Anbieterforum
  • 21.07.2012 18:18
    Halina schreibt
    Wegen Prämie wirbt man doch keine Kundin für 1 und 1...denn, du bekommst deine € 35,- bis 70,- und die Kundin hat dannach den Salat am Hals, was mehr kosten wird.... Nein, danke.
    Halina
  • 21.07.2012 19:28
    BartS antwortet auf
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Das scheint dumm gelaufen zu sein, wobei ich aus meiner Sicht sagen kann, dass ich mit der 1&1-Freundschaftswerbung noch nie Probleme hatte (auch nicht im Aktionszeitraum doppelter Prämien). Denn ich spreche aus eigener Erfahrung (habe schon viele Interessenten geworben und gebe ihnen die Hälfte der Prämie ab). Nach meiner Erfahrung antwortet 1&1 auf Fragen auch zuverlässig, daher wundert mich es etwas.
  • 21.07.2012 23:07
    einmal geändert am 21.07.2012 23:14
    Telly antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    > Nach meiner Erfahrung antwortet 1&1 auf Fragen auch
    > zuverlässig, daher wundert mich es etwas.

    Nur etwas? Mich gar nicht.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/1-1-nachruf-auf-marcell-d-avis-leiter-kundenzufriedenheit-a-827169.html

    und

    http://www.youtube.com/watch?v=uWOmRZT8GEw

    Telly
  • 21.07.2012 23:23
    einmal geändert am 21.07.2012 23:24
    Telly antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer BartS schrieb:
    > Du wirst im Internet für sämtliche großen Provider solche
    > Berichte finden.

    Diese Werbefigur zu schaffen und zu suggerieren, man kümmere sich jetzt um die Anliegen der Kunden setzt allem die Krone auf.

    Und in diesem Fall der Kundenwerbung hier weiß man genau, dass man Mist gebaut hat! Warum steht man nicht dazu? Warum macht man es nicht wieder gut? Warum tut man noch nicht einmal so, es als Versehen auszugeben? Warum schweigt man einfach?

    Und warum legst Du Dich so für die Firma ins Zeug?

    Ach warum frag ich. Krieg eh keine ehrliche Antwort.

    Telly
  • 22.07.2012 00:00
    einmal geändert am 22.07.2012 00:02
    BartS antwortet auf Telly
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer Telly schrieb:
    > Benutzer BartS schrieb:
    > Und in diesem Fall der Kundenwerbung hier weiß man genau, dass
    > man Mist gebaut hat! Warum steht man nicht dazu? Warum macht
    > man es nicht wieder gut? Warum tut man noch nicht einmal so, es
    > als Versehen auszugeben? Warum schweigt man einfach?

    Wie gesagt: Das verstehe ich ja gerade nicht, da mir und meinen Kunden 1&1 immer antwortet, auch bei problematischen Fragen. Warum ausgerechnet dem Threadersteller nicht? Ich halte das nicht für Absicht, sondern das Resultat irgendeines (z.B. technischen) Problems.

    > Und warum legst Du Dich so für die Firma ins Zeug?

    Inwiefern? Ich habe nur zum Ausdruck gebracht, dass ich es aus eigener Erfahrung nicht nachvollziehen kann. Du bist es dagegen, der gegen 1&1 basht. :-)

    Ich arbeite seit Jahren mit allen großen Providern zusammen und behaupte daher beurteilen zu können, dass 1&1 mittlerweile einen ähnlich "akzeptablen" Service hat wie sämtliche anderen großen Konkurrenten.

    Einen wirklich guten Service findet man bei allen nicht, da dazu der Wettbewerbsdruck viel zu stark ist. D.h. die können allesamt nicht einfach so mal 500 neue Mitarbeiter einstellen, sondern müssen erst mal kalkulieren, wie sich die finanzien lassen.

    > Ach warum frag ich. Krieg eh keine ehrliche Antwort.

    Warum sollte ich auch zugeben, dass ich Marcell d'Avis höchstselbst bin? Das bleibt mein Geheimnis. Basta!
    >
    > Telly
  • 22.07.2012 08:44
    Brit2 antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    @all: ich antworte Euch als eine Antwort ...

