Fernsehen

Deutsche Telekom: Entertain to go ab sofort verfügbar

Dienst bringt Fernsehen auf iPad, Laptop und Computer
AAA

Entertain to go nun verfügabrEntertain to go nun verfügbar Der Dienst der Deutschen Telekom Entertain to go steht nun ab sofort zur Verfügung. Entertain-Kunden können sich damit im heimischen Netzwerk Fernsehinhalte - sprich IPTV - auf den Computer, auf ein Notebook oder ein Apple iPad holen. Kunden von Entertain können im Rahmen des Starts den Telekom-Dienst einen Monat ohne Aufpreis testen. Ansonsten kann Entertain to go als Option für 4,95 Euro pro Monat zu den Tarifen Entertain Premium oder Entertain Comfort gebucht werden. Der Test-Monat ist bei Buchung noch bis zum 31. Oktober inbegriffen.

Die Vertragslaufzeit für Entertain to go beträgt einen Monat. Derzeit können rund 40 Sender abgerufen werden. Dazu gehören die privaten Sender RTL, VOX, SAT.1 und ProSieben sowie die öffentlich-rechtlichen Programme ZDF, 3sat und ARD. Die App von Entertain to go fürs Apple iPad kann nun im App Store kostenlos heruntergeladen werden. Laut Unternehmen soll bereits an einer App fürs mobile Betriebssystem Android gearbeitet werden und auch ein Version für das Apple iPhone soll bald folgen. Ob es auch eine Variante für Windows-Phone-Geräte geben wird, ist noch nicht bekannt.

Diese Features stehen Telekom-Kunden mit Entertain to go bereit

Mit dem normalen Entertain-Angebot ist man praktisch an einen Ort gebunden, ein zweiter Receiver oder ein zweites TV-Gerät sind mit dem neuen Angebot somit nicht mehr notwendig. Der Nutzer hat mit Entertain to go nun die Möglichkeit, auch draußen in den Garten bzw. in andere Räumlichkeiten zu gehen, um dort mit dem jeweiligen Endgerät aufs Fernsehprogramm zuzugreifen. Natürlich muss dafür auch die Reichweite des heimischen Netzwerkes via WLAN oder LAN entsprechend groß sein.

In puncto Funktionen bietet der Telekom-Dienst beispielsweise Shift to TV (kann nicht unterwegs über ein anderes WLAN- bzw LAN- oder Mobilfunknetz genutzt werden). Damit kann mit einer Berührung das laufende Fernsehprogramm vom Apple-Tablet auf den Fernseher geholt werden. Die Programme können so auch auf mehreren kompatiblen Geräten parallel empfangen werden. Auch der bekannte Programm-Manager kann verwendet werden. Auf Grund von rechtlichen Problemen können Filme nicht über ein Mobilfunknetz oder ein fremdes WLAN-Netz abgerufen werden.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland