Aktionen

Überblick: Die DSL-Flatrate-Aktionen im September

Das sparen DSL-Einsteiger und Provider-Wechsler in diesem Monat
AAA

1&1 startet die VDSL-Vermarktung, o2 bietet neue DSL-Bandbreiten an, und Neukunden von Versatel profitieren neuerdings von Preisnachlässen in den ersten sechs Vertragsmonaten - die DSL-Anbieter halten auch in diesem Monat wieder mehr oder weniger attraktive Sonderangebote für Neukunden bereit. Wie üblich stellen wir zum Monatsanfang die aktuellen DSL-Flatrate-Aktionsangebote der Provider vor. Auf der dritten Seite finden zudem Schmalband-Surfer Tarifempfehlungen für Internet by Call.

1&1 startet heute die Vermarktung von VDSL-Anschlüssen

1&1 bietet seit heute als zweiter Internetprovider nach der Deutschen Telekom Breitband-Internetanschlüsse auf VDSL-Basis an (wir berichteten). Das Anschlusspaket Surf&Phone Doppel-Flat 25.000 mit Datenübertragungsraten von bis zu 27 800 kBit/s im Downstream und 5 000 kBit/s im Upstream kostet 39,99 Euro pro Monat. Bei einer höheren Downstream-Rate von bis zu 50 MBit/s zahlen die Kunden 4,99 Euro im Monat mehr. In der DSL-HomeNet-Variante kostet der VDSL-Anschluss mit bis zu 51 300 kBit/s im Downstream und 10 000 kBit/s im Upstream sowie Doppel-Flatrate fürs Internetsurfen und Telefonieren 49,99 Euro pro Monat.

In den DSL-HomeNet-Anschlusspaketen erhalten Neukunden zurzeit zwischen 100 und 200 Euro Startguthaben, je nach Anschluss-Bandbreite. In den Surf&Phone-Paketen mit 6 MBit/s bzw. 16 MBit/s Downstream-Rate beträgt das Startguthaben zwischen 50 oder 100 Euro. Das Startguthaben und die Gutschrift bei Online-Buchung werden nach dem dritten Vertragsmonat mit den Grundentgelten verrechnet. Wer Surf&Phone 25.000 bucht, erhält statt eines Startguthabens ohne weitere Kosten einen UMTS-Surf-Stick für die mobile Internet-Nutzung als zusätzliche Hardware neben dem herkömmlichen Modem.

Einen WLAN-fähigen DSL- bzw. VDSL-Router schickt 1&1 Neukunden in der Regel zum Versandkostenpreis zu, nur im 24,99 Euro pro Monat teuren Anschlusspaket Surf&Phone Doppel-Flat 6.000 kostet die Surf&Phone Box WLAN einmalig 39,59 Euro. Auf einmalige Anschluss-Bereitstellungsentgelte verzichtet 1&1 weiterhin, die Mindestvertragslaufzeit liegt jeweils bei 24 Monaten. Das bisherige Surf&Phone-Paket mit 2 MBit/s maximaler Downstream-Rate für 19,99 Euro pro Monat bietet 1&1 Neukunden nicht mehr an.

Neue DSL-Komplettpakete auch bei o2

Noch recht neue DSL-Komplettpakete gibt es wie ebenfalls berichtet auch bei o2. Das Münchener Unternehmen bietet inzwischen das DSL Komplettpaket mit Doppel-Flatrate fürs Internetsurfen und Telefonieren ins deutsche Festnetz mit den bei anderen Providern üblichen Bandbreiten-Klassen von 2 MBit/s, 6 MBit/s und 16 MBit/s an. Mit einer Downstreamrate von bis zu 2MBit/s kostet das DSL Komplettpaket künftig 25 Euro im Monat für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten sowie jeden weiteren Vertragsmonat darüber hinaus, bei höheren Übertragungsgeschwindigkeiten zahlt der Kunde 30 Euro (DSL Komplettpaket Plus) bzw. 35 Euro (DSL Komplettpaket Premium) pro Monat.

Auf den einmaligen Anschluss-Bereitstellungspreis von 49 Euro verzichtet o2 bei Neukunden, die den o2-DSL-Anschluss bis zum 7. September über die Website bestellen, zudem erhalten Online-Bucher im ersten von mindestens zwei Jahren einen Rabatt von 5 Euro auf die Monatsrechnung. Den DSL-Router Classic schickt o2 den Kunden zum Versandkostenpreis von 9,95 Euro zu, ein VoIP-fähiger Router kostet bei o2 39,94 Euro. Für kostenlose Gespräche zwischen den unter einer Kundennummer registrierten Festnetz- und Mobilfunk-Anschlüssen von o2 kann die Family&Office-Flatrate-Option für monatlich 2 Euro hinzugebucht werden - diese Option bot o2 vor kurzem noch gratis an.

Wer schon gleich und nicht erst nach der Freischaltung des DSL-Anschlusses lossurfen möchte, kann bei Abschluss eines DSL-Vertrags einen UMTS- und HSDPA-fähigen Surf-Stick mit dem Datentarif-Paket aus Acive Data Online mit Internet-Pack L für einmalig 29,95 Euro inklusive zusätzliche Versandkosten sowie monatlich 25 Euro für die Daten-Flatrate hinzubuchen. Auf den monatlichen Grundpreis für den Mobilinternet-Tarif gewährt o2 jeden Monat 15 Prozent Rechnungsrabatt.

DSL-Neukunden haben innerhalb der ersten drei Vertragsmonate die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung schriftlich (per Brief oder Fax) zu kündigen und so das DSL-Angebot von o2 erst einmal unverbindlich zu testen.

Auf der folgenden Seite erfahren Sie, wie die Neukunden-Konditionen bei DSL-Anbietern wie T-Home, Vodafone und HanseNet (Alice) aussehen.

1 2 3 vorletzte