    Eben -- dieses Dummstellen (Schweigen) und erst nach Ablauf der Aktionszeit gestattete Anerkennen der Werbung als angeblich "heute neu" ärgert mich. Derjenige, der erst großspurig hohe Prämie (befristet datiert) verspricht, verschiebt die Anmeldung einfach, um so selbst 50% zu sparen.

    Ich habe den wortidentischen Beitrag übrigens gestern auch bei chip.de veröffentlicht. Die verlangen aber als Suchbegriff und Schlagwort 1und1 statt 1&1. Wollte den Link grad meiner Tochter zuschicken und sehe - chip hat mich "dauerhaft ohne zeitliche Begrenzung" wegen "Geschäftsschädigung" gesperrt und den gesamten Beitrag entfernt. Werden die von solchen Providern finanziert? Nagut, es gibt Alternativen im Internet. Gott sei Dank. Und es gibt die Mundproaganda im Supermarkt ... als ob solche Sperre wirklich etwas ändern täte! Ich lüge ja nicht sondern kann jeden Schritt vom beschrieben Ablauf schriftlich belegen!

    Was die Prämie an sich angeht - natürlich hatte ich vorab mit meinem Kind abgemacht, dass die WG die gesamte versprochene Prämie bekommt. Studenten freuen sich über jeden Cent! Ich will doch keine Geschäfte durch Vemrittlung meines eigenen Kindes machen! An den sonstigen Vertragsinhalten und Preisgestaltung dort im neuen Vertrag mit 1+1 - wurde nachträglich aber angeblich (so ist mein Wissensstand!) nichts geändert.
    Übrigens kann die WG immer noch nicht per Fetsnetz telefonieren weil - sie für den Anschluss der in der WG bisher vorhandenen Telefone nicht den passenden Stecker für den von 1+1 gelieferten Router haben und alle anderen Dosen werden ja bekanntlich nicht freigeschaltet ... Okay, es gibt Internet und Händieees.

    Ich danke Euch für Euer Feedback. Es tat gut, Dampf ablassen zu dürfen. Warum sollte man nicht öffentlich sein eigenes Erleben mitteilen dürfen?! Vielleicht liest es endlich ja doch jemand bei 1+1 und kontrolliert den Ablauf intern. Und tritt einem Menschen dort im Hause auf die Füße ... und entschuldigt sich hier!

    Mein eigener Anschluss hier hat auch ab und zu Macken und EINIGE Auskünfte der Hotline dort sind auch grottig dämlich (ehrlich - es waren stets Männer!). Fast immer aber (ehrlich - stets Frauen!) kann mir doch sofort geholfen werden (Was ich jedoch absolut nicht mag ist - dass mir bereits 2x am Telefon vorgeschlagen wurde, doch bitte einfach meinen Router NICHT mit einem Passwort zu schützen. Das lehne ich natürlich ab.)
    ... was solls, ich hab nichts zu verbergen. Und will mich jemand auskundschaften, dann schafft er das doch eh. Egal wie er heißt und wo sitzt. Von daher ... was solls. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
  • 23.07.2012 00:04
    niknuk antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer BartS schrieb:

    > Du wirst im Internet für sämtliche großen Provider solche
    > Berichte finden.

    Gehen wir mal davon aus, dass in einem Internet-Forum, das sich u. A. mit DSL-Anbietern befasst, vorwiegend Probleme mit den verschiedenen Anbietern abgehandelt werden. Mit dieser Erkenntnis ausgestattet, darf man sich jetzt einfach mal http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=353 zu Gemüte führen. Was lesen wir da?

    Alice: 300 Themen
    Kabelinternet : 712 Themen
    O2 DSL: 474 Themen
    Telekom DSL: 459 Themen
    Vodafone DSL: 401 Themen

    und - tataa - 1&1 DSL: 2.179 (in Worten: zweitausendeinund­ertneunundsiebzig) Themen.

