Filiago

Filiago senkt die Preise für Satelliten-Internet

Für 29 Euro wird der Internet-Anschluss und die Hardware bereit gestellt
AAA

Der deutsche Satelliten-Internet-Provider Filiago senkt die Preise für seinen Grundtarif. Der Kunde erhält hier eine Geschwindigkeit von maximal 1024 k/Bits im Downstream. Für monatlich 29 Euro und ohne Mindestvertragslaufzeit erhält der Kunde die nötige Hardware und den entsprechenden Internet-Vertrag. Der Rückkanal wird ebenfalls über den Satelliten abgewickelt. Die Einrichtungsgebühr von 99,95 Euro entfällt bei diesem Angebot. Bisher kostete ein vergleichbarer Tarif zwar auch nur 29,95 Euro, es wurden jedoch die Bereitstellungsgebühr von 99,95 Euro und die hohen Hardware-Kosten von 299,95 Euro fällig. Die Hardware wird nun ohne weiteren Aufpreis zur Verfügung gestellt.

Wem die 1024 k/Bits des Vertrages zu langsam sind, der kann jederzeit in einen höherwertigen Vertrag mit entsprechend höherer Grundgebühr wechseln. Sollte sich der weiße Fleck auf dem Breitbandatlas um den Kunden herum auflösen, soll ein sofortiger Wechsel in einen DSL-Vertrag möglich sein. Telefonieren kann der Kunde über einen VoIP-Anschluss.