Anbieterforum
  • 08.03.2012 09:24
    barthwo schreibt

    1&1 Neukunden zahlen die Hälfte wie Altkunden

    zumindest bei Zustatz-Domain Anmeldungen bei 1&1.

    Ich bin dort schon länger Kunde und habe zwei Zusatzdomains für die ich brav je 99 cent/Monat bezahlte.

    Nun sehe ich, daß sie Domains für 49 cent anbieten, im ersten Jahr sogar für 29 cent. Aber Altkunden zahlen offensichtlich DAUERHAFT den hohen Preis. Auf meine Beschwerde kam die lakonische Mail:
    ---
    Sie haben recht, bei Neukunden werden die .de Domains mit 49 ct monatlich angeboten. Da Sie bereits Bestandskunde sind und Sie Ihren Vertrag mit diesen Konditionen abgeschlossen haben, ist die Rechnung korrekt berechnet.

    Wir freuen uns, wenn wir Ihre Frage umfassend beantwortet haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Rechnungsstelle
    1&1 Internet AG
    -----------
    Also das ist nicht nur kundenunfreundlich, sondern frech. Ok, es kommt vor, daß man vielleicht zu einer Laufzeit eines Vertrags von max. zwei Jahren den höheren Preis von damals bezahlen muss, aber DAUERHAFT ???
  • 08.03.2012 11:27
    Telly antwortet auf barthwo
    Treue Kunden werden immer bestraft. Die zahlen ja meist ohne zu murren. Schau Dir die Stromtarife, Zeitschriftenabos (mit Einmalauszahlung) oder die Konditionen von Tagesgeldkonten an.

    Fazit: Öfter mal fremdgehen. :-)

    Telly
  • 13.03.2012 08:29
    niknuk antwortet auf Telly
    Benutzer Telly schrieb:

    > Treue Kunden werden immer bestraft.

    Nein, nicht immer. Mein Webhoster, mein DSL-Anbieter und auch mein VoIP-Provider hat verbesserte Konditionen immer auch Bestandskunden angeboten. Manchmal musste man dazu einen Tarifwechsel beauftragen, manchmal bekam man die besseren Konditionen auch automatisch.

    Mein Webhoster heißt ok-webhosting.de, mein DSL-Provider ist Alice und mein VoIP-Provider PBX Network. Bei allen Anbietern habe ich nun schon seit Jahren immer exakt die gleichen Preise gezahlt, die auch für Neukunden gelten (Ausnahme: einmalige Einstiegsrabatte, vergünstigte Hardware o. ä., die bekommen Bestandskunden natürlich nicht ein zweites Mal). Von jeder Preissenkung und jeder Verbesserung der Konditionen konnte ich sofort oder relativ kurz nach ihrer Einführung profitieren.

    Es hängt also durchaus vom Anbieter ab, wie man als Bestandskunde behandelt wird. 1&1 ist nicht gerade bekannt dafür, Bestandskunden fair zu behandeln, andere Anbieter jedoch schon. Ein Indiz ist meistens die Mindestvertragslaufzeit: bei Anbietern mit kurzen Mindestlaufzeiten werden Bestandskunden meist besser behandelt als bei Anbietern mit langen Mindestlaufzeiten. Darauf habe ich bei der Auswahl der genannten 3 Provider geachtet.

    Gruß

    niknuk
  • 08.03.2012 11:34
    sushiverweigerer antwortet auf barthwo

    > Sie haben recht, bei Neukunden werden die .de Domains mit 49

    Verstehe nicht worüber du dich beschwerst? Die Konditionen ändern sich nun mal regelmäßig und Neukundenangebote sind nichts ungewöhnliches und wie der Name schon sagt auf NEUKUNDEN beschränkt.
  • 08.03.2012 12:27
    spunk_ antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:

    > ändern sich nun mal regelmäßig und Neukundenangebote sind
    > nichts ungewöhnliches und wie der Name schon sagt auf NEUKUNDEN
    > beschränkt.

    besonders bei Versicherungen lohnt es sich regelmässig zu wechseln. (da sind die Beträge um die es geht erheblich höher).

    auch bei zeitschriftenabo (es geht um die Prämienabos wo der Jahrespreis oft in die Nähe der Vergünstigung geht) geht es um den Betrag der Abokosten pro jahr.

