Firmware-Update

Firmware-Update für Telekom-Speedport-Router W 723V & W 921V

WPS-Sicherheitslücke der Geräte wird von der Telekom geschlossen
AAA

Der Speedport W 921V und Speedport W 723VDer Speedport W 921V und Speedport W 723V Die Telekom stellt ab sofort allen Besitzern eines Speedport W 723V vom Typ B sowie des Speedport W 921V ein neues Firmware-Update zur Verfügung, welches die Sicherheitslücke in der WPS-Funktion schließen soll. Erst vor Kurzem hatte die Telekom eine Sicherheits-Warnung für die genannten Speedport-Modelle sowie für den Speedport W 504V herausgegeben, wie wir bereits ausführlich berichtet haben.

Demnach kann es zu unerlaubten Zugriffen kommen, indem sich ein Angreifer über die Eingabe einer Standard-PIN via WPS Zugang zum heimischen WLAN verschafft. Um diese Sicherheitslücke zu umgehen, konnten Besitzer eines der Speedport-Modelle W 723V (Typ B) oder W 504V immerhin bisher die WPS-Funktion über die Router-Oberfläche vollständig deaktivieren.

Die Firmware-Version 1.24.000 für den Speedport W 921V kann schon seit der vergangenen Woche heruntergeladen werden, nun steht auch ab sofort das Firmware-Update in der Version 1.17.000 für den Speedport W 723V vom Typ B zum Download bereit.

Router-Rückseite offenbart Modell-Typ

Ob auch Ihr Telekom-Router von der Sicherheitslücke betroffen ist, erfahren Sie über die Typ-Bezeichnung, die auf der Rückseite der Geräte vorzufinden ist. Das jeweilige Firmware-Update sollte in der aktuellsten Version installiert werden. Dies kann entweder manuell oder direkt automatisch erfolgen. Für die automatische Installation muss die sogenannte "EasySupport"-Funktion aktiviert sein. Diese finden Sie über die Benutzeroberfläche des Routers in den Einstellungen. Ist das Update durchgeführt, dann sollte zudem noch das Passwort für den WLAN-Zugang geändert werden. Dies kann ebenfalls in der Router-Konfiguration unter "Sicherheit / SSID und Verschlüsselung" vorgenommen werden.

Für die manuelle Durchführung des Updates muss die Firmware-Software zunächst auf dem jeweiligen Computer heruntergeladen werden. Dabei müssen natürlich der WLAN-Router und der Computer mit einander verbunden sein. Die benötigte Router-Oberfläche wird via Eingabe der Adresse http://Speedport.ip im Browser-Fenster aufgerufen. Es folgt ein Eingabe-Fenster für das sogenannte Router-Passwort, welches sich ebenfalls auf der Rückseite des jeweiligen Speedports befindet. Unter dem Menü-Punkt "Firmware-Update" in den Einstellungen kann nun die heruntergeladene Firmware-Software installiert werden. Indem sich der Speedport neu startet, ist das Update erfolgreich installiert worden. Der Besitzer sollte aus Sicherheitsgründen auch in diesem Fall nochmals das Passwort fürs WLAN ändern.

Speedport W 504V ohne Update

Besitzer eines Speedport W 504V steht noch keine neue Firmware zum Download bereit. Diese können immer noch nur die Schwachstelle über die Deaktivierung des WPS-Funktion entschärfen. Dafür muss der Punkt "Sicherheit / WPS-Sicherheit" in den Router-Einstellungen aufgerufen und WPS deaktiviert werden.

Wie sicher die WLAN-Router anderer Hersteller sind, können Sie in diesem Ratgeber lesen.

Weitere News zum Thema Sicherheitslücke