4G

E-Plus: LTE-Ausbau startet in diesem Jahr mit ZTE-Technik

Auch der Discounter simyo kündigt LTE für seine Kunden an
AAA

E-Plus: LTE-Start mit ZTE-TechnikE-Plus: LTE-Start mit ZTE-Technik Der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber E-Plus hat mit dem chinesischen Telekommunikationsanbieter ZTE bisher schon beim Ausbau des UMTS-Netzes zusammengearbeitet. Jetzt vertiefen die beiden Unternehmen ihre Kooperation, wie die deutsche ZTE-Pressestelle erklärte. So habe die E-Plus-Gruppe entschieden, ZTE als Lieferanten und Partner für den LTE-Netzausbau zu beauftragen.

Neben dem Ausbau des UMTS-Netzes haben E-Plus und ZTE bisher schon bei LTE-Feldversuchen zusammengearbeitet, die der drittgrößte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber in verschiedenen Regionen durchführt. Nun wird die Kooperation in größerem Umfang fortgesetzt. Abseits der Lieferung von LTE-Basisstationen (eNodeB) und der Unterstützung beim LTE-Netzausbau geht es auch um eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des Evolved Packet Core (EPC).

E-Plus: "Bedarfsorientierter LTE-Ausbau" in diesem Jahr

"Die E-Plus Gruppe startet unter dem Motto 'Smart LTE' dieses Jahr einen bedarfsorientierten LTE-Ausbau. Damit setzen wir unsere nutzerorientierte und wirtschaftlich zielführende Netzausbaustrategie fort", sagt Andreas Pfisterer, Chief Technology Officer der E-Plus-Gruppe. "Die Zusammenarbeit der letzten Jahre hat gezeigt, dass ZTE ein geeigneter Partner ist, diese langfristige Strategie effizient und erfolgreich im Sinne des Kunden und des Unternehmens zu verfolgen."

Keine Angaben machte Pfisterer dazu, in welchen Städten und Regionen LTE von E-Plus zunächst vermarktet wird und wann der offizielle Startschuss für das 4G-Netz fällt. Genutzt werden Frequenzen im 1800-MHz-Bereich, der in Deutschland ansonsten bislang nur von der Deutschen Telekom für LTE verwendet wird.

LTE bei E-Plus auch für Discounterkunden

Spannend bleibt auch die Frage, welche Kunden bei E-Plus das LTE-Netz nutzen können. Lässt die Deutsche Telekom alle Vertragskunden ins 4G-Netz, so steht die neue Technik bei Vodafone und o2 nur Nutzern bestimmter Tarife offen. Allerdings hatte auch die E-Plus-Discountmarke simyo in ihrem Blog bereits LTE angekündigt, so dass offenbar auch Kunden von Billigmarken im E-Plus-Netz vom neuen Mobilfunk-Standard profitieren können.

"ZTE liefert E-Plus ein Gesamtpaket von LTE-Basisstationen und dem Evolved Packet Core. Zusammen mit der bereits mit ZTE-Technologie ausgebauten HSPA+-Netzinfrastruktur liefern wir E-Plus so eine sehr leistungsstarke breitbandige Datennetzlösung. Dies ist ein weiterer Meilenstein in der 2009 gestarteten Partnerschaft von E-Plus und ZTE und stärkt die Position beider Unternehmen im Telekommunikationsmarkt", sagt Li Jun, Geschäftsführer in den Niederlanden bei ZTE. "Sie hat sowohl für E-Plus als auch für ZTE in Europa eine strategische Bedeutung - und darüber hinaus auch im Hinblick auf die Marktposition beider Unternehmen."

Weitere Meldungen zu Angeboten von E-Plus