Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Threadvorheriger Thread 1142 143 144154 nächster Threadletzter Thread Thread-Index
  • 04.10.2012 11:35
    tele38 schreibt

    Blau unseriös

    die unseriösen haben mir sofort abgebucht, obwohl in der
    AGB steht das die Abbuchung nach 5 Werktagen erfolgt unter Punkt 6.4.
    und die haben mir keine SIM Karte geschcikt

    ich habe einen Widerruf gemacht
    und den akzeptieren die unseriösen nicht
    weil sie immer nur schreiben ich solle die SIM Karte zuschicken
    obwohl ich die nicht habe

    es gibt demnächst eine Strafanzeige wegen Betrug
  • 04.10.2012 11:57
    mafro antwortet auf tele38
    Warum lässt du dir nicht eine Ersatz-SIM zuschicken, wenn du die Original-SIM nicht erhalten hast. Schildere der Hotline das du die SIM nicht erhalten hast, und die schicken dir Ersatz.
  • 04.10.2012 14:00
    mersawi antwortet auf myselfme
    wenn die Dir vom Giro Konto abgebucht haben dann würde ich das Geld zurück buchen.
    Den Widerruf haben Sie die ja mehr oder weniger bestätigt bzw den Erhalt des selbigen.
    Geld zurück buchen , zurück lehnen und abwarten...
  • 04.10.2012 14:03
    tele38 antwortet auf mersawi
    Den Widerruf hab ich ja doppelt gemacht
    per Fax obwohl von denen keine Faxnummer zurückgesendet wird

    Blau.de eben ein unseriöser Laden

    und per Email haben sie den Widerruf nicht akzeptiert
    weil ich eine Sim Karte zurückschicken soll
    die ich nicht bekommen habe

    eben ein unseriöser Laden
  • 04.10.2012 14:14
    einmal geändert am 04.10.2012 14:15
    mersawi antwortet auf tele38
    Solche Menschen ( Mandanten) kann ich echt leiden.
    Immer das selbe am jaulen.
    Das Du den Laden als nicht seriös empfindest ist ja jetzt klar.
    Warum hast Du keine Eier und buchst das Geld zurück.
    Von mir aus , damit Du Dich besser fühlst sende denen noch ein Fax mit Fristsetzung und dann ist gut.
    Geld zurück buchen und das war es.
    Aber hier permanent rum jaulen das die unseriös sind kann auch keine Lösung sein.
    Dazu kommt das Du laut Fernabsatzgesetz nicht verpflichtet bist nach Absenden des Widerrufes die Ware zurück zuschicken.
    Du solltest sie lediglich bereit halten zu Abholen.
    Dazu kommt ,wenn Blau.de so borniert ist und die Karte mit normaler Post wegschickt nicht Dein Problem.
    Du mußt nicht nachweisen das die Karte nicht ankam sondern blau.de muß nachweisen das die Karte bei Dir ankam...
  • 04.10.2012 14:22
    tele38 antwortet auf mersawi
    Danke für deine Antwort

    so sehe ich das ja auch das ich nichts liefern muß
    vor allem weil ich es nicht habe

    aber der Ärger mit denen fing 1 Tag nach der Anmeldung an
    weil die das Konto belastet haben
    obwohl logisch nicht gedeckt

    deswegen hatte ich ja noch die AGB durchgesehen
    und die 5 Tage Regel gefunden und deswegen mich angemeldet

    nach der Rüla habe ich sofort widerrufen und von den Doldis
    nur als Antwort bekommen ich soll die Karte schicken
    die ich nicht habe

    ich bin geladen auf die aus der ehemaligen DDR

    Polizei hat keinen Sinn sicherlich
    aber Anwalt dann schon
  • 04.10.2012 14:41
    chrispac antwortet auf tele38
    Eigentlich wollte ich auf diesen Post nicht näher eingehen. Nachdem du nun jedoch schon zwei Thread aufgemacht hast (mit ein und dem selben Thema), schreibe ich doch kurz meine Meinung:

    A) Du hast ein Produkt bestellt und dieses wurde ausgeliefert. Das dieses in der Folge auch bezahlt werden sollte, das ist in der Geschäftswelt nichts neues. Auch ein evtl. Anwalt will wohl Geld für seine Leistung sehen. Dabei wird es aber um mehr als ein paar € für eine Simkarte gehen-Sorge also für ausreichend Kontodeckung!

