Günstig

Kaum Verlust bei Diebstahl: 9 billige Einfach-Handys für den Urlaub

Ärgerlich, wenn das High-End-Smartphone im Urlaub gestohlen wird oder verloren geht. Abhilfe schaffen Einfach-Handys, die mit der eigenen SIM-Karte genutzt werden.
AAA
Teilen (23)

Wer sich heutzutage ein Handy kauft, greift in der Regel zum Smartphone - und viele Geräte kosten 200 Euro, 300 Euro oder noch viel mehr. Gerade deswegen sollten Sie im Urlaub zum Beispiel am Strand Vorsicht in puncto Diebstahl walten lassen - oder sich ein Zweitgerät mitnehmen, dessen Verlust im Zweifel verschmerzbar ist. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, die Nummer der Sperrhotline mit in den Urlaub zu nehmen. Und auch wer zum Beispiel Kletter-Touren unternimmt, kann sich - vorausgesetzt, er möchte ausschließlich telefonieren und simsen - ein Einfach-Handy suchen, um nicht mit Glasbruch bei seinem High-End-Modell nach Hause zu kommen. Und noch ein Hinweis: Die Einfach-Handys nutzen klassische SIM-Karten - wer also eine Nano- oder Micro-Variante verwenden will, braucht einen passenden Adapter.

Wir haben passende Einfach-Handys herausgesucht, die aber oftmals mit ein, zwei zusätzlichen Highlights glänzen können. Ein Problem bei fast allen Billig-Geräten: Sie haben lediglich Dualband-Support, können also zum Beispiel auf Reisen nach Amerika nicht verwendet werden. Daher haben wir auch explizit ein Quadband-Handy aufgenommen, das besonders preiswert daherkommt. Bezüglich der Preise verwenden wir durchschnittliche, günstige Preise in Online-Shops ohne Versandkosten.

Samsung E1200

Von Samsung kommt eines der günstigsten Geräte überhaupt: das E1200. Das Dualband-Handy bietet laut Hersteller eine Standby-Zeit von satten 800 Stunden, was rund 33 Tagen entspricht. Hinsichtlich Gesprächen kommt das Gerät mit einer Akkuladung bis zu 8,6 Stunden aus. Einen Speicherkarten-Slot hat das E1200 nicht - aber immerhin einen Wecker. Zu haben ist das Gerät zu Preisen von unter 20 Euro.

Sie suchen ein Dual-SIM-Handy? Auf der folgenden Seite finden Sie ein sehr günstiges Exemplar.

Samsung E1200
1/9 – Bild: Samsung
  • Samsung E1200
  • Alcatel 1010D
  • Nokia 105
  • Samsung E1270
  • Mustang M33
Teilen (23)

Mehr zum Thema Hardware-Bilderstrecke