DSL

easybell: 16-MBit/s-Doppelflatrate ohne Laufzeit für 24,95 Euro

Anschlusskosten bei 49,95 Euro, kostenlos bei 2 Jahren Vertragslaufzeit
AAA

Der Komplettanschluss-Markt hat nach Monaten der Konsolidierung einen neuen Player: easybell hat ein eigenes Vollanschluss-Angebot gestartet. Drei Tarife sind es zum Start geworden, die die Bedürfnisse der Kunden bedienen sollen. Zwei davon sind Doppel-Flatrates, einer eine DSL-Flatrate mit minutengenau abgerechneten Festnetzgesprächen.

Alle drei Anschlüsse kommen mit bis zu 16 MBit/s Down- und 1 MBit/s Upstream daher. Abhängig ist die am Ende beim Kunden geschaltete Bandbreite von der Länge der Leitung zur Vermittlungsstelle. Die Anschlüsse werden im Netz von Telefónica geschaltet. Durch ratenadaptive Schaltung bekommt der Kunde immer die Bandbreite, die der eigene Anschluss hergibt. Zudem garantiert easybell, dass der Kunde binnen 14 Tagen nach der Anschlussschaltung vom Vertrag zurücktreten kann, wenn die im Vorfeld garantierten Bandbreiten nicht erreicht werden.

Doppel-Flatrates mit und ohne Mindestlaufzeit

Frau beim Surfen Die beiden Doppel-Flatrates haben von easybell die Namen Komplett time und Komplett easy bekommen. Sie unterscheiden sich nur in einem Punkt: Der Vertragslaufzeit. Komplett time hat eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren, Anschlusskosten fallen dafür im Gegenzug nicht an. Komplett easy bietet den Kunden hingegen die Möglichkeit, flexibel zu bleiben. Ohne Vertragslaufzeit hat der Tarif einmalige Anschlusskosten in Höhe von 49,95 Euro. Die monatlichen Grundkosten liegen in beiden Fällen bei 24,95 Euro. Auf Wunsch bekommen die Kunden für 39 Euro einen VoIP-Router von Targa dazu.

Komplett time und Komplett easy beinhalten jeweils neben dem DSL-Anschluss eine VoIP-Leitung mit zwei Sprachkanälen. Die VoIP-Zugänge können nicht nur zu Hause, sondern an jedem Breitband-Zugang weltweit genutzt werden. ISDN-Merkmale werden laut easybell unterstützt. Auch eine Rufnummernportierung von anderen Anbietern ist möglich - und das sogar nachträglich. Bis zu zehn Rufnummern sind möglich, allerdings kostet ab der zweiten Nummer jede Rufnummer 79 Cent monatlich.

Komplett basic ermöglicht bis zu zwölf gleichzeitige Gespräche

easybell-TarifeDie neuen easybell-Tarife im Überblick Gespräche zu deutschen Mobilfunkanschlüssen berechnet easybell mit 9,8 Cent pro Minute, Gespräche ins Ausland zumeist mit 2,9 Cent pro Minute, Gespräche zu zahlreichen ausländischen Handynetzen sind für 16,9 Cent pro Minute zu haben.

Für Nutzer, die keine Deutschland-Flatrate benötigen oder aber für kleine Firmen gibt es den Tarif Komplett basic. Er kostet monatlich 21,95 Euro, Gespräche ins Festnetz werden hier mit 0,98 Cent pro Minute abgerechnet. Die Besonderheit: für monatlich 9,95 Euro können bis zu zehn weitere Sprachkanäle und Rufnummern geschaltet werden, so dass zwölf gleichzeitige Gespräche geführt werden können. Der Tarif ist nur ohne Mindestlaufzeit und einmaligen Einrichtungskosten von 49,95 Euro zu haben.

Einen Überblick über aktuelle Doppelflatrates finden Sie in unserem ausführlichen Preisvergleich.

Weitere News zum Themenspecial "Breitband-Internet"