    B) Gibst du an die AGB erst nach der Abbuchung gelesen zu haben. Ob sich dieser Punkt der AGB auf zukünftige Rechnungsstellungen oder den direkten Kauf der Simkarte bezieht-das frag am besten deinen vielzitierten Anwalt. Da du die AGB jedoch (nach eigenen Angaben) erst nach Abbuchung gelesen hast, gehe ich nicht davon aus, das diese bereits bei deiner Kaufentscheidung im Zentrum stand.

    C) Wurde an dich scheinbar eine Simkarte in den Versand gegeben. Jeder Widerruf kommt erst mit Rückversand der erhaltenen Leistungen zustande. Solltest du (trotz Versand) keine Karte erhalten haben - klär das doch einfach kurz mit der Kundenbetreuung. Am besten schriftlich. Auch auf dem Postweg geht manchmal was schief.

    D) Solltest du irgendwann auf die Idee kommen, das immer mal Fehler auftreten können, und das diese meist mit etwas Besonnenheit schnell gelöst werden können-dann hätte sich der Vertrag mit Blau ja auch für dich mehr als ausgezahlt ;)!

  • 04.10.2012 14:49
    mersawi antwortet auf chrispac
    Punkt C ist falsch...
    Er stellt maximal eine Möglichkeit des Widerrufes dar..
    Richtig ist den Widerruf fristgerecht abzusenden per Mail,Fax oder Brief...
    Besser ( meiner Meinung nach) per Fax.
    Dann sollte man allerdings die Ware vorrätig haben damit sie zurück geholt werden muß.
    Hierbei scheiden sich aber die Geister weil der Punkt des Warenwertes ( 40 Euro) nicht oder bzw gegeben ist ( je nach dem wie viel ich telefoniere...
    Soweit ich weiß gibt es darüber(verschickte simkarten) noch kein Urteil.
    Gerne könne wir es eskalieren lassen und ein Urteil erwirken damit wir das hier im Forum auch abgehandelt hätten...
  • 04.10.2012 14:53
    mersawi antwortet auf tele38
    is schon klar/ wir unterstellen blau.de mal das sie Dir keine nach m Widerruf geschickt haben...
    Egal was die schreiben...
    kannst Du nachweisen das blau.de auf Deinen Widerruf reagiert hat(auch wenn ablehnend)dann hast Du alles richtig gemacht
  • 04.10.2012 15:05
    mersawi antwortet auf tele38
    Das reicht völlig.
    Damit haben Sie den Widerruf akzeptiert bzw bestätigt selbigen erhalten zu haben.
    Kannst Du noch n Fax hinterher schicken,mit dem Verweis auf deren Mail und das keine Karte ankam bzw sie Dir nachweisen sollen das Du ne Karte bekommen hast...
    Dann ist Ruhe...
  • 04.10.2012 15:07
    tele38 antwortet auf mersawi
    das mit dem Fax habe ich heute vormittag gemacht
    dann war ich ja wieder sauer das auf der Sendebstätigung keine Nummer war
    nur das alles o.K. war
    und mein Text war auch auf der Bestätigung
    mit meinem Hinweis das ich keine Sim Karte habe
  • 04.10.2012 14:44
    mersawi antwortet auf tele38
    OK mit " die aus der ehemaligen DDR" meinst Du blau.de ?
    Nur weil die Ihren Sitz in Greifswald haben heißt das nicht das die aus der Zone kommen...
    Es hatte wohl ehe steuerlich Gründe in der DDR sich beheimaten zu lassen.
    Wozu willst Du n anwalt einschalten ( ausser Du hast ne RS Versicherung) ?
    Das Geld ist doch durch die "Rüla" wieder da...
    Wnn überhaupt schalte die n Anwalt oder änhliches ein wie Inkasso Bude...
    Aber ne gerichtliche Entscheidung wird selbst blau.de nicht herbei führen wollen.
    Übrigends ... ich komme aus Ilmenau ( Thüringen)...
  • 04.10.2012 15:40
    Grayhound antwortet auf tele38
    Benutzer tele38 schrieb:
    > die unseriösen haben mir sofort abgebucht, obwohl in der
    > AGB steht das die Abbuchung nach 5 Werktagen erfolgt unter
    > Punkt 6.4.

