mobicroco

Endlich: Eee Box vor der Tür

Mit einer gewohnt ausschweifenden Pressemitteilung hat ASUS heute den Deutschland-Rollout
Von
AAA
Teilen

Mit einer gewohnt ausschweifenden Pressemitteilung hat ASUS heute den Deutschland-Rollout der Eee Box B202 für Mitte Oktober angekündigt. Der Desktop-EEE kommt in zwei Konfigurationen mit Windows XP bzw. Xandros Linux in den Handel, kostet EUR 259 bzw. EUR 269.

Schon im Januar stellte ASUS die Eee Box erstmals vor, seit Juli wird der 1,3kg leichte Rechner in Übersee verkauft. Im Frühsommer terminierte der Hersteller den Verkaufsstart hierzulande auf "nicht vor Ende August."

Bei der OS-Politik geht ASUS Deutschland diesmal glücklicherweise keine faulen Kompromisse ein - eine Quersubventionierung der Windows XP Lizenzen durch Linux-Freunde (oder Alle mit einer ungenutzten Registrierungscodes) bleibt aus.

Eine Eee Box B202 (erhältlich in schwarz und weiß) mit Intel Atom N270 CPU, 160 Gbyte HDD, 1 Gbyte RAM und Windows XP kostet EUR 269. Wer mit dem vom Eee PC 4G / Eee PC 900A bekannten Xandros Linux vorlieb nimmt, zahlt EUR 10 weniger und bekommt ganze 2 Gybte RAM - ein faires Angebot.

Neben allerlei Konnektivität (4x USB, DVI, Gigabit LAN, draft-n WLAN; aber kein VGA und kein Bluetooth) gibt's - anders als im Ausland - Maus & Tastatur gratis zur Eee Box. Die Bundelung mit einem Eee Stick wäre noch erfreulicher gewesen.

<via>

Teilen