Mobiles Internet

E-Plus, Base, blau etc.: LTE für alle auch im neuen Jahr ohne Aufpreis

Kunden im Mobilfunknetz der E-Plus Gruppe können noch bis 31. März 2015 LTE mit bis zu 42 MBit/s über UMTS ohne Aufpreis nutzen. Wir berichten neben der Aktionsverlängerung auch darüber, wie es ab April mit der Aktion "Highspeed für Jedermann" weitergehen könnte.
Kommentare (131)
AAA
Teilen

Highspeed für Jedermann im E-Plus-Netz noch bis Ende MärzHighspeed für Jedermann im E-Plus-Netz noch bis Ende März Vor rund einem Jahr hat E-Plus die Aktion "Highspeed für Jedermann" gestartet. Seitdem haben alle Kunden im Netz der Düsseldorfer Telefónica-Marke die Möglichkeit, den mobilen Internet-Zugang mit bis zu 42 MBit/s über die DC-HSPA-Technik im UMTS-Netz zu nutzen. Im März wurde auch das LTE-Netz von E-Plus für Endverbraucher freigegeben. Hier steht ebenfalls die maximal mögliche Performance in der jeweiligen Funkzelle für die Nutzer zur Verfügung. Diese beträgt in den meisten Fällen rund 73 MBit/s im Downstream.

War das Angebot ursprünglich bis zum 30. Juni befristet, so hat der bis Ende September zur KPN-Gruppe zählende Netzbetreiber die Aktion später bis zum Jahresende verlängert. In den vergangenen Wochen herrschte allerdings Unsicherheit darüber, ob "Highspeed für Jedermann" auch im Jahr 2015 noch zur Verfügung steht. Seit der letzten Aktionsverlängerung haben sich schließlich die Rahmenbedingungen geändert. E-Plus gehört jetzt zu Telefónica.

Nun aber wurde das Angebot offiziell nochmals verlängert, wie teltarif.de exklusiv vorab erfuhr - allerdings nicht mehr um ein halbes Jahr, sondern vorerst nur noch um drei Monate. Demnach haben die Kunden bis zum 31. März 2015 weiterhin die Möglichkeit, die maximal technisch mögliche Datenübertragungsrate am jeweiligen Aufenthaltsort für den mobilen Internet-Zugang zu nutzen. Die Aktion gilt gleichermaßen für Vertrags- und Prepaidkunden von E-Plus und Base sowie auch für Marken wie blau und simyo, Aldi Talk und Ortel Mobile, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wie könnte es nach dem 31. März weitergehen?

Die Tatsache, dass die Aktion nur um ein Vierteljahr verlängert wurde, lässt Raum für Spekulationen. Denkbar wäre, dass das Angebot zum 1. April 2015 tatsächlich beendet wird und gleichzeitig eine neue Tarifstruktur dafür sorgt, dass zumindest Kunden in höherwertigen Verträgen weiterhin mit hoher Geschwindigkeit und über LTE den mobilen Internet-Zugang nutzen können.

Denkbar wäre aber auch, dass Nutzer - möglicherweise ebenfalls nur in bestimmten Tarifen - auch weiterhin mit vollem Speed surfen können. Schließlich ist mit Vodafone inzwischen auch ein Mitbewerber der E-Plus Gruppe dazu übergegangen, zumindest allen Vertragskunden mit einem Red-Smartphone-Tarif LTE freizuschalten und dabei zwar nicht die maximal mögliche Geschwindigkeit, aber doch immerhin 100 MBit/s im Downstream anzubieten.

Unter diesen Voraussetzungen wäre ein Zurückrudern der E-Plus Gruppe für die Kunden kaum nachvollziehbar. Eher schon wäre es denkbar, dass auch die zweite deutsche Mobilfunkmarke von Telefónica, o2, ihr LTE-Netz für weitere Kunden öffnet. So gab es in den vergangenen Monaten bereits Branchengerüchte, nach denen möglicherweise im kommenden Jahr auch Nutzer einer Discounter-SIM im o2-Netz mit 4G-Geschwindigkeit surfen können.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von E-Plus