    Ich gehe mal davon aus, dass Du die Allnet-Flat gebucht hattest. Du zitierst jedenfalls bezüglich der Zahlungsfristen aus den entsprechenden AGB.

    Es gibt aber auch noch die

    "Informationen nach den gesetzlichen Bestimmungen zum
    Fernabsatz für „blau.de ALLNET-Flat“
    (§ 312c Abs. 1, 312g Abs. 1 BGB i.V.m. Art. 246 §§ 1, 3 EGBGB )"

    Das könnte dann zumindest gelten, wenn Du den Vertrag online abgeschlossen hast. Dort steht unter Punkt 3, dass alles, was die Verbindungsentgelte betrifft, 7 Tage nach Rechnungsstellung fällig wird. Das würde ja auch zu der Aussage passen, dass frühestens nach 5 Werktagen abgebucht wird. Dort steht aber auch, dass alle anderen Zahlungen, und darunter fällt möglicherweise auch die Anschlussgebühr, SOFORT fällig sind. Ich denke, damit wird blau.de begründen, dass sie sofort abgebucht haben.

    Dass Du keine SIM-Karte bekommen hast und Deine Probleme mit dem Widerruf stehen dabei erst einmal auf einem anderen Blatt.



  • 05.10.2012 06:45
    tele38 antwortet auf Grayhound
    Blau.de unseriös
    genau den Allnet Vertrag meine ich
    und in den AGB dazu steht eindeutig das die erst nach 5 Tagen abbuchen

    also für die Rüla ist Blau.de verantwortlich

    und die Frechheit das die den Widerruf nicht bestätigen wollen

    sagt ja alles zu dieser unseriösen Firma

  • 05.10.2012 07:39
    Herr Doktor antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Benutzer tele38 schrieb:
    > genau den Allnet Vertrag meine ich
    > und in den AGB dazu steht eindeutig das die erst nach 5 Tagen
    > abbuchen
    >
    > also für die Rüla ist Blau.de verantwortlich

    Verantwortlich ist immer der Kontoinhaber, der hat dafür zu sorgen, dass genügend Guthaben auf dem Girokonto vorhanden ist.

    Auf die 5 Tagesfrist darf man sich nicht verlassen!


  • 05.10.2012 08:45
    Grayhound antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Aber die 5 Werktage gelten NICHT für die Anschlussgebühr. Die ist SOFORT fällig. Das steht in den

    "Informationen nach den gesetzlichen Bestimmungen zum
    Fernabsatz für „blau.de ALLNET-Flat“
    (§ 312c Abs. 1, 312g Abs. 1 BGB i.V.m. Art. 246 §§ 1, 3 EGBGB )"

    Das kannst Du auch bei blau.de ansehen. Ist bei den AGB zu finden.
  • 05.10.2012 07:46
    Herr Doktor antwortet auf tele38
    Benutzer tele38 schrieb:
    > die unseriösen haben mir sofort abgebucht, obwohl in der
    > AGB steht das die Abbuchung nach 5 Werktagen erfolgt unter
    > Punkt 6.4.
    > und die haben mir keine SIM Karte geschcikt
    >
    > ich habe einen Widerruf gemacht
    > und den akzeptieren die unseriösen nicht

    Statt einen Widerruf "zu machen" - hätte ich Blau.de schriftlich darüber informiert, dass keine SIM bei mir ankam.
  • 05.10.2012 07:50
    tele38 antwortet auf Herr Doktor
    Blau.de unseriös
    Nochmal die Zusammenfassung:

    Blau.de unseriös

    am 25.09 die AGB für den Allnet Tarif studiert
    dort steht eindeutig das erst nach 5 Werktagen abgebucht wird.

    am 25.09.12 den Allnet Vertrag online abgeschloßen bei Blau.de
    am 26.09.12 von denen bereits 19,90 abgebucht
    dies wurde am 27.09.12 von Bank rückgebucht

    am 27.09.12 per Email den Widerruf des Vertrages geschickt
    darauf Antwort von Blau.de das der Widerruf bearbeitet werden
    kann wenn sie die SIM Karte haben. Diese habe ich nie bekommen !
    und am 04.10.12 per Fax den Widerruf geschickt.
    (Sendebestätigung OK aber ohne Faxnummer = unseriös)

    keine Antwort wegen dem Widerruf weil ich eine SIM Karte
    schicken soll, welche ich nie bekommen habe.
    Und selbstverständlich habe ich denen jeden Tag mitgeteilt
    das ich keine SIM Karte und keine Post von denen bekommen habe