    Man führe sich jetzt einfach noch einmal vor Augen: die meisten dieser Themen wurden von DSL-Nutzern initiiert, die in irgendeiner Weise Probleme mit ihrem DSL-Anschluss haben oder hatten. Und solche sind ganz offensichtlich bei 1&1 besonders häufig. Noch erschreckender wird das Bild, wenn man sich vor Augen hält, dass es für 1&1 fast die 5-fache Anzahl an Themen gibt wie für die Telekom, und das obwohl die Telekom fast die 10-fache Anzahl an DSL-Kunden hat.

    Soviel zum Thema 1&1. Wenn man außerdem noch bedenkt, dass 1&1 keine eigene DSL-Infrastruktur besitzt und daher nur (überflüssiger) Zwischenhändler ist, dürfte man als mündiger Verbraucher noch viel weniger Gründe für einen Vertragsabschluss bei diesem Anbieter finden.

    Gruß

    niknuk
  • 23.07.2012 17:41
    Brit2 antwortet auf niknuk
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Knackpunkt - ICH fahre seit Jahren gut mit denen. Den einst abgeschlossenen Tarif gibts schon lange nicht mehr, ich haber dufte ihn behalten. 3 Telefonnummern und ne SIM für kostenlose Anrufe.
    Das Thema Router und "wir haben in Ihrem Gebiet generelle Störungen derzeit und nein, die werden nicht bei Heise gemeldet und sind damit auch von unseren Kunden nicht nachvollziehbar" ist ein ganz anderes Thema :-))
  • 24.07.2012 19:06
    spunk_ antwortet auf Brit2
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer Brit2 schrieb:
    > Knackpunkt - ICH fahre seit Jahren gut mit denen. Den einst
    > abgeschlossenen Tarif gibts schon lange nicht mehr, ich haber

    so siehst ei mitr auch aus.

    dennoch kündige ich noch immer zum Ende der aufzeit um etwa halbes Jahr vorher eine Gutschrift bei Rücknahme der Künding zu erhalten (naja ist weniger als Neukundenvergünstigung aber dafür noch der bestehende Tarif)
  • 25.07.2012 08:46
    Brit2 antwortet auf spunk_
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer spunk_ schrieb:

    > dennoch kündige ich noch immer zum Ende der aufzeit um etwa
    > halbes Jahr vorher eine Gutschrift bei Rücknahme der Künding zu
    > erhalten (naja ist weniger als Neukundenvergünstigung aber
    > dafür noch der bestehende Tarif)


    Habe nicht vor zu kündigen. Bin kein Spieler.
  • 25.07.2012 16:24
    2x geändert, zuletzt am 26.07.2012 09:58
    Brit2 antwortet auf mersawi
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer mersawi schrieb:
    > was hält dich bei dieser miesen Bude ?

    Sie würden sich in die Hände klatschen, mich loszuwerden und nochmal abzukassieren.
    Ich gehe, wenn ICH es möchte. Wieso also sollte ich ihnen solchen Gefallen tun?
    Und für das, was ich daheim mit dem PC und Telefon zu erledigen habe, genügen sie mir völlig.
    Wozu ich mehr Aufwand etc brauche - das mache ich fürmich kostenlos im Büro mit.

