Tarifcheck

Der Tarifcheck: easybell Komplett easy VDSL 50 im Preisvergleich

Kurze Mindestvertragslaufzeit und 29,95 Euro Grundgebühr
AAA

Vor etwa einem Jahr startete der Berliner DSL-Anbieter mit der Vermarktung von VDSL-Anschlüssen und mischte mit recht günstigen Konditionen den Markt auf. Hierbei handelt es sich um ein Komplettpaket bestehend aus einer VDSL-Leitung mit 50 MBit/s im Down- und 10 MBit/s im Upstream sowie einem Telefonanschluss auf SIP-Basis. Ob der Tarif bei gleichbleibenden Konditionen auch zum aktuellen Zeitpunkt konkurrenz­fähig ist, prüfen wir in diesem Tarifcheck.

easybell bietet mit dem Tarif Komplett easy VDSL 50 eine Doppel-Flatrate für Internet und Telefonie ins deutsche Festnetz an. Der Startpreis von monatlich 24,95 Euro Grundgebühr wird mittlerweile, wie im September, nur zeitweise im Rahmen von Aktionen angeboten. Logo-Montageeasybell Komplett easy VDSL 50 im Tarifcheck Der reguläre Preis für das VDSL-Angebot liegt bei vergleichsweise immernoch günstigen 29,95 Euro pro Monat. Mit dem Aktionsrabatt von fünf Euro kostet der VDSL-Tarif genauso viel wie die ADSL-Variante mit 16 MBit/s im Downstream. Regionalzuschläge werden nicht erhoben. Sollte die enthaltene Rufnummer nicht ausreichen, können optional bis zu neun weitere Telefonnummern für je 79 Cent pro Monat hinzugebucht werden. Die Kosten für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze sind mit 9,8 Cent je Minute und ins Ausland mit einem Minutenpreis ab 2,9 Cent im Vergleich zu Konkurrenz-Angeboten durchaus überschaubar.

Pluspunkt: Kurze Mindestvertragslaufzeit mit 14-tägiger Kündigungsfrist

Die Besonderheit bei diesem Tarif liegt neben den Monatskosten in der kurzen Mindestlaufzeit - der Vertrag kann mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende gekündigt werden. Dafür fällt einmalig eine Bereitstellungsgebühr in Höhe von 49,95 Euro an. Sofern keine passende Hardware im eigenen Haushalt vorhanden ist, kann bei easybell die Fritz!Box 7390 entweder für 4,50 Euro pro Monat gemietet oder für einmalig 169 Euro käuflich erworben werden. Ein Kauf würde sich rechnerisch ab dem 38. Monat lohnen. In beiden Fällen fallen keine Versandkosten an. Im Online-Handel kostet diese Fritz!Box noch über 200 Euro.

easybell schaltet seine VDSL-Anschlüsse im Netz von Telefónica. Da die Realisierung in aller Regel über sogenannte Indoor-DSLAMs erfolgt, können die Anschlüsse nur dann geschaltet werden, wenn der Wohnort nah genug an einer versorgten Vermittlungsstelle liegt.

Soviel zur Zusammensetzung des VDSL-50-Pakets Komplett easy. Ob es sich hierbei um ein gutes Angebot handelt, zeigt der Vergleich mit weiteren VDSL-Komplettpaketen der Konkurrenz.

1 2 vorletzte