Fußball-Bundesliga

Telekom will Live-Rechte für die Bundesliga allein erwerben

Spiegel: Konzern wird für komplette Pay-TV-Rechte selbst bieten
AAA

Telekom-Bundesliga-RechteDie Telekom will die Bundesliga-Live-Rechte fürs Bezahlfernsehen Spekulationen darüber, dass die Deutsche Telekom bei der anstehenden Vergabe der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga ab 2013/2014 mitbieten will, gibt es seit längeren. Ende der Woche verdichteten sich die Gerüchte darüber - und nun will das Nachrichtenmagazin Der Spiegel von Telekom-Managern definitive Gewissheit erlangt haben: Die Telekom werde sich mit einer eigenen Offerte um die Live-Übertragung der Spiele im klassischen Bezahlfernsehen bewerben und damit den Pay-TV-Sender Sky angreifen, der bisher alle Bundesliga-Spiele per Kabel und Satellit überträgt.

Telekom will auch die Satelliten-Rechte

Dem Spiegel zufolge hat es die Telekom bei der diesmaligen Rechtevergabe auch auf die Satelliten­übertragung abgesehen. Allerdings, so heißt es unter Berufung auf Manager des Bonner Telekom­munikations­konzerns, werde man dabei keine Kooperation mit dem Unternehmen KF 15 GmbH & Co KG, einer Firma des verstorbenen Medienzars Leo Kirch, eingehen. KF 15 wird von Kirchs Frau Ruth und dem Medienunternehmer Dieter Hahn geleitet - einem Ziehsohn von Leo Kirch (teltarif.de berichtete).

Spiegel: Bonner werden selbst bieten

Vielmehr, will der Spiegel erfahren haben, werde die Telekom selbst bieten und es nicht Dritten - wie Hahn - überlassen, für sie Angebote abzugeben. Der Telekom sei das Risiko zu groß, bei einer solchen Strategie letztlich leer auszugehen. Aufgrund "guter eigener Beziehungen zur Deutschen Fußball-Liga (DFL)" werde man daher selbst bieten. Ersteigere die Telekom das rund 225 Millionen Euro teure Rechtepaket, könne sie die Kabelrechte indes über Hahns Unternehmen weiterverkaufen.

Auch "Plan B" existiert bereits

Auch für den Fall, dass Hahn mit seinem Unterhehmen KF 15 den Zuschlag erhalten sollte, gibt es offenbar bereits Pläne: Dann wolle die Telekom Hahn die Satellitenrechte abkaufen, heißt es. Allerdings habe die Telekom Hahn dafür vorab weder eine feste vertragliche Zusicherung gegeben noch entsprechende Finanzmittel bereitgestellt.

Derzeit besitzt die Telekom die Übertragungsrechte für das Internet-Fernsehen (IPTV). So können derzeit Entertain-Kunden zusätzlich das Produkt Liga total! hinzubuchen und wöchentlich Bundesligaspiele live sehen.

Weitere Meldungen zum Thema Sportrechte

Weitere News zur Fußball-Bundesliga