Heimkino

Ärgernis: Digitale TV-Aufnahme wird immer mehr erschwert

Vorspulsperre, Verschlüsselung und No-Copy-Flags nerven Anwender
Von mit Material von dpa
AAA

Hochauflösendes Fernsehen ist eine feine Sache. Gerade den ein oder anderen Film würde man gerne in Kinoqualität aufnehmen. Doch so einfach ist das Aufnehmen, Kopieren und Archivieren der Aufzeichnungen nicht. Digitale HD-Aufnahmen unterliegen vielen Einschränkungen - von proprietären Dateiformaten über Verschlüsselung bis hin zur Vorspulsperre.

Fernsehen kommt auf viele verschiedene Arten ins Haus, von DVB-T über Satellit und Kabel bis hin zum Internet. Für alle Empfangsarten gibt es eigene Empfangs- und Aufnahmegeräte. "Receiver werden in unterschiedlichsten Ausführungen und mit integrierten Festplatten in unterschiedlichen Größen angeboten", sagt Holger Wenk vom "Branchenverband Deutsche TV-Plattform". Darüber hinaus gebe es auch DVD- und Blu-ray-Rekorder. "Manche Geräte sind dabei sogar mit einem USB-Anschluss ausgestattet, so dass sich eine externe Festplatte oder ein USB-Stick anschließen lassen."

Nur mit Twin-Tuner gleichzeitig Fernsehen und Aufnahme eines anderen Senders

Ärgernis: Digitale TV-Aufnahme wird immer mehr erschwertÄrgernis: Digitale TV-Aufnahme wird immer mehr erschwert Auch in aktuellen TV-Geräten sind manchmal Festplatten, DVD- oder Blu-ray-Laufwerke integriert, meist besitzen sie aber einen oder mehrere USB-Anschlüsse mit Aufnahmefunktion, erklärt Wenk. Dieses Feature wird auch als Personal Video Recorder (PVR) bezeichnet. Generell sollte man auch darauf achten, wie viele sogenannte Tuner der jeweilige Fernseher oder Receiver bietet: "Nur mit mehr als einem Tuner kann man ein Programm aufzeichnen und gleichzeitig einen anderen Kanal auf dem gleichen Empfangsweg schauen", so der Experte.

Wer seine Aufnahmen auf DVD oder Blu-ray brennen möchte, kann auf entsprechende Rekorder mit Brennfunktion zurückgreifen. Auch weil jeder Blu-ray-Rekorder DVDs brennen kann, wird es reine DVD-Rekorder nicht mehr lange geben. "Das ist ein Gerät, das vom Markt verschwinden wird", erklärt Andreas Nolde vom Computermagazin "Chip". Aktuelle Blu-ray-Rekorder sind mit Festplatte und Twin-Tuner oft gut ausgestattet, haben sich aber wegen vergleichsweise hoher Preise auch für die Blu-ray-Rohlinge noch nicht richtig durchgesetzt.

Auf der folgenden Seite berichten wir über die Hürden, mit denen Anwender bei digitalen TV-Aufnahmen konfrontiert sind, unter anderem No-Copy-Flags, proprietäre Formate und ungefragt formatierte Speichermedien.

1 2 vorletzte

Mehr zum Thema Fernsehen