Probleme

Kritische Sicherheitslücke in Firefox 3.5 gefixt

Zudem Stabilitäts- und Leistungs-Probleme behoben
Kommentare (100)
AAA

Nicht nur Microsoft hat mit seinem Internet Explorer mit Sicherheitslücken in der Browserwelt zu kämpfen, auch den Firefox kann es treffen: Wie vor kurzem bekannt wurde, klafft im Browser in der gerade neuen Version 3.5 ein Lücke, die Mozilla selbst unter der schwerwiegendsten Rubrik "critical" einstuft. Jetzt indes gibt die Mozilla Foundation bekannt, das Problem gelöst zu haben und legt die Version 3.5.1 nach, mit der auch andere Probleme behoben sein sollen.

Die Sicherheitslücke ermöglicht über einen Fehler im Javascript-Compiler Angreifern die Ausführung von Code auf dem System, es gibt auch schon einen entsprechenden Exploit. Firefox-Varianten vor 3.5 sind von dem Problem nicht betroffen. Zudem kämpfte der Firefox 3.5 mit diversen "Stabilitätsproblemen", die ebenso behoben sein sollen wie ein weiteres Problem, in Folge dessen der Browser auf Windows-Systemen zum Teil extrem lange Ladezeiten beanspruchte. Die neue Variante gibt es per Update-Funktion im Browser oder auf der Mozilla-Homepage.