Ohne Zugangspunkt

Ab 1. Juli: Mobiles Surfen im E-Plus-Netz ohne APN möglich

Neue Regelung gilt für Nutzer aller Anbieter im E-Plus-Netz
AAA
Teilen (107)

E-Plus-LogoAngabe des APN im E-Plus-Netz:
Ab Juli nicht mehr notwendig
Mobilfunk-Kunden, die das Mobilfunk-Netz von E-Plus nutzen, müssen ab 1. Juli dieses Jahres keinen APN (Access Point Name - "Zugangspunkt") für die mobile Internet-Nutzung mehr in ihrem Endgerät eintragen. Der Mobilfunk-Netzbetreiber versendet derzeit eine entsprechende Kurzmitteilung und hat die Änderung gegenüber teltarif.de auch offiziell bestätigt.

In der SMS - hier am Beispiel eines BASE-Kunden - heißt es:
"Lieber Kunde, BASE macht Surfen noch einfacher. Ab dem 1.7.2013 ist das mobile Surfen für Sie auch ohne explizite Einstellungen des Zugangspunktes (APN) möglich. Sollten Sie das mobile Internet nicht nutzen wollen, dann können Sie dies in Ihrem Endgerät ausschalten, sich an unsere Hotline oder den nächsten Shop wenden. Wichtig: Ohne Internet-Flat surfen Sie zum Standardpreis, der sich aus Ihrem Tarif ergibt, z.B. maximale Kosten im BASE GPRS-/UMTS-Standardtarif: 0,99 € / MB."

Regelung gilt für alle Nutzer des E-Plus-Netzes

Die Änderung gilt nach Angaben von E-Plus für alle Prepaid- und Postpaid-Kunden, die das E-Plus-Netz nutzen - und betrifft damit nicht nur Kunden von Marken der E-Plus-Gruppe, sondern alle im Netz von E-Plus operierenden Anbieter. Eine Ausnahme stelle der virtuelle Netzbetreiber OnePhone dar.

Mobiles Surfen im Ausland: APN weiterhin notwendig

Beim mobilen Surfen im Inland erfolge die Zuordnung künftig netzseitig, so der Düsseldorfer Netzbetreiber. Nachteil der neuen Regelung: Wer kein mobiles Internet nutzt und sich bislang darauf verlassen hat, dass ohne entsprechende Einstellungen keine Einwahl möglich ist, muss den Internet-Zugang in seinem Endgerät nun explizit unterbinden.

Fürs Daten-Roaming im Ausland muss der korrekte APN auch weiterhin eingetragen werden. Er lautet internet.eplus.de (Benutzername: eplus / Passwort: internet).

Mobiles Internet "by call": Kosten-Airbag bei 100 Euro pro Monat

Wie in der E-Plus-Kurzmitteilung mitgeteilt, zahlen BASE-Kunden ohne gebuchten oder im Basistarif bereits enthaltenen Datentarif 99 Cent pro MB (10-kB-Takt) für die innerdeutsche "by-Call"-Nutzung. Hierbei gibt es einen Kosten-Airbag: Ab Erreichen eines monatlichen Betrages von 100 Euro für die mobile Daten-Nutzung verzichtet E-Plus seit Anfang 2012 kulanzhalber auf die weitere Berechnung (teltarif.de berichtete).

Teilen (107)

Weitere Meldungen zum Mobilfunk-Netzbetreiber E-Plus

Weitere Artikel zum Thema mobile Internet-Nutzung