Anbieterforum
Forum: BILDmobil
BILDmobil: Jetzt mit 3-GB-Datentarif für 19,99 Euro
Thread:

Schlimme Probleme mit BILDmobil Surfpaket 3 Monate

Threads: erster Threadvorheriger Thread 173 74 7577 nächster Threadletzter Thread Thread-Index
  • 27.05.2011 02:16
    TomEli schreibt
    Nur etwa zwei Stunden nach der Aktivierung eines neuen (meines dritten) 90-Tages-Surfpakets für 39,99 Euro hat BILDmobil die Verbindung ersatzlos abgestellt. In den 2 Stunden gab es weder Updates, noch VoIP, Video oder Downloads, der Traffic kann höchstens bei 50 oder hoch gerechnet bei 100 MB gelegen haben, enthalten sind 3000 MB.
    Anfangs glaubte ich an ein schnell behobenes Problem, weil die Hotline über einen Zusammenbruch des gesamten Vodafone-Netzes berichtete. Nach inzwischen 2 Wochen, einem Dutzend (korrekt freundlichen) Emails und mehreren (immer noch freundlichen) teuren Hotline-Anrufen hat BILDmobil das Problem nicht behoben. Man kann nicht einmal einen Grund für die Unterbrechung nennen. Man kann mir auch keinen Verbindungsnachweis liefern. Die Hotline behauptet glaubhaft, dass sie selbst das nicht einsehen können. Und man hat den Eindruck, dass der Vorgang den Hotline-Mitarbeitern häufig begegnet und wirklich peinlich ist. Aber die sind nur von einem Callcenter und nehmen im nächsten Anruf die Mängel einer Waschmaschine auf. Deshalb haben Sie auch keinen Einblick in Traffic- oder Verbindungsdaten. Sie bedauern dann auch, dass Rückrufzusagen nicht eingehalten werden. Aber die Herren, die etwas ändern könnten, haben "keine Telefonnummern" .
    Dieser Eindruck von BILDmobil und Vodafone ist regelrecht geschäftsschädigend. das scheint aber niemanden zu interessieren, denn 39,99 Euro für 2 Stunden mobiles Internet zu kassieren scheint ein ausgezeichnetes Geschäftsmodell zu sein.
    Ich bedauere das sehr: Denn das 90-Tages-Surfpaket von BILDmobil hat in meinem Huawei E5830 schon 2 mal 90 Tage wirklich problemlos funktioniert. Es gab technisch wirklich keine Probleme und auch keinen Grund zur Beschwerde.
    Jetzt muss ich sehen, wie ich mit Einschreiben, Abmahnungen, Brief an die Netzagentur und den Verbraucherschutz das wieder in den Griff kriege. Aber so leicht gebe ich da nicht auf. Und deshalb schreibe ich das auch in diesem Forum, um vor solchen Geschäftspraktiken zu warnen.

    TomEli
  • 27.05.2011 08:21
    myselfme antwortet auf TomEli
    Eventuell hat sich auch Dein Betriebssystem auf "Ärgern" konfiguriert ?
    Teste doch mal einen anderen Stick bzw einen "normalen" LAN-Zugang. Vielleicht auch mal in eine andere Gegend fahren um zu testen ob Dein Sendemast muckt. Oder teste Deine Stick mal an einem anderen PC.
    Eine Sperre seitens Vodafone halte ich für unwahrscheinlich, ein technisches Problem von PC, Sendemast oder Stick schon eher.
    Gründe die ich Support bisher so erlebt habe (nicht vollständig):
    - Sperre durch Firewall
    - Hardware-Defekt
    - IPv4 inaktiv (gern bei Vista)
    - LAN falsch konfiguriert, ggf Proxy-Falschläufer
    - DHCP off
    - Virenbefall
    - falscher bzw "geklauter" Aktivierungscode
    - UMTS / GPRS am Mast gestört
    - SIM-Karte im Nirvana
    - elektronische Störquellen wie Mikro, Lautsprecher, Spiegel etc
    - USB-Buchse inaktiv, defekt
    und so weiter.
    Die Vreschwörungstheorie, BILD-Mobil (oder andere) täten dies zur Gewinnmaximierung jedenfalls solltest Du überdenken. Supportarbeiten, Imageverlust und ggf Hardwareersatz sind allemal teurer als Dein Datenverbrauch. Iss so...
  • 27.05.2011 11:29
    TomEli antwortet auf myselfme
    Hallo myselfme,

    vielen Dank für Deinen Unterstützungversuch.

    Es liegt aber kein technisches Problem vor. Ich komme über die BILDmobil-Verbindung problemlos und kostenfrei auf die Einlogseite von BILDmobil und ich kann über diesen Zugang (ohne weitere Gebührenzahlung) mein Konto einsehen. Dort findet sich aber von Anfang an nur die Bestätigung, dass vor 2 Wochen eine 90-Tages-Websession begonnen wurde und 39,99 Euro dafür belastet wurden.

    Es gibt also kein technisches Problem. Wenn ich wieder bezahle komme ich wahrscheinlich sofort wieder ins Internet. Vielleicht ist dann aber das 90-Tages-Paket diesmal schon nach 5 Minuten verbraucht? Ich scheine ja nicht das einzige Opfer zu sein.

    BILDmobil verweigert mir definitiv und vorsätzlich den bezahlten Zugang, eine korrekte Abrechnung oder auch nur eine Begründung für die Leistungsverweigerung nach kassierter Bezahlung. Die Hotline-Mitarbeiter geben das zu und gestehen mir, dass sie hilflos sind, weil die (nicht erreichbaren) Fachabteilungen überlastet sind oder untätig bleiben.

    Das muss angesprochen werden und das soll auch zu einem Image-Verlust führen. Ich bin dankbar für Hinweise auf unseriöse Anbieter und deshalb berichte ich auch darüber. Gleichzeitig gehe ich aber auch über den Verbraucherschutz und die Bundesnetzagentur. Das wird vielleicht länger dauern, aber es würde mich noch jahrelang ärgern, wenn ich mich so betrogen fühle und das auf sich beruhen lasse.

    TomEli
  • 27.05.2011 12:55
    bernbayer antwortet auf TomEli
    Ich hatte ein ähnliches Problem bei Prosieben, nur mit dem Unterschied das die Hotline dieses Problem kannte und mir den Betrag für das zu Unrecht beendete Zeitfenster sofort gutschrieb. Laß da nicht locker,Bildmobil muß da einlenken und das vergüten. Wende dich notfalls an die Redaktion von "Teltarif".