Ab 50 Euro

E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit Kaufempfehlung

Wir zeigen Modelle vom günstigen Einstiegsgerät bis zur Oberklasse
AAA

Die Weihnachts­vorberei­tungen sind in vollem Gange und auch dieses Jahr gehören E-Book-Reader zu den gern gewählten Geschenken. Die Auswahl ist groß: Neben einfachen Einstiegs­geräten gibt es auch High-End-Reader, die höchsten Lese-Komfort mit vielen Zusatz­funktionen versprechen.

Eine erste Checkliste darüber, was beim Kauf von E-Book-Readern zu beachten ist, haben wir bereits gegeben. Nun zeigen wir E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit KaufempfehlungE-Book-Reader als Geschenk
Die eReader im Detail gibts nach dem Klick
ausgewählte Modelle, die sich für E-Book-Neulinge, klassische Leser und Nutzer mit besonderen Ansprüchen eignen. Welche aktuellen eReader dies sind und wo es die Lesegeräte besonders günstig zu kaufen gibt, erfahren Sie im Folgenden.

Günstige Lesegeräte für E-Book-Neulinge

E-Book-Neulinge, die lediglich einen eReader zum Lesen und Speichern ihrer Bibliothek suchen und dabei auf Funktionen wie Touch-Bedienung und Audio verzichten können, sind mit einem Einsteiger-Gerät gut bedient. Die Modelle sind bereits zu Preisen ab 50 Euro erhältlich, bieten Speicher­platz für Tausende E-Books, eine Akku­laufzeit von mehreren Wochen und stellen darüber hinaus den Text besonders papiernah dar. Mit dem Trekstor eBook Reader 4Ink, dem Pocketbook Basic 613 und dem Kindle 4 stellen wir drei Vertreter der Einstiegs­kategorie vor.

Das günstigste Modell ist der Trekstor eBook Reader 4Ink, der baugleich zum Trekstor Liro Ink / Pyrus ist. Der E-Book-Reader ist zum Preis von 59,99 Euro beispiels­weise bei Thalia zu E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit KaufempfehlungFür E-Book-Neulinge: Trekstor 4Ink haben und bietet ein 6 Zoll großes Digital-Ink-Display, das durch seinen batterie­schonenden Betrieb und einen guten Kontrast besticht. Mit ePub, HTML, RTF, TXT und PDF können die wichtigsten Formate dargestellt werden. Als Besonder­heit unterstützt der Trekstor 4Ink auch PDF-Reflow und die Anpassung von PDF-Dateien auf die Seitengröße - eine Funktion, die nur wenige E-Book-Reader bieten. Der Speicher hat eine Größe von 4 GB und ist erweiterbar. Einen ausführlichen Eindruck vom Trekstor 4Ink alias Pyrus erhalten Sie in unserem Test.

Mit 69 Euro etwas teurer ist der Pocketbook Basic 613, den beispielsweise der Online-Händler eBook.de (ehemals libri.de) anbietet. Das Gerät verfügt über ein 6 Zoll großes Vizplex-Display - dem Vorgänger der Pearl-Technologie von E Ink. Neben ePubs, PDF, TXT, HTML, DOC und RTF stellt der Basic 613 auch mobi-Dateien dar (allerdings nicht mit der von Amazon verwendeten azw-Ver­schlüsse­lung). Der Speicherplatz beträgt 2 GB und lässt sich um zusätzlich 32 GB erweitern. Somit finden tausende von E-Books auf dem Pocketbook Basic Platz.

E-Book-Reader als Geschenk: Lesegeräte mit KaufempfehlungKindle 4: Der Klassiker von Amazon Auch Amazon steuert der Einsteiger-Klasse ein Gerät bei. Der Kindle 4 wurde kürzlich über­arbeitet und soll noch schneller als bisher sein. Zudem bietet er eigens für den Kindle entwickelte Schriftarten für noch bessere Lesbarkeit. Den Preis hat der Online-Händler auf 79 Euro gesenkt. Der Kindle 4 bietet als einziger der drei Einstiegsgeräte einen direkten Shop-Zugang und WLAN. Dafür ist der 2 GB interne Speicher allerdings nicht erweiterbar. Beim 6 Zoll großen Display setzt Amazon auf die aktuelle e-Ink/Pearl-Technologie. Diese konnte in Sachen buchnaher Textdarstellung bislang die besten Ergebnisse erzielen. Weitere Details zum Kindle 4 haben wir in einem Test zusammengefasst.

Für alle, die auf neueste Technik setzten und beim Lesen etwas mehr Komfort beispielsweise durch eine Touch-Bedienung und Internet wünschen, haben wir auf der zweiten Seite drei ausgewählte E-Book-Reader vorgestellt, mit denen der Käufer nichts falsch machen kann.

1 2 3 vorletzte