    Übrigens - weil ich per Email von jemandem hier darum gebeten wurde:
    es gab bisher KEIN EINZIGES Feedback seitens 1+1 - egal welche Kontaktadresse dort ich "benutzte" seit dem 6. Juli.
  • 28.07.2012 08:47
    Brit2 antwortet auf Brit2
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    News: Emaiö von 1und 1 --- es war alles ein Missverständnis und man habe mir die (unterschlagenen) 50& der versprochenen Prämie jetzt "manuell in mein Kundenkonto eingebucht". Die reguläre Prämie erhalte ich nachträglich wie zugesichert nach 42 Tagen.
    Es ist mir schleierhaft, was ich (oder meinen sie sich?) daran missverstanden haben sollte.
    (kann man hier Fotos hochladen? hab meinen Monitor mit deren Schriftwechsel zum Storno der Prämie per 6.7. fotografiert --- ich probiere es einfach mal ...)
    http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/1und1in2012kwkprna96mjz7.jpg
  • 23.07.2012 17:38
    Brit2 antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Habe ich HEUTE erst per Google Suche entdeckt: just die zugesicherten Prämien für erfolgreiche Freunschaftswerbungen werden seitens 1+1 bereits seit mindestens 2005 konsequent möglichst verhindert, Beschwerden darüber konsequent ignoriert. Das das so heftig und schon über solchen langen Zeitraum dort üblich ist, ahnte ich nicht. Sonst hätte ich meinem eigenen Kind solchen Vorschlag gar nicht gemacht.
  • 23.07.2012 17:48
    BartS antwortet auf Brit2
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer Brit2 schrieb:
    > Habe ich HEUTE erst per Google Suche entdeckt: just die
    > zugesicherten Prämien für erfolgreiche Freunschaftswerbungen
    > werden seitens 1+1 bereits seit mindestens 2005 konsequent
    > möglichst verhindert, Beschwerden darüber konsequent ignoriert.

    Und wie erklärst du es dir, dass ich - obwohl ich in eben diesem Bereich seit Jahren für 1&1, Vodafone, Telekom und andere arbeite - noch nie mit den verschiedenen 1&1-Kundenwerbearten (es gibt sogar mehrere Plattformen dafür) Probleme hatte?

    Auch wenn es vielleicht nach klugsch***** klingt: Die geworbene Person hätte sich vielleicht an einen erfahrenen und kompetenten Werber wenden sollen, sorry. :)
  • 23.07.2012 18:01
    einmal geändert am 23.07.2012 18:06
    Brit2 antwortet auf BartS
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer BartS schrieb:
    >
    >
    > Auch wenn es vielleicht nach klugsch***** klingt: Die geworbene
    > Person hätte sich vielleicht an einen erfahrenen und
    > kompetenten Werber wenden sollen, sorry. :)


    Danke das sich heute nochmal richtig laut lachen durfte.
    Davon werde ich sicher heute Nacht räumen: wie stelle ich mir einen erfahrenen Werber vor?

    Nochmal ganz langsam getippt: ich habe datiert per 26.6.2012 von 1+1 itself eine Bestätigungs-Email für die Werbung bekommen.
    Ehrlich? Ein "erfahrenerer" Werber hätte dann nur noch die Möglichkeit der Zivilklage und versuchten Vollstreckung (was mir nicht unbekannt ist - als Gläubiger super schlauer Schuldner ...).
    Habe vorhin diese andere Kontaktadresse von 1+1 angeschrieben und gefragt - ob ich das alles womöglich nur falsch verstehe und sie in Wirklichkeit alte Kunden vergraulen wollen plus negative Mundpropaganda. Das tu mir nicht weh ...
  • 13.09.2012 15:47
    Mark Zockerberg antwortet auf
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer Brit2 schrieb:
    > Meine Tochter zog 450kg weg um zu studieren,

    Boah, wie hat sie das geschafft? Fett absaugen lassen? Sport+Ernährungsumstellung? Neuer Freund?

    Für Tipps wäre ich dankbar!

    p.s.: Nur welche Uni hat ein bestimmtes Körpergewicht als Voraussetzung?
  • 13.09.2012 17:19
    Halina antwortet auf Mark Zockerberg
    RE: Vorsicht Falle! "Kunde wirbt Kunde"
    Benutzer Mark Zockerberg schrieb:
    > Benutzer Brit2 schrieb:
    > > Meine Tochter zog 450kg weg um zu studieren,
    >
    > Boah, wie hat sie das geschafft? Fett absaugen lassen?
    > Sport+Ernährungsumstellung? Neuer Freund?
    >
    > Für Tipps wäre ich dankbar!
    >
    > p.s.: Nur welche Uni hat ein bestimmtes Körpergewicht als
    > Voraussetzung?
    Ich vermute, es geht um 450 Km und nicht Kg
    Halina