    Blau.de fordert von mir 19,90 + 9,50 (Gebühr Lastschriftrückgabe)
    obwohl es keinen Vertrag gibt und Blau.de zu früh abgebucht hat

    und Blau.de will weiter Mahnungen schreiben = unseriös
  • 05.10.2012 08:51
    einmal geändert am 05.10.2012 08:52
    stefanniehaus antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Die Regelungen bezüglich dem Einzugzeitpunkt bezoehen sich nur auf Rechnungen, das steht deutlich in den AGB.
    Die Anschlussgebühr wird sofort fällig.
    Somit ist der Bankeinzug völlig rechtens.
    Für die Rücklastschrift musst du selbst aufkommen.
  • 05.10.2012 09:14
    mersawi antwortet auf stefanniehaus
    RE: Blau.de unseriös
    Ab jetzt bin ich auch für blau.de/ dich soll die ganze Härte des Gesetzes treffen weil Du so ne arme S a u bist und nicht mal n zwanni auf m Konto hast.
    Dazu kommt das Du seit zwei Tagen nur am nerven bist...
    Du Wessi
  • 05.10.2012 10:12
    tele38 antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    so wie ich das verstehe
    fängt alles erst an wenn der Kunde also ich die SIM Karte aktiviert

    so habe ich es auch aus den AGB gelesen

    aber diese Ding Sim Karte habe ich nie gesehen von Blau.de
  • 05.10.2012 10:48
    myselfme antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    @tele38:
    Würd schon gern mal wissen, wie Du reagieren würdest wenn Dein(e) Arbeitgeber / Amt / Mann / Frau so aggressiv und fast unverständig umgehen würden ?
    Recht bekommt man nicht, weil man drauf besteht. Nö, sowas muss man sich erarbeiten. Freundlichkeit und Kommunikation helfen dabei.
  • 05.10.2012 12:01
    mersawi antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Anwälte kosten Geld bzw ne Rechtschutzversicherung...
    Wer nicht mal n zwanni auf m Konto hat der kann sich auch keinen Anwalt leisten.
    Gehe mal zu Deinem Amtsgericht und beantrage nen Beratungsschein (Wert etwa 60 Euro).
    Dann spricht vielleicht ein Anwalt mit Dir...
  • 05.10.2012 12:04
    tele38 antwortet auf mersawi
    RE: Blau.de unseriös
    das mach ich sowieso nächste Woche

    aber würdest du mir dringend raten
    diese 9,50 Euro Gebühr für Rücklastschrift denen zu überweisen ???

    ein Vertrag ist ja nicht zustande gekommen
    da keine SIM Karte

    und diese 19,90 muß ich ja keinesfalls bezahlen
    wegen meinen Widerruf ???
  • 05.10.2012 12:33
    mersawi antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Tja was soll ich sagen/ die Rüla fand vor Deinem Widerruf statt so das blau.de gar keine Chance hatte Dir Dein Geld zurück zu geben.
    Ob 9.50 Euro zu viel ist würde ich bei meiner Bank erfragen was die blau.de. berechnet haben.
    Soll heißen wenn s nur 3 euro gekostet hat wuerde ich blau. de maximal 4 euro geben.
    Dann wuerde auch die Hemmschwelle des Klagens durch blau.de sinken...
  • 05.10.2012 12:50
    tele38 antwortet auf mersawi
    RE: Blau.de unseriös
    danke für den Tipp

    werd jetzt am besten nächste Woche erstmal
    nen Anwalt suchen, mit Beratungsschein

    ich kann ja Blau.de anbieten 5 Euro
    für diese Gebühren zu überweisen
    und sehen was die meinen ???
  • 05.10.2012 13:26
    mersawi antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Ich würde (bevor ich blau.de was anbiete) mich erst mal bei meiner Bak erkundigen was die Rüla tatsächlich gekostet hat.
    Oder siehe hier:

