auseinanderfällt? Das kann ja auch nicht sein...
    Man kann das beliebig in jede Sparte fortsetzen (nehmen wir z.B. T-Shirts die am Ende des Jahres nur noch 50% kosten, oder andere "Marken" wie Nike, adidias , Puma o.ä.), dann müßte man jedoch differenzieren was ist Premium und was ist Schund ich habe von obengenannten Marken auch schon schlechte Qualität gekauft...also die Differenzierung ist meiner Meinung nach sehr schwer? oder?!

    So wie ich meinen "Kritiker" sehe stimmt er mir zu Callmobile ist alles andere als Premium, wobei wir dann ja doch wieder der gleichen Meinung sind - zwar mit verschiedenen Gedankenansätzen aber letztendlich gleiches Ergebnis....Callmobile ist in Punkto Service und Verläßlichkeit minderwertig....jeder der sich für dieses Unternehmen entscheidet ist selbst Schuld und muß mit Problemen rechnen.

    Danke für die Beipflichtung....auch wenn ich die Argumentation nicht ganz verstehe...aber was solls....;-)))
  • 15.09.2008 09:18
    carolaS antwortet auf Kundenfreundlich
    @Kundenfreundlich

    Und genau diesen Deinen Ausführungen ist 100%tig nichts hinzuzufügen, sondern nur genau das zu bestätigen! Ich habe Deinem eleganten Vorredner bereits unsere bestätigende Meinung nahegebracht.
  • 15.09.2008 09:28
    Jochen_O2 antwortet auf Kundenfreundlich
    Dass Deine Nummer weg ist, ist wirklich mehr als ärgerlich!
    Die Schuld liegt natürlich eindeutig bei Callmobile (sofern Du das Fax korrekt geschickt hattest)...
    Aber: Fehler passieren überall!

    Ich würde das nicht unbedingt so "callmobile-spezifisch" sehen...
    Das geht halt 1000 Mal gut und eben 1 Mal nicht. Deswegen kann man aber nicht den gesamten Kundendienst von Callmobile schlecht machen.
    Im Gegenteil, normalerweise ist der sehr gut: E-Mails werden zügig beantwortet, es gibt einen Live-Chat, und sogar ne Festnetz-Nummer als 24h-Notfall-Hotline zur Kartensperrung.

    Ich möchte sogar behaupten, dass die Mitarbeiter dort besseres leisten als teilweise irgendwelche Callcenter-Agenten von O2 oder T-Mobile...
    Wenn man jetzt noch mit einbezieht, dass Callmobile eigentlich ein No-Frills-Anbieter ohne großen Service ist, finde ich es umso erstaunlicher, was hier geleistet wird...

    Das alles hilft Dir natürlich nicht weiter und zurecht hast Du hier Deinen Frust niedergeschrieben...

    Aber von pauschalen Aussagen wie "Callmobile ist in Punkto Service und Verläßlichkeit minderwertig" halte ich einfach nichts, das trifft wohl im Einzelfall zu, aber eben nicht generell...

    > ...jeder der sich für dieses Unternehmen
    > entscheidet ist selbst Schuld und muß mit Problemen rechnen.

    Sowas gilt bei anderen Anbieter aber auch! - bei O2 ist schon so viel schief gegangen, das sprengt hier den Rahmen. Und da hatte ich einen "richtigen" Laufzeitvertrag mit kostenloser Hotline und allem Pipapo. Da war der Service auch nicht besser!

    Jedenfalls hätte man vielleicht - da man beim "Discounter" keinen Service erwarten kann - selbst ein bisschen früher reagieren sollen, wenn einem so viel an der Nummer liegt. (Klar, hinterher ist man immer schlauer...)

    Jeglicher wichtige Schriftverkehr (wie Kündigungen oder ähnliches) gehen bei mir immer per Einschreiben mit Rückschein raus. Das kostet nicht mal 5 Euro, kann Dir aber eine Menge Ärger ersparen.
    Ich behaupte mal, ein formloses Fax mit der Kündigungsbestätigung des alten Anbieters geht schneller verloren als ein Brief, den man eigenhändig in Empfang nehmen muss.

    Wie auch immer, es würde mich interessieren wie es bei Dir weiterging. Konntest Du beim alten Anbieter noch Deine Nummer retten...?

  • 23.09.2008 06:47
    einmal geändert am 23.09.2008 06:48
    krillehb antwortet auf Jochen_O2
    Super Service bei Callmobile
    Ich bin mit Callmobile total zufrieden, alles hat geklappt wie am Schnürchen und auch nach Vertragsabschluss klappt weiterhin alles.

    Ich habe KEINERLEI schlechte Erfahrungen mit Callmobile gemacht !!
    Ich finde, daß muss auch mal gesagt werden. Und den Leuten von Callmobile abzuraten weil DU negative Erfahrungen gemacht hast ( wessen Schuld es auch immer ist......) ist dein Recht, ich kann den Leuten nur empfehlen zu Callmobile zu wechseln !!
  • 23.09.2008 06:56
    namorico antwortet auf krillehb
    RE: Super Service bei Callmobile
    Das freut uns! Ich bin auch mit meinem Anbieter zufrieden.

    Benutzer krillehb schrieb:
    > Ich bin mit Callmobile total zufrieden, alles hat geklappt wie
    > am Schnürchen und auch nach Vertragsabschluss klappt weiterhin
    > alles.
    >
  • 30.09.2008 10:33
    krillehb antwortet auf namorico
    RE: Super Service bei Callmobile
    Benutzer namorico schrieb:
    > Das freut uns! Ich bin auch mit meinem Anbieter zufrieden.

    Das freut uns! Aber ansonsten wärst du ja wohl auch nicht bei deinem Anbieter.....