Satellit

Filiago lockt mit bundesweiter 10-MBit/s-Flatrate

Durch Weihnachtsangebot entfallen Kosten für Hardware & Telefon-Flat
AAA

Internet per Satellit von FiliagoInternet per Satellit von Filiago Der Internet-Anbieter Filiago ist bekannt für seine Promotion-Aktionen. So gibt es nun auch zum Weihnachtsgeschäft eine Aktion, mit der der Internetzugang per Satellit an den Kunden gebracht werden soll. Gänzlich unattraktiv ist das Angebot dabei nicht. Für monatlich 29,95 Euro bekommen die Kunden einen 10-MBit/s-Downstream-Tarif. Vergleichbar mit einem DSL- oder Kabel-Anschluss mit gleicher Datenrate ist das Angebot dennoch nicht.

Im Rahmen der Weihnachtsaktion berechnet Filiago keine Kosten für die Hardware. Diese ist bei einem Internetzugang per Satellit traditionell am teuersten, da es sich um spezielle Satellitenschüsseln handelt, die auch senden können. Nach Angaben des Providers liegen diese Kosten sonst bei bis zu 500 Euro. Berechnet werden allerdings Einrichtungskosten von 99,95 Euro sowie Versandkosten von 24,95 Euro. Die Selbstmontage der Satellitenantenne ist möglich. Wer sich diese nicht zutraut, kann für 150 Euro einen speziell geschulten Techniker buchen.

Festnetz-Flatrate inklusive

In den monatlichen Kosten von 29,95 Euro ist ein Tarif mit 10 MBit/s im Downstream und 256 kBit/s im Upstream enthalten. Hier bei handelt es sich jedoch um eine Full-Flatrate, sondern um einen 4-GB-Tarif, dessen Volumen durch Traffic-Management auf den Monat gestreckt wird. Lediglich Datentraffic zwischen 24 und 6 Uhr wird nicht in dieses Volumen einbezogen. Inkludiert ist auch eine Telefon-Flatrate. Unter einer Ortsnetzrufnummer ist man über diese Leitung auch erreichbar. Realisiert wird die Telefonie ebenfalls über Satellit, so dass die Antwortzeiten etwas höher sind als bei einem normalen Festnetztelefon. Für die Telefonie kann eigene vorhandene VoIP-Hardware genutzt werden, alternativ kann eine FRITZ!Box 7270 für 219 Euro erstanden werden.

Realisiert wird das Angebot über Astra2Connect und die Satellitenpositionen 23,5 oder 28,2 Grad Ost. Der deutsche TV-Empfang hingegen erfolgt über 19,2 Grad Ost, so dass für den TV-Empfang eine zweite Schüssel oder ein zweiter LNB an die Filiago-Schüssel montiert werden muss. Auch hierfür gibt es im Bestell-Menü entsprechende Auswahlmöglichkeiten. Die Vertragslaufzeit für das Weihnachtsangebot liegt bei zwei Jahren, so dass eine Buchung nur für jene Kunden wirklich sinnvoll ist, die auf absehbare Zeit keine Alternative haben, einen Breitbandzugang auf andere Art zu bekommen. Allerdings: Wer 10 Euro monatlich extra zahlt, dessen Vertragslaufzeit sinkt auf drei Monate. Preislich interessant ist das Angebot dann nicht mehr, für knapp 30 Euro monatlich hingegen ist der Zugang durchaus brauchbar um Zugriff auf schnelles Internet samt Telefonflatrate zu bekommen. Unattraktiv ist indes das "Nebenrauschen" durch Einrichtungskosten und Versand von knapp 125 Euro.

Mehr zum Thema Internet über Satellit