Flipboard

Flipboard 2.0 für iOS veröffentlicht

Eigene Magazine erstellen und mit anderen Nutzern teilen
AAA

Mit der Version 2.0 für iOS bringt Flipboard neue Funktionen, welche die Nutzung der News-App noch bequemer machen. Dabei sticht vor allem die Möglichkeit, eigene Magazine zu erstellen, heraus. Bisher hat sich der Flipboard-Nutzer aus der Vielzahl der Online-Quellen, welche über die Anwendung angeboten werden, seine persönlichen Nachrichten zusammengestellt, welche von Flipboard im Magazin-Stil aufbereitet werden. Mit dem Update besteht nun auch die Möglichkeit, sich aus den verschiedenen Meldungen eigene Magazine zu generieren. Dabei sind hier, was die Anzahl angeht, keine Grenzen gesetzt. Flipboard 2.0 für iOSFlipboard 2.0 für iOS

Dabei ist die Vorgehensweise denkbar einfach. Flipboard hat in der neuen Version einen "Plus-Button" eingeführt, der bei jedem Artikel eingeblendet wird. Tippt der Nutzer beim Lesen einer Meldung auf das Plus-Zeichen, kann er diese zu einem bestehen Magazin hinzufügen oder direkt eine neue persönliche Zeitschrift anlegen. Interessant ist hier auch, dass die personalisierten Magazine nicht nur Text-Meldungen, sondern auch Videos, Bilder oder Musik enthalten können. Um dies noch komfortabler zu machen, hat Flipboard auch noch ein Bookmarklet für Firefox bereitgestellt, so dass auch externe Quellen in die eigenen Magazine eingebunden werden können.

Persönliche Magazine via Facebook und Twitter teilen

Persönliche Magazine mit FlipboardPersönliche Magazine mit Flipboard Und wie es sich in Zeiten der Sozialen Netzwerke gehört, können die selbst erstellten Magazine natürlich über Facebook, Twitter oder Google+ mit anderen Nutzern geteilt werden. Weiterhin können die persönlichen Magazine durch andere Flipboard-Nutzer abonniert werden. Dabei werden Nutzer von Flipboard direkt in der App informiert, sofern eine personalisierte Zeitschrift abonniert oder kommentiert wird.

Allerdings ist das Teilen keine Pflicht, alles was der Nutzer für sich zusammenstellt, kann natürlich auch als Privat markiert werden. Zu den weiteren Neuerungen gehören auch eine überarbeitet Such-Funktion, personalisierte Empfehlungen und schnelleres laden und flippen der Seiten. Das Update ist wie immer kostenlos im App Store erhältlich. Laut Flipboard soll auch die App für Android in Kürze ein Update erhalten.

Mehr zum Thema Smartphone-Software