Discounter

Discounter in der Telekommunikation

Auch Telefon- und Internet-Tarife sowie Hardware wie Handys, Tablets und mehr bekommen Sie zu Discount-Preisen.
AAA

Discounter in der TelekommunikationDiscounter in der Telekommunikation Discount-Strategien sind vor allem aus dem Lebens­mittel-Einzel­handel bekannt und eine echte Erfolgs­geschichte: Aldi, Lidl und Co. erreichen mit ihrem Konzept viele zufriedene Kunden.

Doch nicht nur in diesem Segment gibt es Discounter: Das Prinzip hat seit geraumer Zeit auch die Tele­kommunikation erreicht. Indem Anbieter von Produkten oder Diensten weitgehend auf Service-Strukturen verzichten, können sie im Vergleich zu ihren kon­ventio­nellen Wett­bewerbern deutlich niedrigere Preise bieten. Diese werden dann zum wichtigsten, wenn nicht einzigen Verkaufsargument.

Die Mobilfunk-Discounter

Das Prinzip wurde im Jahr 2004 auf das Mobilsegment in Form der Mobilfunk-Discounter übertragen, als der Kaffeeröster Tchibo sein Mobilfunk-Angebot auf den Markt brachte. Rasch folgten andere Offerten, wie beispielsweise die SIM-Karte von simyo, einem Tochterunternehmen von E-Plus. Neben der E-Plus-Gruppe mit Simyo, Blau, Yourfone und Co. ist auch die Drillisch AG mit zahlreichen Töchtern auf den Markt vertreten.

Zudem haben heute zahlreiche Supermarkt- und Drogerie-Ketten eigene Mobilfunk-Marken im Sortiment wie etwa Edeka Mobil, Galeria Mobil, ja!mobil, Kaufland, Lidl Mobile, Norma Mobil, NettoKOM, Medion/Aldi Talk, Penny Mobil oder Rossmann Mobil.

Die hohe Akzeptanz ist eine Folge der nach wie vor großen Preis­unterschiede im Mobilfunk. Bei den Discountern haben Kunden die Wahl zwischen Einheits­tarifen ohne feste monatliche Grundkosten mit niedrigen Preisen pro Gesprächs­minute und SMS oder Bündeln von Inklusiv­leistungen. So bieten nicht nur die Netz­betreiber, sondern auch viele Discounter heute Smartphone-Tarife mit Internet-Flatrate und andere Handy-Flatrates an. Diese werden zumeist im Postpaid-Verfahren abgerechnet - die regelmäßige Aufladung eines Prepaid-Kontos entfällt dann für den Kunden. Bei den Discountern sind aber nach wie vor viele Verträge mit kurzen Laufzeiten erhältlich.

Discount-Gedanke in der Telekommunikation angekommen

Und schließlich gibt es auch Discount-Angebote bei der Hardware. Für Computer, Tablets, Handys und Peripherie herrschen zum Teil große Preisunterschiede bei gleichwertiger Qualität vor. Hier gilt es, gut zu vergleichen und alle Bedingungen zu prüfen. Insbesondere beim Kauf eines Handys, das nur im Bündel mit einem Mobilfunkvertrag angeboten wird, sollten Sie auf das Kleingedruckte achten.

Meldungen zum Themenspecial ITk-Discounter

1 2 3 420 vorletzte