    Im Allgemeinen entstehen Bankgebühren für Lastschriftrückgaben. Deren genaue Verteilung auf Lastschrifteinreicher und Lastschriftschuldner regeln die Banken im Einklang mit lokaler Gesetzgebung. Lag zum Zeitpunkt der Einreichung der Lastschrift eine Einzugsvereinbarung gegenüber dem Lastschrifteinreicher vor, so wird dieser die ihm entstandenen Aufwendungen und Auslagen gegenüber dem Lastschriftschuldner als Schadensersatz geltend machen. In Deutschland darf keine Bank von einem Lastschriftschuldner Gebühren für eine Lastschriftrückgabe verlangen.[10][11]
    Bei berechtigtem misslungenem Einzugsversuch dürfen dem Lastschriftschuldner vom Lastschrifteinreicher nur die tatsächlichen Kosten einer Rücklastschrift berechnet werden, dies sind in der Regel die zwischen den beteiligten Banken berechneten Gebühren (nach Lastschriftabkommen maximal drei Euro) sowie die Gebühren, die die Bank dem Zahlungsempfänger (=Lastschrifteinreicher) berechnet, nicht aber der Arbeitsaufwand beim Zahlungsempfänger. (BGH, 17. September 2009 - Xa ZR 40/08[12]). [13]
    Quelle:Wikipedia

    Heißt im Umkehrschluss das Dir Blau.de nicht mehr abnehmen darf als wie sie an die Bank bezahlen mußten.
    Dann noch mal 10% drauf ( weil die ja auch Arbeit haben,allerdings ist das freiwillig und zeigt nur Deinen guten Willen) und gut...
  • 05.10.2012 13:46
    tele38 antwortet auf mersawi
    RE: Blau.de unseriös
    Danke

    ich mach erstmal noch ein Einschreiben mit Rückschein
    wurde darauf mehrmals hingewiesen das Fax nichts richtiges ist
    besonders bei denen, weil ohne Faxnummer in der Sendebestätigung

  • 05.10.2012 15:06
    tele38 antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    mit den 9,50 Euro Gebühr sind die 100% selbst schuld !!!!

    am 25.09 die AGB für den Allnet Tarif studiert
    dort steht eindeutig das erst nach 5 Werktagen abgebucht wird.

    am 25.09.12 den Allnet Vertrag online abgeschloßen bei Blau.de
    ich hatte in den AGB nichts anderes gesehen
    als die 5 Tage Zeit für die Abbuchung
    und auch am Tag der Anmeldung eine Service
    Anfrage gestellt, ob es in 5 Tagen abgebucht wird

    habe aber von Ihnen keine Antwort dazu bekommen
    somit war für mich alles klar das alles gut laufen wird.

    am 26.09.12 von denen bereits 19,90 abgebucht
    dies wurde am 27.09.12 von Bank rückgebucht
    hatte ich am 27.09.12 erst gesehen bei Bank

    am 27.09.12 per Email den Widerruf des Vertrages geschickt
    darauf Antwort von Blau.de das der Widerruf bearbeitet werden
    kann wenn sie die SIM Karte haben. Diese habe ich nie bekommen !
    und am 04.10.12 per Fax den Widerruf geschickt.
    (Sendebestätigung OK aber ohne Faxnummer = unseriös)

    keine Antwort wegen dem Widerruf weil ich eine SIM Karte
    schicken soll, welche ich nie bekommen habe.
    Und selbstverständlich habe ich denen jeden Tag mitgeteilt
    das ich keine SIM Karte und keine Post von denen bekommen habe

    Blau.de fordert von mir 19,90 + 9,50 (Gebühr Lastschriftrückgabe)
    korrekte Gebühr wären höchstens 3 - 4 Euro
    obwohl es keinen Vertrag gibt und Blau.de zu früh abgebucht hat

    und Blau.de will weiter Mahnungen schreiben = unseriös

    am 05.10.12 nochmals Widerruf per Einschreiben mit Rückschein
    verschickt. Diese Betrüger wollen mich nur für 2 Jahre binden !
  • 05.10.2012 15:54
    chrispac antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Du hast eingekauft, ohne dein Konto ausreichend gedeckt zu haben! Ein ganz einfache, offensichtliche Tatsache.

