Wechsel

Ex-Nokia-Chef Stephen Elop geht zu Telstra

Der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop geht zum australischen Telekommunikations-Konzern Telstra. Er wird dort für Strategie und Innovation zuständig sein.
Von mit Material von
AAA
Teilen (10)

Stephen Elop geht zu TelstraStephen Elop geht zu Telstra Der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop, der das Handy-Geschäft des einstigen Weltmarktführers an Microsoft verkaufte, hat einen neuen Job in Australien. Der 52-Jährige wird beim Telekom-Konzern Telstra für Strategie und Innovationen zuständig sein. Er solle in dem neugeschaffenen Job in den USA und Australien arbeiten, erklärte das Unternehmen heute.

Der Microsoft-Manager Elop war 2010 zum Nokia-Chef ernannt worden. Der finnische Konzern, der lange den Handy-Markt dominiert hatte, reagierte damit auf den Umstand, den Anschluss an die von Apples iPhone und Googles Android-System geprägte moderne Smartphone-Welt verloren zu haben. Allerdings ging die Sache anders aus als erhofft: Elop stoppte 2011 die Entwicklung eines eigenen Smartphone-Betriebssystems bei Nokia und entschied sich für Microsofts Windows Phone als Plattform statt für Android.

Aufs falsche Pferd gesetzt

Die Entscheidung erwies sich als verhängnisvoller Fehler, denn Windows Phone blieb trotz der mit viel Aufwand angekündigten Lumia-Modell-Reihe bei niedrigen einstelligen Marktanteilen. Vermutlich waren die Geräte, die technisch und optisch durchaus auf der Höhe der Zeit waren, einfach zu teuer - inzwischen hatten sich vor allem Hersteller aus China mit günstigen Android-Smartphones auch bei europäischen Kunden beliebt gemacht.

Nokia verlor an Gewicht im Smartphone-Geschäft und verkaufte schließlich die Handy-Sparte an Microsoft - allerdings läuft es auch für die Redmonder nicht gut. Der Marktanteil von Windows-Smartphones ist weltweit noch immer verschwindend gering, auch wenn sich Microsoft-Geräte hierzulande vergleichsweise gut verkaufen. Elop kehrte zu seinem früheren Arbeitgeber zurück und wurde dort Gerätechef. Im vergangenen Jahr verließ er den Windows-Konzern, nachdem der Bereich bei einem Umbau durch den neuen Chef Satya Nadella an Bedeutung verloren hatte.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Stephen Elop