    ob sich der Aufwand beim Konto bei der bank lohnt (es ist immerhin ein gewisser Aufwand stets die neue bankverbindung mitzuteilen) muss sich jeder selber durchdenken.
  • 09.03.2012 03:15
    Maugsch antwortet auf barthwo
    Benutzer barthwo schrieb:
    > zumindest bei Zustatz-Domain Anmeldungen bei 1&1.
    >
    > Ich bin dort schon länger Kunde und habe zwei Zusatzdomains für
    > die ich brav je 99 cent/Monat bezahlte.
    >
    > Nun sehe ich, daß sie Domains für 49 cent anbieten, im ersten
    > Jahr sogar für 29 cent. Aber Altkunden zahlen offensichtlich
    > DAUERHAFT den hohen Preis. Auf meine Beschwerde kam die
    > lakonische Mail:
    > ---
    > Sie haben recht, bei Neukunden werden die .de Domains mit 49 ct
    > monatlich angeboten. Da Sie bereits Bestandskunde sind und Sie
    > Ihren Vertrag mit diesen Konditionen abgeschlossen haben, ist
    > die Rechnung korrekt berechnet.
    >
    > Wir freuen uns, wenn wir Ihre Frage umfassend beantwortet
    > haben.
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Rechnungsstelle
    > 1&1 Internet AG
    > -----------
    > Also das ist nicht nur kundenunfreundlich, sondern frech. Ok,
    > es kommt vor, daß man vielleicht zu einer Laufzeit eines
    > Vertrags von max. zwei Jahren den höheren Preis von damals
    > bezahlen muss, aber DAUERHAFT ???

    Also...
    .
    .
    .
    ... hmmmm
    .
    .
    .
    Ich weiß net...
    .
    .
    .
    .Ich verstehe jetzt absolut die Aufregung net ...
    .
    .
    Wo ist das Problem?
    .
    .
    Einfach Altvertrag kündigen, neuen Vertrag, zu den neuen, günstigeren Konditionen abschließen, und gut is.
    .
    .
    .
    Fülltext
    .
    .
    .
    Fülltext
    .
    .
    .
    Fülltext
    .
    .
    .
    Fülltext
    .
    .
    .
    Fülltext
    .
    .
    .
    Fülltext
  • 09.03.2012 08:26
    myselfme antwortet auf barthwo
    Jeder Anbieter hat eine Kunden-Rückgewinnung, die so einiges tun kann um auch Bestandskunden bei Laune zu halten.
    Man muss halt nur mal eine Kündigung erarbeiten. Und seine Gedanken darauf lenken, statt die ganze Energie in Meckern und Foren zu stecken...
    Ich habe seit 2004 den gleichen Anbieter und kann mich über die Konditionen wahrlich nicht beklagen. Im Gegenteil, ich denke da wird Treue sogar relativ gut belohnt.
  • 09.03.2012 09:12
    barthwo antwortet auf myselfme
    Benutzer myselfme schrieb:
    > Jeder Anbieter hat eine Kunden-Rückgewinnung, die so einiges
    > tun kann um auch Bestandskunden bei Laune zu halten.
    > Man muss halt nur mal eine Kündigung erarbeiten. Und seine
    > Gedanken darauf lenken, statt die ganze Energie in Meckern und
    > Foren zu stecken...
    > Ich habe seit 2004 den gleichen Anbieter und kann mich über die
    > Konditionen wahrlich nicht beklagen. Im Gegenteil, ich denke da
    > wird Treue sogar relativ gut belohnt.

    Naja, ich will nicht gerade sagen, daß eine Kündigung, die man "erarbeiten" muß, wie du so schön sagst, und ein Foreneintrag vom Aufwand her vergleichbar sind, wenn man von "Energie investieren" spricht.

    Ich bin ja im Prinzip von der Leistung her nicht unzufrieden mit meinen ganzen Domains und der e-mail bei 1&1. Aber bei meiner Mail hätte ich zumindest erwartet, daß man mir ein Angebot macht, ohne gleich mit Kündigung drohen zu müssen.

    Dieses blöde Kündigungsspiel mache ich z.B. bei premiere/sky seit Jahren. Jedes Jahr muss man kündigen, ansonsten zahlt man mindestens 50% mehr. Furchtbar.

    Bei der Telekom reicht es wenigstens, wenn man sich einfach für einen Tarif anmeldet, ohne zu kündigen. Klar, eine Einmalsubvention kriege ich dann nicht, die will ich auch garnicht, aber wenigstens den aktuellen Tarif.
  • 05.05.2012 16:31
    koelli antwortet auf myselfme
    Benutzer myselfme schrieb:
    > Jeder Anbieter hat eine Kunden-Rückgewinnung, die so einiges
    > tun kann um auch Bestandskunden bei Laune zu halten.
    > Ich habe seit 2004 den gleichen Anbieter und kann mich über die
    > Konditionen wahrlich nicht beklagen. Im Gegenteil, ich denke da
    > wird Treue sogar relativ gut belohnt.

    Bist du bei 1&1?

    Ich habe dort einen freenet-Alttarif. Über den Tarif selbst kann ich mich wirklich nicht beklagen.
    Aber leider konnte man mir bei einer Vertragsverlängerung und einer mal angedachten Kündigung überhaupt nicht entgegen kommen. Ich hätte nur dann eine Gutschrift bekommen, wenn ich in die aktuellen Tarife gewechselt wäre.