all in one

easybell startet DSL- & Mobil-Triple-Flat für 29,95 Euro

Komplett plus vereint Festnetz, Mobilfunk und DSL in einem Tarif
AAA

Nach dem Start seiner DSL-Komplett-Tarife startet der in Potsdam ansässige Provider easybell nun mit einer Kombination aus Festnetz-, DSL- und Mobilfunk-Flatrate für monatlich 29,95 Euro. Dabei sind alle drei Anschlüsse mit einer Flatrate ausgestattet. Inklusive ist neben einer DSL-Flatrate mit bis zu 16 MBit/s auch eine Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz. Diese gilt sowohl vom Festnetz-Anschluss aus, der auf VoIP-Basis realisiert wird, als auch vom Mobiltelefon aus.

easybell startet einen Komplettanschluss mit Flatrates: DSL, Internet und Mobilfunk sind inklusiveeasybell startet einen Komplettanschluss mit Flatrates: DSL, Internet und Mobilfunk sind inklusive Zu den Details: Wer von seinem Festnetzanschluss einen beliebigen deutschen Mobilfunkanschluss anruft, zahlt für diese Leistung 9,8 Cent. Vom Handy aus sind es in der Standard-Variante, die im Grundpreis enthalten ist, jedoch teure 29 Cent pro Minute. SMS werden mit 19 Cent abgerechnet, Datenverbindungen mit 19 Cent pro 100 kB. Realisiert wird der Mobilfunkanschluss im Netz von E-Plus.

Zubuchoptionen mit Frei-Minuten und Daten-Pauschalen

Auf Wunsch können die Kunden drei verschiedene Zusatzpakete zubuchen, die sich durch Inklusivminuten zu Mobilfunknetzen, Inklusiv-Datenvolumen sowie Frei-SMS auszeichnen. Sie kosten 10, 15 oder 30 Euro und beinhalten 50, 100 oder 500 Minuten zu allen Mobilfunknetzen. Im kleinsten Paket sind 50 MB Traffic sowie 5 SMS inkludiert. Die beiden großen Pakete zeichnen sich durch Datenflatrates aus, die ab 200 MB bzw. 5 GB auf GPRS-Niveau gedrosselt werden. Enthalten sind zudem 100 bzw. 500 Minuten in alle Mobilfunknetze und 10 bzw. 50 SMS. Die Zusatzpakete können mit 30 Tagen zum Monatsende gekündigt werden.

easybell Komplett plus hat keine Mindestvertragslaufzeit, kostet jedoch einmalig 49,95 Euro Einrichtungskosten. Auf Wunsch bekommen Kunden für 169 Euro eine FRITZ!Box 7270, die alternativ auch für 4,50 Euro monatlich gemietet werden kann.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Surfen zuhause"