Browser-Update

Firefox 19 mit integriertem PDF-Viewer veröffentlicht

Mozilla verspricht schnelleren Start und verbesserte Sicherheit
AAA

Mozilla hat den Browser Firefox 19 veröffentlicht.Mozilla hat den Browser Firefox 19 veröffentlicht. Die Mozilla Foundation hat ihren Browser Firefox in Version 19 veröffentlicht. Der Browser soll nun PDF-Dateien mit einem eigenen Viewer anzeigen. Außerdem soll der Startprozess aufgeräumt worden sein. Neben der Desktop-Version hat Mozilla auch die Android-Fassung aktualisiert. Dort sollen nun auch Themes unterstützt werden.

Integrierter PDF-Viewer: Mozilla verspricht mehr Sicherheit

Mit der Version 19 hat Mozilla eine Funktion freigeschaltet, mit der PDF-Dateien direkt im Browser angezeigt werden können. Dabei kommt kein Plugin von Adobe oder einem anderen Entwickler zum Einsatz, sondern die hauseigene Lösung pdf.js. Diese ist vollständig in Javascript implementiert. Das soll einige Vorteile bieten: Der Entwickler John Aas verweist darauf, dass ein externes Plugin stets zusätzlichen Code mitbringt und damit auch potenziell Sicherheitslücken. Mit der Javascript-Lösung sollen hingegen keine zusätzlichen Sicherheitslücken entstehen. Die PDF-Anzeige wird dementsprechend von Optimierungen der Javascript-Engine in zukünftigen Browser-Versionen profitieren.

Die PDF-Anzeige-Funktion funktioniert insgesamt ganz gut. Textdokumente lassen sich damit gut anzeigen. Auch gescannte Bild-PDFs lassen sich anzeigen. Die Druckfunktion haben wir jedoch nicht getestet. Hier könnte es zu Abweichungen im Druckbild kommen. Da Firefox kein externes Plugin laden muss, reduziert sich die Ladezeit eines Dokuments. Ältere PCs können mit der Darstellung großer Dokumente jedoch überfordert sein.

Firefox 19 soll schneller starten

Die Entwickler wollen den Startprozess des Browsers optimiert haben. Das soll die gefühlte Geschwindigkeit beim Start erhöhen. Tatsächlich erscheint der Browserstart schneller und flüssiger. Für Webentwickler gibt es neue Entwicklungswerkzeuge: Es soll nun möglich sein, mit dem Desktop-Browser auf Debug-Informationen der mobilen Ausgaben für Android und Firefox OS zuzugreifen.

Firefox für Android: Jetzt mit Unterstützung für Themes

Auch die Firefox-Fassung für Android wurde auf Version 19 aktualisiert. Hier gibt es den integrierten PDF-Viewer nicht. Mit der neuen Version unterstützt nun auch die mobile Fassung des Browsers Themes. Diese können im Browser heruntergeladen werden. Die Themes bestehen aus einem Bild, welches im Hintergrund der URL-Zeile angezeigt wird. Ist ein Theme erst einmal auf dem Smartphone installiert, kann zwischen den Themes in den Addons gewechselt werden.

Daneben ist die minimal geforderte CPU-Frequenz auf 600 Megahertz gesunken. Damit werden nun auch einige weitere - meist aber ältere - Smartphones unterstützt. Ansonsten sind einige neue CSS- und HTML5-Techniken hinzugekommen. Wie üblich wurden verschiedene Fehler behoben.

Die Updates für die Desktop-Version werden im Laufe des Tages mit Hilfe der integrierten Aktualisierungs-Funktion an die Nutzer verteilt. Alternativ kann auf der Webseite eine Installationsdatei für Windows, Mac OS X oder Linux bezogen werden. Android-Nutzer erhalten das Update über den Google Play Store. Firefox 20 soll Anfang April erscheinen.

Mehr zum Thema Mozilla