    Wenn ich bedenke wie lange du nun schon Zeit investierst, nur um einen Anbieter zu beschuldigen, welcher -völlig zurecht- 9,50€ für die angefallene Rücklastschrift berechnet, verliere ich langsam die Geduld. Im Leben sollte man die Konsequenzen für sein Handeln tragen und dieses gelegentlich hinterfragen.

    Du argumentierst nun bereits seit über einen Tag in diesem Forum und eröffnest zwei themengleiche Diskussionen, statt einmal ein paar Minuten für die Selbstreflektion zu finden. Alleine der "Beratungsschein" für einen Anwalt kostet der Gemeinschaft mehr als die Kosten für dein Fehlverhalten betragen. Ich bin durchaus dafür, dass Menschen welche sich keinen Anwalt leisten können diesen gestellt bekommen. Jedoch hoffe ich, dass die Grundlage dieses Anspruches ausreichend geprüft wird.

    Was den Widerruf betrifft: Wenn er belegbar und innerhalb der 14tägigen Frist einging - prima! Ich bin mir sicher das Blau diesen dann akzeptiert. Wenn nicht wurde ein 24monatiger Vertrag geschlossen, welcher einzuhalten ist. Solltest du tatsächlich keine Simkarte genutzt/erhalten haben kannst du dies leicht schriftlich mit dem Anbieter klären.

    Ich würde dir empfehlen die Kosten zu Überweisen - Blau.de bucht sicher alle Differenzbeträge zurück, sobald der Widerruf abschließend bearbeitet ist.
  • 05.10.2012 16:09
    chrispac antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Und wie sieht der von dir erwartete Service aus?

    Soll das Unternehmen für deine Kontodeckung gerade stehen? Soll blau.de einen uneingeschränkten Widerruf akzeptieren, obwohl noch Ausstände vorhanden sind und der Verbleib einer versandten Simkarte ungeklärt scheint?

    Solche Ansprüche nennt man nicht Service, sondern Kulanz. Letztere bekommt man bestimmt eher mit etwas Einsicht für die Situation und durch vernünftige Kommunikation mit dem Service.

    Wenn du rechtmäßig und belegbar Widerrufen hast, wird blau.de dies akzeptieren. Glaube mir-die akzeptieren dies täglich auch bei vielen anderen Kunden und haben so viel Erfahrung mit dem Widerruf, das dies gar ein routinierter, unternehmensinterner Ablauf ist.
  • 05.10.2012 10:29
    Grayhound antwortet auf stefanniehaus
    RE: Blau.de unseriös
    Benutzer stefanniehaus schrieb:
    > Die Regelungen bezüglich dem Einzugzeitpunkt bezoehen sich nur
    > auf Rechnungen, das steht deutlich in den AGB.
    > Die Anschlussgebühr wird sofort fällig.
    > Somit ist der Bankeinzug völlig rechtens.
    > Für die Rücklastschrift musst du selbst aufkommen.

    Ich habe ja auch schon versucht, ihm das zu erklären, aber ...
  • 05.10.2012 17:50
    Telly antwortet auf tele38
    RE: Blau.de unseriös
    Benutzer tele38 schrieb:
    > ist alles erledigt
    >
    > Kunde und Blau.de sind nun zufrieden

    Und wie kams dazu?

    Telly
  • 05.10.2012 19:13
    mersawi antwortet auf Telly
    RE: Blau.de unseriös
    Er/es oder sie hat bestimmt meine Tips in die Tat umgestzt oder direkt meine Beitraege zu blau.de gefaxt...
    Schoenes WE
  • 02.01.2013 18:30
    mersawi antwortet auf mersawi
    Blau.de kündigt allnetflatlern
    Zumindest wenn zuviel telefoniert wird.
    So schlimm ist das ja eigentlich nicht , aber wenn man seine Nummer zu denen portiert hat und die dann auch noch laut agb damit drohen bis zu 75% von der mvlz einzufordern (obwohl gar kein Vetrag mehr besteht)...
    Dat is nich nett...
    Sobald ich mehr weiß melde ich mich...
  • 02.01.2013 22:08
    Wiewaldi antwortet auf tele38
    Oh Mann....
    Benutzer tele38 schrieb:
    > ist alles erledigt
    >
    > Kunde und Blau.de sind nun zufrieden

    Solche Typen sollen mal für meine Rente Aufkommen?
    Ja dann gute Nacht.....)